news


Kategorie

Jahre
2021 | 2020 | 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012



Ergebnisse 21 - 40 von 145.


Chemie - 30.06.2021
Rot sehen
Rot sehen
Gefährlicher Körperkult: Uni-Graz-ChemikerInnen decken schädliche Tattoo-Farben auf Die Haut wird zur Leinwand: prachtvolle Porträts, farbige Fabelwesen oder bunte Bänder. Und der Sommer zeigt's: Tätowierungen werden immer häufiger, aber auch gefährlicher. ChemikerInnen der Universität Graz haben gemeinsam mit ForscherInnen aus Schweden und Kanada mehr als 70 gängige Tattoo-Farben untersucht.

Biowissenschaften - 29.06.2021
Die Evolution der Körperachsen
Die Evolution der Körperachsen
Vergleich von Seeanemonen und Seeigel gewährt Einblick in Achsenbildung von Urzeitorganismen Körperachsen sind molekulare Koordinatensysteme, entlang derer regulatorische Gene aktiviert werden. Diese steuern die Entwicklung der anatomischen Strukturen in den richtigen Positionen. So stellt der Körper sicher, dass sich z.B. Ohren nicht auf dem Rücken entwickeln.

Gesundheit - 29.06.2021
Neue Erkenntnisse aus COVID-19 Forschung an der MedUni Wien
ForscherInnen an der Klinischen Abteilung für Infektionen und Tropenmedizin sowie an der Klinischen Abteilung für Hämatologie und Hämostaseologie der Universitätsklinik für Innere Medizin I der MedUni Wien und des AKH Wien forschen derzeit umfassend am Thema COVID-19 und Blutgerinnungsstörungen. Nun konnten sie in aktuell publizierten Studien Erkenntnisse über die Bedeutung von extrazellulären Vesikeln bei PatientInnen mit milder oder schwerer COVID-19 Erkrankung gewinnen.

Umwelt - Chemie - 28.06.2021
Wie Enzyme die Rolle von Mooren als Kohlenstoffspeicher schwächen könnten
Wie Enzyme die Rolle von Mooren als Kohlenstoffspeicher schwächen könnten
Verstärkte Trockenheit durch Klimawandel aktiviert natürlich vorkommende Enzyme Moorpflanzen nutzen Kohlenstoffdioxid aus der Atmosphäre, um mittels Photosynthese organische Moleküle aufzubauen. Auf diese Weise sind gegenwärtig weltweit etwa 455 Milliarden Tonnen Kohlenstoff in Mooren gespeichert.

Pharmakologie - Biowissenschaften - 28.06.2021
Sonnenblumen-Peptid als ’Vorlage’ für mögliches Schmerzmittel
Ein natürlich-vorkommendes Peptid in Sonnenblumenkernen wurde synthetisch optimiert und konnte nun als potenzieller Wirkstoff bei Schmerzen oder Entzündungen im Viszeralbereich (also im Magen-Darm-Trakt, Bauchraum bzw. den inneren Organen) identifiziert werden. Das ist das Ergebnis einer internationalen Studie unter Leitung von Christian Gruber vom Institut für Pharmakologie der MedUni Wien (Zentrum für Physiologie und Pharmakologie), die gemeinsam mit der University of Queensland und der Flinders University aus Australien durchgeführt und jetzt publiziert wurde.

Umwelt - Geowissenschaften - 24.06.2021
Mikroplastik
Mikroplastik
ForscherInnen entwickeln neue Methode, um Verschmutzung am Strand zu untersuchen Sommer, Sonne, Strand - klingt perfekt! Aber das ist es nicht: Mikroplastik ist fast Überall - auch im Meer. Bis zu 30 Millionen Tonnen weltweit landen pro Jahr weltweit in den Ozeanen. Damit sind die winzigen Partikel für 92 Prozent des Plastikmülls im Meer verantwortlich.

Umwelt - 24.06.2021
Weiterentwicklung: Vollautonome Drohne kann vermisste Menschen in Wäldern finden
Weiterentwicklung: Vollautonome Drohne kann vermisste Menschen in Wäldern finden
Eine Drohne, die Menschen auch unter einem Blätterdach finden kann gibt es seit 2020. Nun schafft sie diese Aufgabe aber auch vollautonom. sorgte im Vorjahr für Aufsehen: Eine Drohne, die mithilfe einer Zentrale am Boden vermisste Menschen auch in dichten Wäldern finden konnte. Nun hat das Institute für Computer Grafik der Johannes Kepler Universität Linz noch eines draufgesetzt - die Drohne kann diese Aufgabe nun auch vollständig autonom erfüllen.

Biowissenschaften - 24.06.2021
Der Neandertaler hat keine rein europäische Entstehungsgeschichte
Der Neandertaler hat keine rein europäische Entstehungsgeschichte
Forschungsteam entdeckt Spuren von Vor-Neandertalern in Israel Waren die Neandertaler wirklich Europaer*innen? Neue Funde aus Nesher-Ramla in Israel, die auf ein Alter von 130.000 Jahren datiert wurden, zeigen nun, dass Vorläufer von Neandertalern schon vor langer Zeit in der Levante existierten.

Biowissenschaften - 23.06.2021
Mehr als ein Törööö: Elefanten quietschen auch mit ihren Lippen
Mehr als ein Törööö: Elefanten quietschen auch mit ihren Lippen
Lautproduktion der Tiere erfolgt nicht allein durch den Rüssel Kommunikation mit Artgenossen durch Lautsignale ist für Elefanten extrem wichtig, weil sie in einem vielschichtigen sozialen System leben. Neben dem typischen Trompetenlaut aus dem Rüssel geben asiatische Elefanten auch artspezifische hohe Quietschlaute von sich, und zwar mit ihren Lippen.

Pharmakologie - Gesundheit - 21.06.2021
Effiziente Entwicklung
Effiziente Entwicklung
Forschungsprojekt von Takeda, RCPE, InSilicoTrials und der Universität Graz zur Optimierung biopharmazeutischer Herstellungsprozesse Biopharmazeutika sind komplexe Arzneimittel. Während chemisch-synthetische Wirkstoffe aus einigen hundert Atomen bestehen, sind es bei biopharmazeutisch hergestellten oft mehrere tausend.

Physik - 18.06.2021
Graphen: Atomares 'Maßschneidern' nähert sich der makroskopischen Welt
Graphen: Atomares ’Maßschneidern’ nähert sich der makroskopischen Welt
Die Eigenschaften von Materialien werden häufig durch Unvollkommenheiten in ihrer atomaren Struktur bestimmt, insbesondere wenn das Material selbst nur ein Atom dick ist, wie z.B. Graphen. Forscher*innen der Universität Wien haben nun eine Methode entwickelt, die die kontrollierte Erzeugung derartiger Fehlstellen in Graphen auf Längenskalen erlaubt, die sich der makroskopischen Welt annähern.

Gesundheit - Biowissenschaften - 18.06.2021
Reizdarmsyndrom auf Basis von mukosalen Biofilmen erstmals endoskopisch identifizierbar
Jede sechste Frau und jeder zwölfte Mann in Österreich leiden unter einem Reizdarmsyndrom - das sind somit knapp eine Million Menschen. Ein Reizdarm kann bisher mit den vorhandenen Methoden nur im Ausschlussverfahren diagnostiziert werden. Meistens kommen Menschen, die unter dem Reizdarmsyndrom leiden erst dann zum Arzt bzw.

Physik - 16.06.2021
Quanten-Nichtlokalität bei allen Geschwindigkeiten
Quanten-Nichtlokalität bei allen Geschwindigkeiten
Das Phänomen der Quanten-Nichtlokalität widerspricht unserer Alltagsintuition. Es zeigt die starken Korrelationen zwischen mehreren Quantenteilchen, von denen einige ihren Zustand augenblicklich ändern, sobald die anderen gemessen werden, unabhängig von der Entfernung zwischen ihnen.

Gesundheit - 16.06.2021
Erhöhtes Risiko arterieller und venöser Gefäßverschlüsse bei KrebspatientInnen
Eine aktive Krebserkrankung ist ein bekannter Risikofaktor für das Auftreten von arteriellen und venösen Thrombosen. An der MedUni Wien wurde nun die erste bevölkerungsbasierte Studie durchgeführt, die das Risiko für Venenthrombosen, Lungenembolien, Herzinfarkte und Schlaganfälle untersucht hat. In dieser landesweiten Analyse konnte gezeigt werden, dass das relative Risiko für arterielle und venöse Thrombosen bei KrebspatientInnen aller Altersgruppen erhöht ist.

Biowissenschaften - Agronomie / Lebensmittelingenieur - 14.06.2021
DNA als Mahlzeit von Meeresboden-Mikroben
DNA als Mahlzeit von Meeresboden-Mikroben
Spezialisierte Bakterien im Boden des Ozeans ernähren sich von Nukleinsäuren aus toter Biomasse Sie ist nicht nur eine Bibliothek genetischer Informationen, sondern bereichert auch den Speiseplan von Mikroben: Desoxyribonukleinsäure - kurz DNA - ist ein wichtiger Nährstoff für Mikroorganismen. Ein internationales Team aus Forscher*innen unter der Leitung von Kenneth Wasmund und Alexander Loy von der Universität Wien hat in Sedimentproben des atlantischen Ozeans mehrere Bakterien entdeckt, die DNA als Nahrungsquelle nutzen.

Gesundheit - Biowissenschaften - 11.06.2021
Bionische Rekonstruktion: Neuer Fuß für Bartgeier ’Mia’
Die MedUni Wien gilt seit Jahren mit dem Team von Oskar Aszmann an der Universitätsklinik für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie bei der Bionischen Extremitätenrekonstruktion als weltweit führend. Erst im Vorjahr war an der MedUni Wien die weltweit erste voll integrierte bionische Arm-Prothese entwickelt worden, die sofort - nach dem Motto ,,Plug and Play" - einsetzbar ist.

Wirtschaft / Betriebswissenschaft - 10.06.2021
Isolatoren: Sicher unter Höchstbelastung
Isolatoren: Sicher unter Höchstbelastung
Isolatorketten verbinden das stromführende Leiterseil mit dem Freileitungsmast. Forscher der TU Graz simulierten erstmals, wann und unter welchen Bedingungen unterschiedliche Belastungen auf diese Ketten wirken. Freileitungen werden damit noch sicherer. Ein weiteres findet sich am Ende des Texts Sie sind klein und unscheinbar, spielen bei der Betriebssicherheit von Hochspannungsleitungen aber im wahrsten Sinne des Wortes eine ,,tragende Rolle": Isolatorketten.

Biowissenschaften - Gesundheit - 10.06.2021
Bakterien kapern schlafendes Virus von Konkurrenten
Bakterien kapern schlafendes Virus von Konkurrenten
Hochselektive Phagen-Aktivierung mittels Signalmolekül aufgedeckt Phagen sind ein noch relativ unbekannter Bestandteil des menschlichen Mikrobioms, sie können jedoch im Zusammenleben mit Bakterien eine schlagkräftige Rolle spielen. Biochemiker Thomas Böttcher von der Universität Wien und Doktorandin Magdalena Jancheva konnten erstmals zeigen, wie ein Pseudomonas-Bakterienstamm mit Hilfe eines produzierten chemischen Stoffes sehr gezielt Phagen in einem konkurrierenden Bakterienstamm manipuliert, um den Feind zu besiegen.

Biowissenschaften - Gesundheit - 09.06.2021
Potenzial
Potenzial
ForscherInnen ebnen Weg für die Entwicklung neuer Tumor-Medikamente Stellt man sich eine Zelle wie eine Fabrik vor, dann sind Ribosomen jene ,,Maschinen", die die Proteine herstellen. Die Bildung von neuen Ribosomen ist für sich schnell teilende Zellen besonders wichtig. ,,Normale" Zellen können mit den vorhandenen Ribosomen länger haushalten.

Biowissenschaften - Gesundheit - 09.06.2021
Meiose: Mut zur Lücke!
Meiose: Mut zur Lücke!
Ohne Meiose gibt es keine Geschlechtszellen für die sexuelle Fortpflanzung. Während der Meiose paaren sich väterliche und mütterliche Chromosomen und tauschen Teile ihrer DNA in einem Prozess namens Rekombination aus. Um den Austausch zu beginnen, zerbrechen die Zellen aktiv den Doppelstrang ihrer DNA an mehreren Stellen.

Diese Website verwendet Cookies und Analysetools, um die Benutzerfreundlichkeit der Website zu verbessern. Weitere Informationen. |