news

Materialwissenschaft - 24.06
Materialwissenschaft
Neue Studie in der Fachzeitschrift "Carbon" veröffentlicht Die Wanderung von Kohlenstoffatomen auf der Oberfläche des Nanomaterials Graphen wurde vor Kurzem erstmals gemessen. Obgleich sich die Atome zu schnell bewegen, um sie direkt mit einem Elektronenmikroskop beobachten zu können, konnte ihr Einfluss auf die Stabilität des Materials nun indirekt bestimmt werden, während das Material auf einer mikroskopischen Heizplatte erhitzt wurde.
Gesundheit - 23.06
Gesundheit

Fett spalten, Fett verbinden - das Enzym ATGL schafft beides. Die Erfolgsstory eines Multitaskers

Gesundheit - 22.06

Ein Forschungsteam der MedUni Wien hat zentrale Mechanismen der Allergie gegen die Pollen aus dem weit verbreiteten Unkraut Beifuß entdeckt und damit gleichzeitig die Grundlage für die Entwicklung des weltweit ersten Impfstoffs geschaffen.

Biowissenschaften - 22.06
Biowissenschaften

DNA-Analyse ergründet das geheime Leben der häufigste Hautbalgmilbenart

Gesundheit - 21.06
Gesundheit

Ein Studienteam der MedUni Wien hat die Rolle eines bestimmten Subtyps von Makrophagen (weiߟe Blutkörperchen) bei der fortschreitenden Nichtalkoholischen Fettlebererkrankung identifiziert. Diese Zellen üben als Teil des Immunsystems eine schützende Funktion gegenüber Fibrose und Leberzirrhose aus. Gleichzeitig sind sie als mittels Bluttest messbarer Biomarker für das Fortschreiten der Lebererkrankung geeignet. Die Ergebnisse wurden aktuell im renommierten -Journal of Hepatology- veröffentlicht.


Kategorie

Jahre
2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018 | 2019 | 2020 | 2021 | 2022 |



Ergebnisse 1 - 20 von 106.


Materialwissenschaft - Physik - 24.06.2022
'Heißes' Graphen zeigt Migration von Kohlenstoffatomen
’Heißes’ Graphen zeigt Migration von Kohlenstoffatomen
Neue Studie in der Fachzeitschrift "Carbon" veröffentlicht Die Wanderung von Kohlenstoffatomen auf der Oberfläche des Nanomaterials Graphen wurde vor Kurzem erstmals gemessen. Obgleich sich die Atome zu schnell bewegen, um sie direkt mit einem Elektronenmikroskop beobachten zu können, konnte ihr Einfluss auf die Stabilität des Materials nun indirekt bestimmt werden, während das Material auf einer mikroskopischen Heizplatte erhitzt wurde.

Gesundheit - 23.06.2022
Neues Feature
Neues Feature
Fett spalten, Fett verbinden - das Enzym ATGL schafft beides. Die Erfolgsstory eines Multitaskers Es ist ein Enzym, das lange im Verborgenen gewirkt hat. Erst 2004 entdeckten Rudolf Zechner, Biochemiker an der Uni Graz, und sein Team, dass ATGL (kurz für Adipose Triglyceride Lipase) hauptverantwortlich für die Spaltung von Triglyzeriden (,,Fett") im Fettgewebe ist.

Biowissenschaften - 22.06.2022
Symbiont statt Parasit: Milben in unseren Hautporen werden Teil von uns
Symbiont statt Parasit: Milben in unseren Hautporen werden Teil von uns
DNA-Analyse ergründet das geheime Leben der häufigste Hautbalgmilbenart Mikroskopisch kleine Milben, die nahezu unser gesamtes Leben in unseren Poren leben, könnten bald gänzlich mit uns eins werden: Ein internationales Forschungsteam unter der Beteiligung von Alejandro Manzano Marín von der Universität Wien hat die DNA der Demodex folliculorum-Milbe erstmals vollständig untersucht, um die Lebensweise des winzigen Parasiten zu erkunden.

Gesundheit - Pharmakologie - 22.06.2022
Beifuß-Allergie: MedUni-Wien-Studie schafft Grundlage für Impfstoff
Ein Forschungsteam der MedUni Wien hat zentrale Mechanismen der Allergie gegen die Pollen aus dem weit verbreiteten Unkraut Beifuß entdeckt und damit gleichzeitig die Grundlage für die Entwicklung des weltweit ersten Impfstoffs geschaffen. Beifuß (Artemisia vulgaris) macht den AllergikerInnen in unseren Breiten von Juli bis September schwer zu schaffen.

Gesundheit - Pharmakologie - 21.06.2022
Neuer Bluttest für Status der Fettlebererkrankung identifiziert
Neuer Bluttest für Status der Fettlebererkrankung identifiziert
Ein Studienteam der MedUni Wien hat die Rolle eines bestimmten Subtyps von Makrophagen (weiߟe Blutkörperchen) bei der fortschreitenden Nichtalkoholischen Fettlebererkrankung identifiziert. Diese Zellen üben als Teil des Immunsystems eine schützende Funktion gegenüber Fibrose und Leberzirrhose aus.

Biowissenschaften - Sozialwissenschaften - 21.06.2022
1.700 Jahre altes Genom entschlüsselt: Koreaner*innen waren damals genetisch vielfältiger
1.700 Jahre altes Genom entschlüsselt: Koreaner*innen waren damals genetisch vielfältiger
Gesichtsrekonstruktion durch DNA-Analysen möglich Ein internationales Team von Wissenschafter*innen unter der Leitung der Universität Wien und des Ulsan National Institute of Science and Technology hat in Zusammenarbeit mit dem Nationalmuseum von Korea erfolgreich das gesamte Genom von acht 1.Jahre alten Individuen aus der Drei-Königreiche-Zeit (ca. 57 v. Chr.

Umwelt - Chemie - 17.06.2022
Chemische Verschmutzung bedroht die Artenvielfalt
Chemische Verschmutzung bedroht die Artenvielfalt
Wissenschafter*innen fordern, mehr Umweltschadstoffe im Artenschutz zu berücksichtigen Die Verschmutzung der Umwelt mit Chemikalien bedroht die Artenvielfalt. Die Komplexität dieser Verschmutzung werde von Entscheidungsträger*innen bisher aber unzureichend erfasst - das schreiben internationale Forscher*innen um Gabriel Sigmund von der Universität Wien und Ksenia Groh vom Wasserforschungsinstitut Eawag (Dübendorf, Schweiz) in der aktuellen Ausgabe der Fachzeitschrift "Science".

Biowissenschaften - 15.06.2022
Würmer liefern neue Erkenntnisse über die Entwicklung der Geschlechter
Würmer liefern neue Erkenntnisse über die Entwicklung der Geschlechter
Vom Zwitter zur geschlechtlichen Fortpflanzung durch uralte Chromosomeneinheiten Durch die Untersuchung der Chromosomenstruktur von Plattund Fadenwürmern hat eine Forscher*innengruppe rund um Qi Zhou von der Universität Wien Hinweise darauf gefunden, wie sich die sexuelle Fortpflanzung entwickelt haben könnte.

Gesundheit - Pharmakologie - 15.06.2022
Covid-19: Hohes Risiko von Leberversagen und Gallengangschädigung bei PatientInnen mit chronischer Lebererkrankung
PatientInnen mit chronischen Lebererkrankungen können infolge einer schwer verlaufenden Sars-Cov-2-Infektion Komplikationen der Leber erleiden. In einer Studie wies ein Forschungsteam um Lukas Hartl, Thomas Reiberger und Michael Trauner von der Klinischen Abteilung für Gastroenterologie und Hepatologie von MedUni Wien und AKH Wien nach, dass es bei Vorerkrankungen der Leber auffallend häufig zu einer Erhöhung der Gallestauparameter und in weiterer Folge zu einer Gallengangschädigung, einer sekundär sklerosierenden Cholangitis (SSC), gekommen ist.

Biowissenschaften - Psychologie - 13.06.2022
Lesezentrum im Gehirn bildet einen Wortfilter
Lesezentrum im Gehirn bildet einen Wortfilter
Computermodellierung macht Vorhersage von Gehirnprozessen möglich Wörter zu erkennen ist die Grundlage, um die Bedeutung eines Textes zu erfassen. Wenn wir lesen, bewegen wir unsere Augen sehr effizient und schnell von Wort zu Wort. Dieser Lesefluss wird in der Regel nur dann gestört, wenn wir einem Wort begegnen, das wir nicht kennen.

Umwelt - Geowissenschaften - 10.06.2022
Schneeball-Erde: Wolken spielten entscheidende Rolle in der Klimageschichte
Schneeball-Erde: Wolken spielten entscheidende Rolle in der Klimageschichte
Globale Klimamodelle weisen auf harte Bedingungen für Lebensformen vor 700 Millionen Jahren hin Waren die Ozeane der Erde im Cryogenium - vor rund 700 Millionen Jahren - vollständig mit Eis bedeckt oder zog sich ein eisfreier Wassergürtel um den Äquator, in dem Schwämme und andere Lebensformen Überleben konnten? Ein Forschungsteam der Universität Wien und des Karlsruher Instituts für Technologie konnte nun in globalen Klimamodellen zeigen, dass ein Wassergürtel eher unwahrscheinlich ist.

Karriere - Weiterbildung - 10.06.2022
Kein Holzweg
Kein Holzweg
ForscherInnen haben untersucht, wie Bildungsarbeit in der Holzwirtschaft funktioniert und wie sie verbessert wird Der digitale Wandel macht deutlich: Professionelle Bildungsarbeit in Betrieben wird auch in traditionellen Branchen immer wichtiger. WissenschafterInnen der Universität Graz haben im Projekt ,,Valid Holz" untersucht, wie Ausund Weiterbildungsangebote die Kompetenzen von MitarbeiterInnen fördern und wo es in diesem Bereich Verbesserungspotenzial gibt.

Chemie - 09.06.2022
Wandernde Atome: Erstmals Roaming bei Biomolekül beobachtet
Wandernde Atome: Erstmals Roaming bei Biomolekül beobachtet
Maschinelles Lernen legt Blick auf erstaunliches Phänomen bei Aminosäure Tyrosin frei Roaming ist ein Phänomen unter Reaktionsdynamiken von Molekülen, welches kürzlich erstmals direkt beobachtet werden konnte. Dabei löst sich ein Atom eines Moleküls, wandert um das Molekül herum und lagert sich plötzlich an einer anderen Stelle wieder an.

Pharmakologie - Gesundheit - 09.06.2022
Wettlauf
Wettlauf
ForscherInnen ermitteln, wie gute Bakterien schneller ein Comeback nach einer Antibiotika-Behandlung feiern Bei einer Infektion mit Bakterien helfen oft nur mehr Antibiotika. Diese zerstören die Eindringlinge zwar effektiv, lassen den Darm aber als quasi leeres Territorium zurück. Kaum sind die Medikamente abgesetzt, beginnt ein Rennen um die Neubesiedelung: Die guten Bakterien, wie wir brauchen, treten gegen die schädlichen Pathogene an.

Psychologie - Biowissenschaften - 07.06.2022
Die Aktivierung eines Amygdala-Hirnstamm-Signalwegs lindert Schmerzen und verbessert den emotionalen Zustand
Die Aktivierung eines Schaltkreises zwischen der Amygdala und dem Hirnstamm lindert Schmerzen und reduziert defensives Verhalten bei Ratten, so eine kürzlich von einem Studienteam am Zentrum für Hirnforschung der MedUni Wien im Journal of Neuroscience veröffentlichte Studie. Eine therapeutische Aktivierung dieses Signalweges könnte SchmerzpatientInnen zukünftig physische und psychische Erleichterung verschaffen.

Gesundheit - Pharmakologie - 07.06.2022
Gezielte Mikroernährung lindert Symptome bei Allergien
Gezielte Mikroernährung lindert Symptome bei Allergien
Mikronährstoffmängel können Entzündungen fördern und das Immunsystem besonders empfindlich gegenüber allergenen Stoffen machen. Vor allem Eisenmangel signalisiert den Abwehrzellen Gefahr und führt zu einer erhöhten, Übertriebenen Immunreaktion. Eine aktuelle Studie von WissenschafterInnen des Messerli Forschungsinstituts der MedUni Wien, Vetmeduni Wien und Uni Wien zeigt erstmals, dass eine gezielte diätische Maßnahme die Symptomlast bei allergischen Reaktionen verringern kann.

Gesundheit - 02.06.2022
Geburtenrückgang bei benachteiligten Bevölkerungsgruppen während der Corona-Pandemie
Geburtenrückgang bei benachteiligten Bevölkerungsgruppen während der Corona-Pandemie
Im Zuge der Pandemie gab es bei ärmeren, benachteiligten Bevölkerungsgruppen statistisch weniger Geburten, während es bei wohlhabenden und besser situierten Familien kaum Geburtenrückgänge zu verzeichnen gibt. Das ergab eine Auswertung administrativer Daten aus Schottland. Die ersten Ergebnisse wurden von einem Studienteam vom Zentrum für Public Health der MedUni Wien gemeinsam mit KollegInnen der University of Glasgow im European Journal of Public Health veröffentlicht.

Umwelt - 02.06.2022
Gruppendynamik
Gruppendynamik
Privilegierte spielen entscheidende Rolle für erfolgreiche Anpassung an Ressourcenknappheit Privatjets, Luxusyachten, teure Schlitten - weltweit verursachen 0,5 Prozent der reichsten Menschen mehr CO2-Emissionen als 50 Prozent der ärmsten und verbrauchen dabei ungleich mehr Ressourcen. Würden die Privilegierten im Sinne einer gerechteren Verteilung etwas zurückstecken, könnte die Gesamtgesellschaft besser mit dem Klimawandel umgehen.

Biowissenschaften - Gesundheit - 01.06.2022
Wie Mondlicht die Fortpflanzung von Tieren beeinflusst
Wie Mondlicht die Fortpflanzung von Tieren beeinflusst
Wissenschafter*innen liefern eine Erklärung für das Phänomen, dass Tagesrhythmen - von Fliegen bis zum Menschen - vom 24-Stunden Rhythmus abweichen können Tiere besitzen innere Uhren zur Steuerung ihres Verhaltens. Zirkadiane Uhren, oder 24-Stunden-Oszillatoren, orientieren sich typischerweise an abwechselnden Perioden von Sonnenlicht und Dunkelheit.

Gesundheit - Sozialwissenschaften - 31.05.2022
Zu viel Selbstvertrauen kann die Gesundheit gefährden
Zu viel Selbstvertrauen kann die Gesundheit gefährden
Vor allem Ältere Überschätzen ihre Gesundheit häufig Wenn ältere Menschen ihre Gesundheit Überschätzen, gehen sie seltener zum Arzt / zur Ärztin. Das kann sich negativ auf die Gesundheit auswirken, zum Beispiel, wenn dadurch ernsthafte Krankheiten zu spät erkannt werden. Menschen, die sich für kränker halten, als sie eigentlich sind, gehen hingegen relativ häufiger zu Mediziner*innen.

Diese Website verwendet Cookies und Analysetools, um die Benutzerfreundlichkeit der Website zu verbessern. Weitere Informationen. |