news

Gesundheit - 11.06
Die MedUni Wien gilt seit Jahren mit dem Team von Oskar Aszmann an der Universitätsklinik für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie bei der Bionischen Extremitätenrekonstruktion als weltweit führend. Erst im Vorjahr war an der MedUni Wien die weltweit erste voll integrierte bionische Arm-Prothese entwickelt worden, die sofort - nach dem Motto ,,Plug and Play" - einsetzbar ist. Während alle bionischen Hilfen bisher beim Menschen eingesetzt wurden, ist es nun weltweit erstmals gelungen die sogenannte Osseointegration (direkte skelettäre Anbringung) auch bei einem Bartgeier zu verwirklichen - das Tier erhielt einen neuen Fuß. Ein Paper zu dieser bahnbrechenden Behandlung wurde heute, Freitag, im renommierten Journal Scientific Reports publiziert.
Wirtschaft - 10.06
Wirtschaft

Isolatorketten verbinden das stromführende Leiterseil mit dem Freileitungsmast. Forscher der TU Graz simulierten erstmals, wann und unter welchen Bedingungen unterschiedliche Belastungen auf diese Ketten wirken. Freileitungen werden damit noch sicherer.

Biowissenschaften - 9.06
Biowissenschaften

ForscherInnen ebnen Weg für die Entwicklung neuer Tumor-Medikamente Stellt man sich eine Zelle wie eine Fabrik vor, dann sind Ribosomen jene ,,Maschinen", die die Proteine herstellen.

Biowissenschaften - 10.06
Biowissenschaften

Hochselektive Phagen-Aktivierung mittels Signalmolekül aufgedeckt

Biowissenschaften - 9.06
Biowissenschaften

Ohne Meiose gibt es keine Geschlechtszellen für die sexuelle Fortpflanzung. Während der Meiose paaren sich väterliche und mütterliche Chromosomen und tauschen Teile ihrer DNA in einem Prozess namens Rekombination aus.


Kategorie

Jahre
2021 | 2020 | 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012



Ergebnisse 1 - 20 von 136.


Gesundheit - Biowissenschaften - 11.06.2021
Bionische Rekonstruktion: Neuer Fuß für Bartgeier ’Mia’
Die MedUni Wien gilt seit Jahren mit dem Team von Oskar Aszmann an der Universitätsklinik für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie bei der Bionischen Extremitätenrekonstruktion als weltweit führend. Erst im Vorjahr war an der MedUni Wien die weltweit erste voll integrierte bionische Arm-Prothese entwickelt worden, die sofort - nach dem Motto ,,Plug and Play" - einsetzbar ist.

Wirtschaft / Betriebswissenschaft - 10.06.2021
Isolatoren: Sicher unter Höchstbelastung
Isolatoren: Sicher unter Höchstbelastung
Isolatorketten verbinden das stromführende Leiterseil mit dem Freileitungsmast. Forscher der TU Graz simulierten erstmals, wann und unter welchen Bedingungen unterschiedliche Belastungen auf diese Ketten wirken. Freileitungen werden damit noch sicherer. Ein weiteres findet sich am Ende des Texts Sie sind klein und unscheinbar, spielen bei der Betriebssicherheit von Hochspannungsleitungen aber im wahrsten Sinne des Wortes eine ,,tragende Rolle": Isolatorketten.

Biowissenschaften - Gesundheit - 10.06.2021
Bakterien kapern schlafendes Virus von Konkurrenten
Bakterien kapern schlafendes Virus von Konkurrenten
Hochselektive Phagen-Aktivierung mittels Signalmolekül aufgedeckt Phagen sind ein noch relativ unbekannter Bestandteil des menschlichen Mikrobioms, sie können jedoch im Zusammenleben mit Bakterien eine schlagkräftige Rolle spielen. Biochemiker Thomas Böttcher von der Universität Wien und Doktorandin Magdalena Jancheva konnten erstmals zeigen, wie ein Pseudomonas-Bakterienstamm mit Hilfe eines produzierten chemischen Stoffes sehr gezielt Phagen in einem konkurrierenden Bakterienstamm manipuliert, um den Feind zu besiegen.

Biowissenschaften - Gesundheit - 09.06.2021
Potenzial
Potenzial
ForscherInnen ebnen Weg für die Entwicklung neuer Tumor-Medikamente Stellt man sich eine Zelle wie eine Fabrik vor, dann sind Ribosomen jene ,,Maschinen", die die Proteine herstellen. Die Bildung von neuen Ribosomen ist für sich schnell teilende Zellen besonders wichtig. ,,Normale" Zellen können mit den vorhandenen Ribosomen länger haushalten.

Biowissenschaften - Gesundheit - 09.06.2021
Meiose: Mut zur Lücke!
Meiose: Mut zur Lücke!
Ohne Meiose gibt es keine Geschlechtszellen für die sexuelle Fortpflanzung. Während der Meiose paaren sich väterliche und mütterliche Chromosomen und tauschen Teile ihrer DNA in einem Prozess namens Rekombination aus. Um den Austausch zu beginnen, zerbrechen die Zellen aktiv den Doppelstrang ihrer DNA an mehreren Stellen.

Sport - Psychologie - 08.06.2021
Kick mit Köpfchen
Kick mit Köpfchen
PsychologInnen der Uni Graz belegen kreative Spitzenleistungen am Fußballfeld  Diesen Freitag beginnt in Rom die Fußball-Europameisterschaft 2021 mit der Partie Türkei gegen Italien.

Gesundheit - 07.06.2021
Lockdown: Ambulante Versorgung von KrebspatientInnen ist stabil geblieben
Auch im Lockdown konnte die ambulante Versorgung von KrebspatientInnen an der Klinischen Abteilung für Onkologie der Universitätsklinik für Innere Medizin I von AKH Wien und MedUni Wien aufrechterhalten werden. Die Anzahl der PatientInnenkontakte an der Tagesklinik ist während des ersten Lockdowns im Vergleich zu den Vorjahren 2018 und 2019 nicht zurückgegangen.

Astronomie / Weltraum - Physik - 06.06.2021
Dunkle Seiten
Dunkle Seiten
Uni-Graz-PhysikerInnen erkennen Löcher in der Sonnenatmosphäre mit Künstlicher Intelligenz Sie leuchtet strahlend hell, hat aber auch ihre finsteren Seiten. In der äußersten Atmosphärenschicht der Sonne, der Korona, entstehen immer wieder dunkle Regionen, die wie ,,Löcher" erscheinen. Dieser Effekt magnetischer Felder hinterlässt nicht nur im Weltraum seine Spuren.

Gesundheit - Biowissenschaften - 01.06.2021
WissenschafterInnen entwickeln Methode zur Sequenzierung von Millionen Einzelzellen
Die RNA-Sequenzierung ist eine wichtige Technologie zur Erforschung von Zellen und von Krankheiten. Insbesondere die Einzelzell-Sequenzierung ermöglicht es, die Heterogenität und Vielfalt unseres Körpers aufzudecken. Sie ist die zentrale Technologie des ,,Human Cell Atlas" bei der Kartierung aller Zellen des Menschen.

Biowissenschaften - Gesundheit - 31.05.2021
Antidepressiva drehen Gehirn wieder auf Empfang für neue Erfahrungen
Rund 15 Prozent der Bevölkerung weltweit erkranken mindestens einmal im Leben an einer Depression. In etwa einem Drittel der Patientinnen und Patienten helfen antidepressive Wirkstoffe aus der Gruppe der sogenannten selektiven Serotonin-Wiederaufnahmehemmer (SSRIs) gut, ein weiteres Drittel zeigt relevante Verbesserungen.

Biowissenschaften - 30.05.2021
Enttarnt
Enttarnt
Wo das Cholera-Bakterium sein Gift versteckt, haben ForscherInnen der Universität Graz entdeckt Eine unbehandelte Cholera-Infektion kann schon nach wenigen Tagen zum Tod durch Organversagen führen. Ausgelöst durch Brechdurchfall, bei dem der Körper täglich bis zu 20 Liter Wasser verliert. Ein Forschungsteam der Universität Graz hat jetzt herausgefunden, dass das Cholera-Bakterium sein Gift im menschlichen Darm so positioniert, dass Teile davon möglichst lange unentdeckt bleiben.

Biowissenschaften - Materialwissenschaft - 28.05.2021
DNA-basiertes Material mit steuerbaren Eigenschaften
DNA-basiertes Material mit steuerbaren Eigenschaften
Während die DNA oft als das "Molekül des Lebens" idealisiert wird, ist sie in der Tat auch ein hochkomplexes Polymer, das für Zukunftsmaterialien eingesetzt werden kann. Nicht nur kann sie Informationen speichern, zu den weiteren faszinierenden Aspekten der DNA gehören ihre geometrischen und topologischen Eigenschaften, wie z. B.

Chemie - Physik - 27.05.2021
Erst heiß, dann kalt: Neue Erkenntnisse zur Entstehung von Eis
Erst heiß, dann kalt: Neue Erkenntnisse zur Entstehung von Eis
Die weltweit erste molekulare Beobachtung zur Entstehung von Eis durch Forschende der TU Graz sowie der Unis Cambridge und Surrey zeigt, dass Wassermoleküle für den ersten Schritt der Eisbildung zusätzliche Energie aufbringen müssen. Wasser gefriert bei Temperaturen unter 0 Grad Celsius zu Eis - eine Tatsache, die hinlänglich bekannt ist.

Physik - 26.05.2021
Paradox: Stromleitende Isolatoren öffnen Tür zu neuer Elektronik
Paradox: Stromleitende Isolatoren öffnen Tür zu neuer Elektronik
Isolatoren leiten keinen Strom. Soweit, so gut. Und wenn man zwei Isolatoren aneinanderlegt? Dann schon - zumindest in bestimmten Ausnahmefällen. Bei manchen Isolatoren entsteht eine dünne Metallschicht, in der sich Elektronen über große Distanzen ohne Streuung bewegen können. Zur Überraschung der Forscher*innen vom Riken Labor in Japan und von der Johannes Kepler Universität Linz ist diese Bewegung von magnetischen Eigenschaften der Elektronen abhängig.

Gesundheit - Informatik - 21.05.2021
TU Graz: Datenregister und Datenschutz sehr wohl vereinbar
TU Graz: Datenregister und Datenschutz sehr wohl vereinbar
Neue Verschlüsselungsmethoden gewährleisten die Zusammenführung sensibler Einkommensund Gesundheitsdaten auf sehr hohem Datenschutzniveau. Genau für solche Fälle hat die Forschung Technologien entwickelt, die reif sind für den Praxiseinsatz.

Gesundheit - Biowissenschaften - 19.05.2021
Pandemien und biologische Invasionen - zwei Seiten derselben Medaille
Pandemien und biologische Invasionen - zwei Seiten derselben Medaille
Die Ausbreitung von Krankheitserregern und Neobiota folgt ähnlichen Prinzipien Pandemien wie COVID-19 und biologische Invasionen haben viel gemeinsam: Sie werden durch ähnliche menschliche Eingriffe ausgelöst und ihre Ausbreitung folgt identen Mustern. Ein internationales Forschungsteam unter Beteiligung von Franz Essl von der Universität Wien hat die engen Beziehungen zwischen Infektionskrankheiten, die Epidemien verursachen, und biologischen Invasionen untersucht.

Physik - Umwelt - 18.05.2021
Kristalline Superspiegel zur Spurengasdetektion in Medizin und Umweltwissenschaften
Kristalline Superspiegel zur Spurengasdetektion in Medizin und Umweltwissenschaften
In einer internationalen Kooperation mit Partner*innen aus Industrie und Forschung gelang es Physiker*innen der Universität Wien, zusammen mit Thorlabs, dem National Institute of Standards and Technology (NIST) und der Universität von Kansas, nun erstmals Hochleistungs-Laserspiegel im wichtigen Wellenlängenbereich des mittleren Infrarot zu demonstrieren, die weniger als zehn aus einer Million Photonen absorbieren.

Physik - 14.05.2021
Ist die Vergangenheit (und Zukunft) da, wenn niemand hinschaut?
Ist die Vergangenheit (und Zukunft) da, wenn niemand hinschaut?
Die Quantenmechanik ist berühmt für ihren Indeterminismus. Normalerweise können wir jedoch Wahrscheinlichkeiten verwenden, um unsere Unsicherheit über zukünftige Beobachtungen zu quantifizieren. Ein Team von Forscher*innen der Universität Wien, des IQOQI Wien der Österreichischen Akademie der Wissenschaften und des Perimeter-Instituts für Theoretische Physik zeigte nun kürzlich, dass es in bestimmten extremen Quantenszenarien nicht möglich ist, solche wahrscheinlichkeitstheoretischen Vorhersagen zu machen, vorausgesetzt bestimmte Schlüsselannahmen der Quantenmechanik treffen zu.

Gesundheit - Verkehr - 14.05.2021
Bremsen als Feinstaubschleudern
Bremsen als Feinstaubschleudern
,,Wir haben ein Problem, von dem niemand weiß, wie groß es ist", sagt TU Graz-Forscher Peter Fischer. Fest steht: Bremsen verursachen mehr Partikelemissionen als Verbrennungsmotoren über ihre Abgase. Dennoch fehlen bislang Basiswissen und gesetzliche Reglementierungen. Abgase aus dem Auspuff werden immer weniger, sauberer und sind in der Elektromobilität sowieso gar kein Thema mehr.

Maschinenbau - 12.05.2021
Computer als Designer magnonischer Bauteile
Computer als Designer magnonischer Bauteile
Magnonische Bauelemente haben das Potenzial, die Elektronikindustrie zu revolutionieren. Qi Wang und Andrii Chumak von der Universität Wien sowie Philipp Pirro von der TU Kaiserslautern haben das Design von vielseitigen magnonischen Bauelementen durch einen rückkopplungsbasierten Algorithmus erheblich beschleunigt.

Diese Website verwendet Cookies und Analysetools, um die Benutzerfreundlichkeit der Website zu verbessern. Weitere Informationen. |