news 2024

Kategorie


Jahre
2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018 | 2019 | 2020 | 2021 | 2022 | 2023 | 2024 |



Ergebnisse 101 - 120 von 187.


Pädagogik - Sozialwissenschaften - 13.03.2024
Maria Montessori (1870-1952). Eine neue Monographie entzaubert die Ikone der Reformpädagogik
Maria Montessori (1870-1952). Eine neue Monographie entzaubert die Ikone der Reformpädagogik
Die Erziehungswissenschaftlerin Sabine Seichter von der Paris Lodron Universität Salzburg (PLUS) zeigt in ihrem vielbeachteten neuen Buch "Der lange Schatten Maria Montessoris. Der Traum vom perfekten Kind", dass die weltweit als Reformpädagogin berühmte italienische Ärztin und Biologin lebenslang rassenideologische und eugenische Ansichten vertrat.

Gesundheit - Pharmakologie - 13.03.2024
Neue Erkenntnisse zur Prävention von Herzinfarkt und Schlaganfall
Neue Erkenntnisse zur Prävention von Herzinfarkt und Schlaganfall
Ein durch Atherosklerose verursachter Verschluss arterieller Blutgefäße ist maßgeblich für Herzinfarkte und Schlaganfälle verantwortlich, welche weltweit die häufigsten Todesursachen darstellen. Die komplexen Mechanismen, die zur krankhaften Veränderung der Arterien führen, sind noch nicht restlos geklärt.

Gesundheit - 12.03.2024
Muttermilchzucker im Blut: Möglicher Hinweis auf Schwangerschaftsdiabetes?
Humanmilch-Oligosaccharide (HMO) sind wichtige Mehrfachzucker in der Muttermilch, die in vielerlei Hinsicht zur gesunden Entwicklung von gestillten Kindern beitragen. HMO können schon früh in der Schwangerschaft im Blutkreislauf der Mutter nachgewiesen werden, weshalb sie bereits vor der Geburt eine wesentliche Rolle für Mutter und Kind spielen - möglicherweise auch bei der Regulation des Zuckerstoffwechsels.

Physik - Chemie - 12.03.2024
Ultrakurze Lichtpulse ermöglichen hochpräzise 'künstliche Nase'
Ultrakurze Lichtpulse ermöglichen hochpräzise ’künstliche Nase’
Eine neue Spektroskopie-Methode wurde an der TU Wien entwickelt: Mit Hilfe einer Serie von Lichtblitzen kann man chemische Analysen viel schneller und präziser durchführen als bisher. Egal ob man Umweltproben in der Natur analysieren möchte oder ein chemisches Experiment Überwacht: Oft braucht man hochsensible Sensoren, die mit extremer Genauigkeit selbst winzige Spuren eines bestimmten Gases ,,erschnüffeln" können.

Physik - Pharmakologie - 11.03.2024
Können Quantencomputer bei der Entwicklung neuer Medikamente helfen?
Können Quantencomputer bei der Entwicklung neuer Medikamente helfen?
Wissenschafter*innen sagen voraus, dass Quantencomputer in Zukunft Arzneistoffe schneller entdecken können als klassische Computer Quantencomputer haben vielversprechende Anwendungsmöglichkeiten. Ein potenzieller Einsatzbereich ist die computergestützte Erforschung und Entwicklung neuer Arzneimittel.

Elektrotechnik - Materialwissenschaft - 11.03.2024
Rekonfigurierbare Elektronik: Mehr Funktionalität auf weniger Chipfläche
Rekonfigurierbare Elektronik: Mehr Funktionalität auf weniger Chipfläche
Elektronische Schaltungen, die je nach Wunsch ganz unterschiedliche Aufgaben erfüllen: Ein Durchbruch an der TU Wien ermöglicht mehr Funktionalität auf weniger Chipfläche. Jede noch so komplizierte Datenverarbeitung am Computer lässt sich in kleine, simple logische Schritte zerlegen: Man kann einzelne Bits miteinander addieren, man kann logische Zustände umkehren, man kann Verknüpfungen wie ,,UND" bzw. ,,ODER" verwenden.

Pharmakologie - Gesundheit - 11.03.2024
Weiterentwickelter COVID-Impfstoff der MedUni Wien zeigt vielversprechende Ergebnisse gegen Omikron
Forscher:innen am Zentrum für Pathophysiologie, Infektiologie und Immunologie der Medizinischen Universität Wien haben ihren Covid-19-Impfstoff weiterentwickelt, der sich nun als vielversprechend im Kampf gegen die Omikron-Variante des Virus erwiesen hat. Die Ergebnisse ihrer Arbeit wurden kürzlich im Topjournal "Vaccines" veröffentlicht.

Biowissenschaften - Physik - 11.03.2024
Emerging Fields: Hochinnovative Forschungsvorhaben mit Revolutionspotenzial
Emerging Fields: Hochinnovative Forschungsvorhaben mit Revolutionspotenzial
Universität Wien bei drei von insgesamt fünf FWF geförderten Emerging Fields Mit der zweiten Förderschiene der Exzellenzinitiative excellent=austria baut Österreich das Spitzenfeld der Grundlagenforschung weiter aus: Fünf Emerging Fields werden über 13 Standorte hinweg kooperative Forschungsprojekte zu Themen mit höchstem Innovationspotenzial starten.

Gesundheit - 07.03.2024
Neues Modell zur Früherkennung von Erkrankungen
In einer aktuellen Studie untersuchen Forschende des Complexity Science Hub und der MedUni Wien erstmals den gesamten Gesundheitsverlauf von fast neun Millionen Menschen in Österreich. Dabei identifizieren sie kritische Punkte, an denen Krankheitsverläufe markant auseinanderdriften - mit schwerwiegenden Folgen für das Leben der Patient:innen und für das Gesundheitssystem.

Materialwissenschaft - 06.03.2024
Rätsel um sich aufrollendes Papier gelöst
Rätsel um sich aufrollendes Papier gelöst
Einseitig bedrucktes Papier beginnt mit einigen Tagen Verzögerung, sich aufzurollen. Forschende der TU Graz haben entdeckt, dass dies an Lösungsmitteln in der Tinte liegt, die mit der Zeit in Richtung der unbedruckten Seite des Papiers wandern. Obwohl die Menschheit Papier seit mindestens 2000 Jahren nutzt, gibt es uns noch immer das eine oder andere Rätsel auf.

Gesundheit - 06.03.2024
Aufgenommenes Mikro- und Nanoplastik wird bei Zellteilung weitergegeben
Aufgenommenes Mikro- und Nanoplastik wird bei Zellteilung weitergegeben
Jenes Plastik erhöht möglicherweise Metastasierung von Tumoren Der Magen-Darm-Trakt ist der Forschung bereits als wesentliches Depot des menschlichen Körpers für die winzig kleinen Kunststoffteilchen bekannt. Ein Forschungskonsortium bestehend aus der Universität Wien, der Medizinischen Universität Wien und weiteren Partnern unter der Leitung der CBmed GmbH in Graz hat nun die Auswirkungen von Mikround Nanoplastikpartikeln (MNPs) auf Krebszellen im menschlichen Magen-Darm-Trakt untersucht.

Gesundheit - 06.03.2024
Mikro- und Nanoplastik im Körper wird bei Zellteilung weitergegeben
Der Magen-Darm-Trakt ist der Forschung bereits als wesentliches Depot des menschlichen Körpers für Mikround Nanoplastikpartikel (MNPs) bekannt. Ein Forschungskonsortium bestehend aus der Universität Wien, der Medizinischen Universität Wien und weiteren Partnern unter der Leitung der CBmed GmbH in Graz hat nun die Auswirkungen der winzig kleinen Kunststoffteilchen auf Krebszellen im menschlichen Magen-Darm-Trakt untersucht.

Umwelt - Informatik - 05.03.2024
Katastrophen werden vorhersagbar - mit Weltraumdaten
Katastrophen werden vorhersagbar - mit Weltraumdaten
Viele Menschen werden unvorbereitet von Überflutungen oder Hangrutschungen getroffen. Ein ESA-Projekt mit Beteiligung der TU Wien macht den Wasserkreislauf nun berechenbar. Der Klimawandel verändert den Wasserkreislauf - aber wie? Leider lässt sich das nicht in eine einfache, global gültige Formel pressen.

Physik - 04.03.2024
Netzwerk von Quantensensoren steigert Präzision
Netzwerk von Quantensensoren steigert Präzision
Die Quantensensorik verspricht noch genauere Messungen physikalischer Größen. Ein Team um Christian Roos hat nun an der Universität Innsbruck die Signale von bis zu 91 Quantensensoren miteinander verglichen und so das von Wechselwirkungen mit der Umgebung verursachte Rauschen erfolgreich unterdrückt.

Wirtschaft - 29.02.2024
TU Graz entwickelt digitalen Zwilling für flexible Postsendungen
TU Graz entwickelt digitalen Zwilling für flexible Postsendungen
Biegeschlaffe Postsendungen mit flexibler Verpackung - sogenannte ,,Polybags" - stellen Logistiker bei der automatischen Sortierung vor Probleme. Dank moderner Simulationsmethoden gibt es dafür nun eine breit anwendbare Lösung. Wer online etwas bestellt, möchte das Paket gerne zuverlässig, schnell und unversehrt geliefert bekommen.

Gesundheit - Biowissenschaften - 29.02.2024
Signifikante Fortschritte bei Bionischer Rekonstruktion von Extremitätenfunktionen
Signifikante Fortschritte bei Bionischer Rekonstruktion von Extremitätenfunktionen
Die bionische Rekonstruktion, bei der funktionslose durch mechatronische Extremitäten ersetzt werden, kann Unfallpatient:innen Bewegungsfähigkeit und Lebenqualität zurückgeben. Die hochauflösende Übertragung von Informationen vom Gehirn zur Maschine bleibt jedoch eine anspruchsvolle Herausforderung.

Materialwissenschaft - 27.02.2024
TU Graz entwickelt neuartige Beschichtung gegen Eis
TU Graz entwickelt neuartige Beschichtung gegen Eis
Das Material verzögert die Bildung von Eiskristallen und verringert die Adhäsion von Eisschichten. Dank einer innovativen Fertigungsmethode ist die Beschichtung sehr robust und haftet auf zahlreichen Oberflächen. Eisabweisende Beschichtungen gibt es schon länger, bislang sind sie aber sehr empfindlich und lösen sich recht schnell von den zu schützenden Oberflächen.

Gesundheit - Biowissenschaften - 27.02.2024
Immunsystem trifft auf Krebs: Kontrollpunkt zur Bekämpfung von soliden Tumoren identifiziert
Immunsystem trifft auf Krebs: Kontrollpunkt zur Bekämpfung von soliden Tumoren identifiziert
Checkpoint PHDGH in Tumor-assoziierten Makrophagen beeinflusst Immunantwort und Tumorwachstum Eine aktuell in der hochkarätigen Fachzeitschrift Cellular & Molecular Immunology erschienene Studie eines Wissenschaftsteams der Universität Wien und der MedUni Wien lässt mit einem vielversprechenden Ergebnis aus der Tumorforschung aufhorchen: Das Enzym Phosphoglyceratdehydrogenase (PHDGH) wirkt als metabolischer Checkpoint bei der Funktion von Tumor-assoziierten Makrophagen (TAMs) und damit auf das Tumorwachstum.

Sozialwissenschaften - Umwelt - 26.02.2024
Mathematik und soziale Dilemmas
Mathematik und soziale Dilemmas
Das Miteinander von Menschen hängt stark von ihrer Zusammenarbeit ab. Individuen haben nicht immer die gleichen Motivationen und Beweggründe, etwas zum Gemeinwohl beizutragen. Sogenannte soziale Dilemmas sind damit vorprogrammiert. Wissenschafter:innen der Chatterjee Gruppe am Institute of Science and Technology Austria (ISTA) stellen nun ein neues mathematisches Prinzip vor, das hilft, die Kooperation von Individuen mit unterschiedlichen Eigenschaften zu erklären.

Umwelt - Biowissenschaften - 23.02.2024
Globale Erwärmung aktiviert inaktive Bakterien im Boden
Globale Erwärmung aktiviert inaktive Bakterien im Boden
Neue Erkenntnisse ermöglichen genauere Vorhersage des Kohlenstoffkreislaufs Wärmere Böden beherbergen eine größere Vielfalt an aktiven Mikroben: Zu diesem Schluss kommen Forscher*innen des Zentrums für Mikrobiologie und Umweltsystemforschung (CeMESS) der Universität Wien in einer neuen Studie in Science Advances .