Dies Academicus 2019

Am Dienstag, 12. März 2019, feiert die Universität Wien anlässlich des Jahrestag

Am Dienstag, 12. März 2019, feiert die Universität Wien anlässlich des Jahrestages der Gründung der Alma Mater Rudolphina Vindobonensis ihren Dies Academicus:

Universität Wien verleiht Doktorate "sub auspiciis" und ein Ehrendoktorat für Chemiker und Nobelpreisträger Jean-Marie Lehn

Am Dienstag, 12. März 2019, feiert die Universität Wien anlässlich der 654. Wiederkehr des Jahrestages der Gründung der Alma Mater Rudolphina Vindobonensis ihren Dies Academicus. Bundespräsident Alexander Van der Bellen überreicht aus diesem Anlass herausragenden AbsolventInnen die Ehrenringe der Republik Österreich im Rahmen einer "Promotio sub auspiciis Praesidentis rei publicae" mit Rektor Heinz W. Engl. Die Universität Wien ehrt außerdem den französischen Chemiker und Nobelpreisträger Jean-Marie Lehn mit einem Ehrendoktorat und lädt anschließend zum Science Talk mit ERC-PreisträgerInnen und Marie Sk?odowska-Curie Fellows.

Der vielfach ausgezeichnete Chemiker Jean-Marie Lehn zählt zu den Pionieren der "supramolekularen Chemie" und erhielt im Jahr 1987 für die "Entwicklung und Verwendung von Molekülen mit strukturspezifischer Wirkung von hoher Selektivität" gemeinsam mit Donald J. Cram und Charles J. Pedersen den Nobelpreis für Chemie. Als assoziiertes Mitglied des wissenschaftlichen Beirates der Fakultät für Chemie ist Lehn der Universität Wien eng verbunden und hat die Fakultät für Chemie über viele Jahre beratend begleitet. Im Vorfeld der Verleihung des Ehrendoktorats hält Jean-Marie Lehn am Montag, 11. März, einen öffentlichen Vortrag zum Thema "Stufen zum Leben: Chemie!".

Jean-Marie Lehn , geboren 1939 in Rosheim im Elsass, Frankreich. Ursprünglich beabsichtigte Lehn, Philosophie zu studieren. Er entschied sich dann doch für Chemie, Physik und Naturwissenschaften an der Universität Straßburg. Er promovierte im Jahr 1963 und ging danach an die Harvard University. Zwei Jahre später kehrte er nach Straßburg zurück, wo ihm 1968 die Synthese von Kryptanden - organischer Käfigmoleküle, die in ihren Hohlräumen Ionen und Moleküle einlagern können - gelang. Im Jahr 1970 wurde Lehn zum Professor für Chemie an der Louis Pasteur Universität Straßburg berufen, er erhielt zudem 1979 eine Professur für molekulare Wechselwirkungen am Collège de France in Paris. Der ehemalige Direktor des Instituts für Nanotechnologie in Karlsruhe und Gründer des Institut de Science et d’Ingénierie Supramoléculaires (ISIS) in Straßburg war als Gastprofessor an verschiedenen renommierten Hochschulen tätig und hat eine Vielzahl an Ehrungen und Auszeichnungen erhalten, darunter im Jahr 2001 das Österreichische Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst I. Klasse.

Promotionen "sub auspiciis"
Ein sehr guter Erfolg in allen Oberstufenklassen, eine Reifeprüfung mit Auszeichnung, ein Studienabschluss, in dem alle Teile der Diplombzw. Bachelorund Masterprüfungen sowie das Rigorosum mit "Sehr gut" beurteilt werden, dazu Bestbeurteilungen bei der Diplombzw. Masterarbeit und Dissertation: Das alles sind Voraussetzungen für eine "Promotio sub auspiciis praesidentis rei publicae". Dieses Jahr erhalten AbsolventInnen aus den Sozialund Geisteswissenschaften diese höchste Auszeichnung, die es in Österreich für ein Studium gibt.

Nachwuchsförderung und Stipendienverleihung
Um 15 Uhr verleiht die Universität Wien die Bank Austria-Forschungspreise und die Stipendien des uni:docs Förderprogramms im Großen Festsaal.

Öffentlicher Vortrag von Nobelpreisträger Jean-Marie Lehn:
"Stufen zum Leben: Chemie!"
Zeit: Montag, 11. März 2019, 17 Uhr
Ort: Großer Festsaal der Universität Wien, 1010 Wien, Universitätsring 1

Science Talk mit ERC Starting PreisträgerInnen und Marie Sk?odowska-Curie Fellows
Am Dienstag, 12. März, 17 Uhr, lädt die Universität Wien zum Science Talk im Kleinen Festsaal ein. Die ERC Starting PreisträgerInnen und Marie Sk?odowska-Curie Fellows der Universität Wien nehmen Sie mit auf eine Reise durch die Welt der jungen Wissenschaft. Sie präsentieren ihre Forschungsprojekte, erzählen aus ihrem Alltag an der Universität und berichten davon, wie sie mit ihren Arbeiten gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklungen vorantreiben möchten. Der Event ist eine gute Gelegenheit, um mit NachwuchswissenschafterInnen ins Gespräch zu kommen.

Themenüberblick Science Talk:
www.univie.ac.at/en/­research/research-overview/science-talk/

Programm des Dies Academicus 2019 im Überblick:
Zeit: Dienstag, 12. März 2019
Ort: Großer Festsaal der Universität Wien, 1010 Wien, Universitätsring 1

11 Uhr: Promotio sub auspiciis Praesidentis rei publicae sowie Verleihung des Ehrendoktorats

15 Uhr: Verleihung der Bank Austria-Forschungspreise sowie der Stipendien des uni:docs Förderprogramms

Science Talk mit ERC Starting PreisträgerInnen und Marie Sk?odowska-Curie Fellows
Zeit: Dienstag, 12. März 2019, 17 Uhr
Ort: Kleiner Festsaal der Universität Wien, 1010 Wien, Universitätsring 1