Bendictus-Preis erstmals verliehen

Verleihung des Bendictus-Preises

Verleihung des Bendictus-Preises

Im Juli wurde vom Institut für Controlling & Consulting gemeinsam mit dem Benediktinerstift Lambach zum ersten Mal der Benedictus-Preis verliehen.

Bewerbungsberechtigt waren alle, die zwischen 2019 und 2022 eine wissenschaftliche Qualifikationsarbeit aus den Bereichen Kirche und Wirtschaft, Theologie mit Schwerpunkt auf dem Benediktinerorden oder (sofern unter 35 Jahren) aus anderen Bereichen der Theologie verfasst hatten. Die würdevolle Preisverleihung durch Abt Maximlian Neulinger, Prof.in Birgit Feldbauer-Durstmüller sowie Dekan Helmut Pernsteiner fand im Rahmen des Workshops "Wirtschaft und monastisches Leben" statt. Dieser wurde ebenfalls vom Institut gemeinsam mit dem Stift an dessen Lambacher Standort organisiert. Bei den aus mehreren Bewerberinnen und Bewerbern ausgewählten Gewinner*innen handelte es sich um Mag.a Sarah Pieslinger, BA, B.Rel.Ed.Univ., MA mit einer Arbeit über die Bedeutung einer Alltagsund Gebetsspiritualität am Beispiel des spirituellen Lehrers David Steindl-Rast. Zudem wurde auch Mag.a Rebecca Schiffer, BSc ausgezeichnet, die ihre Diplomarbeit über das Controlling in Klöstern eingereicht hatte.


This site uses cookies and analysis tools to improve the usability of the site. More information. |