news

« ZURÜCK

Psychologie



Ergebnisse 1 - 20 von 87.


Gesundheit - Psychologie - 10.04.2024
Digitale Gesundheitsanwendung erweist sich als wirksam in der Behandlung von Depression
Eine Studie der Medizinischen Universität Wien zeigt, dass eine digitale Gesundheitsanwendung (edupression.com) wirksam bei der Behandlung von Depressionen ist. Die über 12 Wochen laufende Untersuchung ergab signifikante Verbesserungen bei Patient:innen mit leichtbis mittelgradiger Depression nach der Anwendung der Software.

Gesundheit - Psychologie - 10.04.2024
Digital health app proves effective in treating depression
Eine Studie der Medizinischen Universität Wien zeigt, dass eine digitale Gesundheitsanwendung (edupression.com) wirksam bei der Behandlung von Depressionen ist. Die über 12 Wochen laufende Untersuchung ergab signifikante Verbesserungen bei Patient:innen mit leichtbis mittelgradiger Depression nach der Anwendung der Software.

Sozialwissenschaften - Psychologie - 22.03.2024
Arbeitsteilung im Haushalt: Zufriedenheit trotz ungleicher Aufteilung
Arbeitsteilung im Haushalt: Zufriedenheit trotz ungleicher Aufteilung
Generationentrend: Junge erwarten besonders faire Aufteilung der Hausarbeit Nach wie vor zeigen Studien, dass Frauen in der unbezahlten Haushaltsund Familienarbeit einen größeren Anteil Übernehmen als Männer. Trotzdem ist ihre Zufriedenheit mit der Arbeitsteilungspraxis relativ hoch. Wie kann das erklärt werden? Eine Studie des Österreichischen Instituts für Familienforschung (ÖIF) an der Universität Wien hat die Arbeitsteilung in Partnerschaften genauer untersucht.

Sozialwissenschaften - Psychologie - 12.02.2024
Homophobie bei Jugendlichen hat indirekt mit schlechter Beziehung zu den Eltern zu tun
Eine neue Studie von Psychologen und Psychologinnen der PLUS zeigt den Zusammenhang zwischen der Eltern-Jugendlichen Beziehungsqualität und psychopathischen Persönlichkeitsmerkmalen, die Homophobie begünstigen. Die Studie, durchgeführt von Raffael Bruckner, Sarah Schuster und Florian Hutzler, stellt fest, dass eine schlechte Beziehung zur Mutter - gekennzeichnet durch Kommunikationsprobleme, fehlendes Vertrauen und Entfremdung - mit egoistischen und gefühlskalten Persönlichkeitsmerkmalen assoziiert ist.

Umwelt - Psychologie - 08.02.2024
Wie erreichen Klimabotschaften die Menschen am besten?
Wie erreichen Klimabotschaften die Menschen am besten?
Wissenschaftliches Web-Tool zeigt, welche Formulierungen eine Unterstützung von Klimaschutzmaßnahmen begünstigen können Ein großes internationales Team an Wissenschafter*innen unter Co-Leitung der Psychologin Kimberly Doell von der Universität Wien untersuchte die Reaktionen von etwa 59. Teilnehmer*innen aus 63 Ländern auf verschiedene Formulierungen, die alle zu Klimaschutzmaßnahmen auffordern.

Psychologie - 22.01.2024
Griff nach virtuellen Gegenständen hilft beim Vokabellernen
Griff nach virtuellen Gegenständen hilft beim Vokabellernen
Lernen mit allen Sinnen: Vokabeln lernen fällt vielen Menschen schwer. Eine neue Studie der Johannes Kepler Universität Linz zeigt nun, wie virtuelle Unterstützung beim Erwerb von Fremdsprachen helfen kann - gerade dann, wenn man eben kein besonderes Sprachtalent hat. Dass es den Lernerfolg unterstützt, wenn man beim Lernen des Vokabels ,,Ball" auch tatsächlich einen Ball in die Hand nimmt, ist längst bekannt.

Psychologie - Gesundheit - 27.11.2023
Verändertes Denken und Fühlen: Psychoserisiko frühzeitig erkennen
Verändertes Denken und Fühlen: Psychoserisiko frühzeitig erkennen
Verzerrte Realität, veränderte Sinneswahrnehmungen und Denkabläufe sowie Konzentrationsstörungen über einen längeren Zeitraum können Anzeichen eines erhöhten Risikos für eine Psychose darstellen.

Pädagogik - Psychologie - 30.08.2023
Neue Studie Überrascht: Schüler*innen langweilen sich bei Prüfungen
Neue Studie Überrascht: Schüler*innen langweilen sich bei Prüfungen
Langeweile wirkt sich negativ auf Prüfungsergebnisse aus Bei Langeweile denkt man an so manche Situation im Leben - intuitiv jedoch wohl nicht an Prüfungen. Ein internationales Team von Wissenschafter*innen unter der Leitung von Thomas Götz von der Universität Wien hat nun aber genau dieses Phänomen der Prüfungslangeweile erstmals untersucht und fand bemerkenswerte Ergebnisse.

Psychologie - Kunst und Design - 03.08.2023
Menschen verspüren Emotionen auch bei Computer-generierter Kunst
Menschen verspüren Emotionen auch bei Computer-generierter Kunst
Menschengemachte Kunstwerke werden allerdings positiver bewertet. Auch in der Kunstwelt werden Computer und künstliche Intelligenz (KI) immer wichtiger. KI-generierte Kunstwerke erzielen Millionenpreise bei Auktionen, und Künstler*innen nutzen Algorithmen routinemäßig, um ästhetische Inhalte zu generieren.

Gesundheit - Psychologie - 30.05.2023
Adipositas erhöht Risiko für psychische Störungen
Adipositas erhöht Risiko für psychische Störungen
Wer an Adipositas leidet, hat ein deutlich höheres Risiko, auch an psychischen Störungen zu erkranken. Dies gilt für alle Altersgruppen, wobei Frauen bei den meisten Krankheiten stärker gefährdet sind als Männer, wie eine aktuelle Studie der Medizinischen Universität Wien und des Complexity Science Hub Vienna zeigt.

Gesundheit - Psychologie - 03.03.2023
Auswirkungen der Corona-Pandemie auf Menschen mit Schizophrenie
Medizin & Wissenschaft Eine Forschungsgruppe rund um Matthäus Fellinger von der Universitätsklinik für Psychiatrie und Psychotherapie der MedUni Wien untersuchte, wie sich die Corona-Pandemie auf das Leben und die Behandlung von Menschen mit Psychose aus dem schizophrenen Formenkreis auswirkt.

Gesundheit - Psychologie - 03.11.2022
COVID-19: Forscher*innen decken Psychologie hinter Impf-Diskussionen auf
COVID-19: Forscher*innen decken Psychologie hinter Impf-Diskussionen auf
Die Identifikation mit dem eigenen Impfstatus spielt dabei eine entscheidende Rolle Seit den ersten Impfungen gegen COVID-19 hat sich der öffentliche Diskurs zum Thema deutlich verschärft. Psycholog*innen aus Deutschland und Österreich unter Beteiligung der Universität Wien haben nun untersucht, wie sich die Polarisierung zwischen geimpften und ungeimpften Bürger*innen entwickelt und womit diese zusammenhängt.

Gesundheit - Psychologie - 31.10.2022
Depressionen zeigen sich bei Männern anders als bei Frauen
Depressionen zeigen sich bei Männern anders als bei Frauen
Depressionen werden bei Männern seltener diagnostiziert als bei Frauen. Ein möglicher Grund dafür liegt in der nach wie vor mangelnden Kenntnis darüber, dass sich die psychische Erkrankung bei Männern mit anderen Symptomen äußert als bei Frauen. Johannes Wancata von der Universitätsklinik für Psychiatrie und Psychotherapie der MedUni Wien schärft anlässlich des Weltmännertags das Bewusstsein dafür, dass unter anderem bei anhaltender Reizbarkeit oder auffälligem Risikoverhalten das Vorliegen einer Depression in Betracht gezogen und professionelle Hilfe gesucht werden sollten.

Gesundheit - Psychologie - 03.10.2022
Neue Studie zur biologischen Nachweisbarkeit von Depressionen
Neue Studie zur biologischen Nachweisbarkeit von Depressionen
Über 5 % aller Österreicher*innen leiden unter einer Depression. Über die biologischen Grundlagen dieser Krankheit ist jedoch nach wie vor wenig bekannt. In einer neuen Studie haben Wissenschaftler*innen um Alexander Karabatsiakis vom Institut für Psychologie der Universität Innsbruck nun einen starken Zusammenhang zwischen der Schwere einer Depression und dem Gehalt des Stresshormons Kortisol in Haaren beobachtet.

Sozialwissenschaften - Psychologie - 13.09.2022
Frauen und Männer sind gleichermaßen Barometer für die Zukunft ihrer Beziehung
Beschäftigten-Portal Organisationshandbuch Betriebsmitteilungen Interne Mitteilungen Persönliche Mitteilungen Lange waren sich Forscher*innen, die sich mit gemischtgeschlechtlichen Beziehungen auseinandersetzen, sicher, dass Frauen eine gewichtigere Spürnase dafür hätten, die zukünftige Beziehungszufriedenheit zu prägen und vorherzusagen.

Kunst und Design - Psychologie - 08.07.2022
Online-Kunstbetrachtung kann das Wohlbefinden verbessern
Online-Kunstbetrachtung kann das Wohlbefinden verbessern
Die Effekte sind denen von Besuchen von physischen Kunstgalerien oder auch Naturerlebnissen ähnlich Die Betrachtung von Kunst beim Besuch von Galerien und Museen kann starke Auswirkungen auf Stimmung, Stress und Wohlbefinden des Einzelnen haben. Doch gilt das auch für Kunstbetrachtung im digitalen Raum? Eine neue Studie von Psycholog*innen um MacKenzie Trupp und Matthew Pelowski untersuchte, ob die Beschäftigung mit Kunst im Internet auch diesen Effekt hat.

Gesundheit - Psychologie - 28.06.2022
Rassismus und Diskriminierung schaden der Gesundheit
Rassismus und Diskriminierung schaden der Gesundheit
Langfristige Veränderungen des Stresshormons Kortisol können zu Krankheiten führen Personen mit Migrationshintergrund sind häufig mit Diskriminierungserfahrungen konfrontiert. Das Erleben von Diskriminierung aufgrund des ethnischen Hintergrundes steht im Zusammenhang mit Stress und beeinträchtigt die psychische und körperliche Gesundheit.

Biowissenschaften - Psychologie - 13.06.2022
Lesezentrum im Gehirn bildet einen Wortfilter
Lesezentrum im Gehirn bildet einen Wortfilter
Computermodellierung macht Vorhersage von Gehirnprozessen möglich Wörter zu erkennen ist die Grundlage, um die Bedeutung eines Textes zu erfassen. Wenn wir lesen, bewegen wir unsere Augen sehr effizient und schnell von Wort zu Wort. Dieser Lesefluss wird in der Regel nur dann gestört, wenn wir einem Wort begegnen, das wir nicht kennen.

Psychologie - Biowissenschaften - 07.06.2022
Die Aktivierung eines Amygdala-Hirnstamm-Signalwegs lindert Schmerzen und verbessert den emotionalen Zustand
Die Aktivierung eines Schaltkreises zwischen der Amygdala und dem Hirnstamm lindert Schmerzen und reduziert defensives Verhalten bei Ratten, so eine kürzlich von einem Studienteam am Zentrum für Hirnforschung der MedUni Wien im Journal of Neuroscience veröffentlichte Studie. Eine therapeutische Aktivierung dieses Signalweges könnte SchmerzpatientInnen zukünftig physische und psychische Erleichterung verschaffen.

Psychologie - Gesundheit - 20.05.2022
Achtsamkeit als ein Schlüssel zum Erfolg bei Psychotherapien
Achtsamkeit als ein Schlüssel zum Erfolg bei Psychotherapien
Neue statistische Methode erstmals angewandt Achtsamkeit ist die Fähigkeit, die eigene Aufmerksamkeit auf das Hier und Jetzt zu richten und den daraus folgenden Eindrücken, Gedanken und Gefühlen mit Neugierde, Offenheit und Akzeptanz zu begegnen.