Salzburg Germanist Receives Award

    -     deutsch
Bild:   Irmtraud Kaiser - Foto: Franz Putzhammer

Bild: Irmtraud Kaiser - Foto: Franz Putzhammer

The prize for German Linquistics of the Hugo-Moser-Foundation has been awarded to Dr. Irmtraud Kaiser from the Department of German Studies at the University of Salzburg.

Der Preis in Höhe von 7.500 Euro wird für noch nicht abgeschlossene Forschungsarbeiten im Bereich der germanistischen Linguistik an NachwuchsgermanistInnen vergeben.

Sprachvarietäten in Österreich und Fremdspracherwerbsund Mehrsprachigkeitsforschung

Irmtraud Kaiser erhält den Preis für ihre laufende Forschung zur ,,Variationskompetenz von Kindergartenkindern in Österreich". In ihren bisherigen Arbeiten hat sich Kaiser unter anderem mit den Sprachvarietäten in Österreich sowie mit Fremdspracherwerbsund Mehrsprachigkeitsforschung beschäftigt, so in ihrer Dissertation zu ,,Schwierigkeiten grammatischer Strukturen beim Leseverstehen in Deutsch als Fremdsprache" und als PostDoc im Projekt ,,Mehrsprachigkeit und Lebensalter".

In ihrem aktuellen Forschungsprojekt untersucht sie die sprachlichen Fertigkeiten von Kindergartenkindern in Österreich. In Sprachgemeinschaften, in denen Dialekt, Umgangsund Standardsprache nebeneinander genutzt werden - Österreich ist ein Parade-Fall für diese Situation - kommt diesen Varietäten eine je unterschiedliche identitätsstiftende und sozialsymbolische Funktion zu.

Sprachwahl als Ausdruck zur Gruppenzugehörigkeit

Viele ÖsterreicherInnen reden z.B. Dialekt mit Freunden aus ihrem Ort, hingegen standardnahe Umgangssprache etwa mit Personen aus anderen Ländern oder bei offizielleren Anlässen. Sie passen ihre Sprachwahl der Situation und vor allem dem Gesprächspartner an und setzen sie auch teilweise bewusst zum Ausdruck von Gruppenzugehörigkeit ein. Wann und wie diese Kompetenz allerdings erworben wird, ist weitgehend ungeklärt und genau an dieser Stelle setzt die Kernfrage des prämierten Forschungsprojekts an.

Diese Studie verspricht einen breiten linguistischen Erkenntniszuwachs und ist gesellschaftlich von hoher Relevanz. Sie ist an der Schnittstelle von Spracherwerbsforschung und Variationslinguistik angesiedelt, hat klare soziolinguistische Implikationen und steht zudem im weiteren Horizont der Frage nach dem Ort und der Dynamik von Sprachwandel im Zuge des Spracherwerbs.

Das Institut für Deutsche Sprache

Mit dem Förderpreis unterstreicht der wissenschaftliche Beirat der Hugo-Moser-Stiftung, dass das Projekt von Irmtraud Kaiser für die sprachwissenschaftliche Forschung als besonders förderungswürdig erachtet wird. Das Institut für Deutsche Sprache (IDS) <www.ids-mannheim.de> ist die zentrale außeruniversitäre Einrichtung zur Erforschung und Dokumentation der deutschen Sprache in ihrem gegenwärtigen Gebrauch und in ihrer neueren Geschichte. Das IDS ist Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft. Zur Leibniz-Gemeinschaft gehören zurzeit 89 Forschungsinstitute und Serviceeinrichtungen für die Forschung. Näheres unter: www.ids-mannheim.de und www.leibniz-gemeinschaft.de/

From 4 to 7 April, 2016, the 11th International Conference "Persuasive Technology" will take place at the Edmundsburg in Salzburg. The organizers are the Center for Human-Computer Interaction (HCI) of the Department of Computer Science at the University of Salzburg and the Austrian Institute of Technology (AIT).

Mehr erfahren

Since 2002, the Chinese Studies Center at the University of Salzburg in cooperation with Eurasia-Pacific Uninet has annually organized the Chinese-Austrian-EU Summer School for students from Chinese member institutions and European Universities. The 15th Chinese-Austrian-EU Summer School will primarily take place in Salzburg, Vienna, Heidelberg, Reims, Bologna and Strasbourg from July 15 to August 13, 2016.

Mehr erfahren

The prize for German Linquistics of the Hugo-Moser-Foundation has been awarded to Dr. Irmtraud Kaiser from the Department of German Studies at the University of Salzburg.

Mehr erfahren

16 March, Graduation and Doctoral Thesis Celebration The University of Salzburg warmly congratulated those who celebrate their graduations and completion of doctoral theses on 16 March, 2016.

Mehr erfahren

What causes the values of freedom, justice, solidarity and civic courage on which social coexistence builds? How do they come to life and become good for people who are actively committed to them? These questions are the focus of the exhibition about the revolution in Egypt (2011-2014) of SWAP ("Share with all People"), an association of students from Egypt and Italy with Muslim and Christian backgrounds.

Mehr erfahren

The function and intended use of clothing is as commonplace as aesthetic production. The different designer fashion shows illustrate complexity and ambiguity, making clothing a subject of exciting visual and poetological reflection. This workshop is the first in a series of events conceived through interdisciplinary efforts.

Mehr erfahren

On 07 April, 2016, at the Unipark, the W & K Forum will discuss the question (among others), "What are the pros and against application of Salzburg Capital of Culture in 2024?"

Mehr erfahren

In Year of the Monkey, this year for the 18th time, the "China Know-How" Summer School will be held (12 August - 10 September, 2016). Within the framework of the China Center of the University of Salzburg, in cooperation with the Eurasia-Pacific Uninet, up to 50 participants can spend a month in China.

Mehr erfahren

In the Summer Semester 2016, the Department of History will offer a lecture series on the issue of labor migration. Next Event: "Limited capacity? The European ban on recruitment of the 1970s", with Georg Stöger - 14 April, at 17:00, Hörsaal 380, Rudolfskai 42.

Mehr erfahren

From 12 to 14 April, 2016, International Week will be held at the University of Salzburg. There will be a diverse program of events taking place at the different university locations.

Mehr erfahren

Margit Fischer tells her story - and with it the history of the Republic. She describes her early childhood in Sweden, the country that provided protection to her parents from the Nazis and became her second home.

Mehr erfahren

8 March, 2016: The Senate of the University of Salzburg unanimously approved the curriculum of the Master’s program in Religious Studies. The course will be offered at the University of Salzburg in the Winter Semester 2016/17.

Mehr erfahren

The Abtenauer artist, Disgard Juriga, treats in her works current topics such as Facebook, trouble spots and events of the day in a critical, questioning nature and shows images in acrylic and graphite.

Mehr erfahren

P. Matthias Christian SVD offers courses on "Chinesische Geistigkeit" at the the Centre for Intercultural Theology and Study of Religions.

Mehr erfahren

Wilhelm Foissner has been awarded the Eduard-Reichenow-Medal at the Congress of the German Society for Protozoology. Interesting new findings about protist taxonomy and ecology were presented on four posters by members of the department.

Mehr erfahren

06.04.16

Öffentliche Ringvorlesung: Kunstpolemik - Polemikkunst. Zu künstlerischen Formen der Provokation und des Widerstreits

Mehr erfahren


This site uses cookies and analysis tools to improve the usability of the site. More information. |