news

« ZURÜCK

Physik



Ergebnisse 1 - 20 von 565.
1 2 3 4 5 ... 29 Nächste »


Physik - 12.06.2024
Was Wellen über ihre Umgebung wissen
Was Wellen über ihre Umgebung wissen
Wellen tragen Information über ihre Umgebung. An der TU Wien wurde dazu nun eine exakte Theorie entwickelt - mit erstaunlichen Ergebnissen, die sich technisch nutzen lassen. Egal ob man mit Ultraschall den Körper untersucht, mit Radaranlagen den Luftraum, oder mit seismischen Wellen das Innere unseres Planeten: Immer hat man es mit Wellen zu tun, die von ihrer Umgebung abgelenkt, gestreut oder reflektiert werden.

Physik - Chemie - 11.06.2024
Schalten von Nanomagneten durch Infrarotlaser
Schalten von Nanomagneten durch Infrarotlaser
Physiker der TU Graz haben berechnet, wie sich geeignete Moleküle durch Infrarot-Lichtimpulse zur Bildung winziger Magnetfelder anregen lassen. Gelingt dies auch im Experiment, könnte das Prinzip in Schaltkreisen von Quantencomputern zur Anwendung kommen. Werden Moleküle mit Infrarotlicht bestrahlt, fangen sie durch die Energiezufuhr an zu schwingen.

Physik - Materialwissenschaft - 06.06.2024
TU Graz revolutioniert Simulation metallorganischer Gerüstverbindungen (MOFs)
TU Graz revolutioniert Simulation metallorganischer Gerüstverbindungen (MOFs)
Aufgrund der komplexen Strukturen der als MOFs bekannten mikroporösen Kristalle waren zuverlässige Simulationen ihrer Eigenschaften bislang schwierig. Die Lösung dafür liefert Machine Learning. Wasserstoffspeicherung, Wärmeleitung, Gasspeicherung, CO2 - und Wasserabscheidung - metallorganische Gerüstverbindungen ( Metal-Organic Frameworks oder kurz MOFs) haben außergewöhnliche Eigenschaften aufgrund ihrer einzigartigen Struktur in Form von mikroporösen Kristallen, die trotz ihrer geringen Größe eine sehr große Oberfläche aufweisen.

Biowissenschaften - Physik - 03.06.2024
Der Embryo baut sich selbst zusammen
Der Embryo baut sich selbst zusammen
Neuer mathematischer Ansatz zeigt wie Zellen kommunizieren, damit ein Embryo entsteht Biologische Prozesse ähneln Puzzles, bei denen sich Teile zusammenfügen und interagieren. Unter bestimmten Umständen können sie ohne externen Input etwas Neues schaffen. Dies wird als Selbstorganisation bezeichnet und lässt sich bei Fischoder Vogelschwärmen beobachten.

Physik - Elektrotechnik - 03.06.2024
Wie Quantenfeldtheorien zerfallen und sich spalten können
Wie Quantenfeldtheorien zerfallen und sich spalten können
Einfaches Konzept von Zerfall und Spaltung der "magnetischen Quiver" hilft, komplexe Quantenphysik und mathematische Strukturen zu klären Ein internationales Forschungsteam rund um Marcus Sperling, START-Projektleiter von der Fakultät für Physik der Universität Wien, erweckt mit richtungsweisenden Ergebnissen aus der Quantenphysik das Interesse der Fachwelt: In ihrer aktuellen Studie interpretieren die Forschenden unter Verwendung des Konzepts d

Astronomie / Weltraum - Physik - 23.05.2024
Euclid findet Tausende neue Galaxien
Euclid findet Tausende neue Galaxien
Im Vorjahr gestartet, liefert das ESA-Weltraumteleskop Euclid bereits seit knapp einem Jahr Daten. Heute werden die ersten wissenschaftlichen Ergebnisse veröffentlicht. Sie zeigen, dass das neue Instrument in der Lage ist, eine repräsentative Stichprobe aller Galaxien im Universum zu ermitteln. So konnte eine von der Universität Innsbruck geleitete Studie über 600 bisher unbekannte Zwerggalaxien im Perseus-Galaxienhaufen identifizieren.

Informatik - Physik - 21.05.2024
Quantencomputer mithilfe von KI programmieren
Quantencomputer mithilfe von KI programmieren
Forscher der Universität Innsbruck haben eine neue Methode zur Planung von Rechenoperationen auf einem Quantencomputer vorgestellt. Dabei wird ein generatives Machine-Learning-Modell verwendet, um eine geeignete Abfolge von Quantengattern zur Ausführung einer Quantenoperation zu finden. Die Studie, die nun in der Fachzeitschrift Nature Machine Intelligence veröffentlicht wurde, ist ein wichtiger Schritt, um das volle Potenzial von Quantencomputern ausschöpfen zu können.

Biowissenschaften - Physik - 16.05.2024
Unter der Oberfläche
Unter der Oberfläche
Pflanzen nutzen die Erdanziehung, damit ihre Wurzeln richtig wachsen - ISTA-Forschende untersuchen das Mithilfe der Schwerkraft schlängeln sich Wurzeln durch den Boden und geben Pflanzen damit sowohl Stabilität als auch wichtige Nährstoffe. Anastasia Teplova von der Friml Gruppe am Institute of Science and Technology Austria (ISTA) erforscht den Mechanismus hinter diesem Prozess.

Chemie - Physik - 16.05.2024
Bindungen brechen um Bindungen zu bilden: Chemie von Kationen neu gedacht
Bindungen brechen um Bindungen zu bilden: Chemie von Kationen neu gedacht
Neue chemische Reaktion mit potenziellen Anwendungen in der medizinischen Chemie Ein Team von Chemikern der Universität Wien unter der Leitung von Nuno Maulide hat einen bedeutenden Durchbruch auf dem Gebiet der chemischen Synthese erzielt und eine neuartige Methode zur Manipulation von Kohlenstoff-Wasserstoff-Bindungen entwickelt.

Physik - Chemie - 29.04.2024
Lange erhoffter Durchbruch: Erstmals Atomkern mit Laser angeregt
Lange erhoffter Durchbruch: Erstmals Atomkern mit Laser angeregt
Der seit Jahrzehnten gesuchte ,,Thorium-Übergang" wurde nun von TU Wien und der PTB Braunschweig erstmals mit Lasern gezielt angeregt. Damit ist der Weg frei für völlig neue Präzisions-Technologien, bis hin zur Atomkern-Uhr. Lange hat man auf diesen Moment gehofft: Seit Jahren wurde weltweit nach einem ganz bestimmten Zustand von Thorium-Atomkernen gesucht, der großartige technische Anwendungen verspricht.

Physik - 29.04.2024
Hightech-Edelsteine für die Nuklearwissenschaft
Hightech-Edelsteine für die Nuklearwissenschaft
Spezielle thoriumhaltige Kristalle, die über viele Jahre an der TU Wien entwickelt wurden, waren ausschlaggebend für das Aufspüren des lange gesuchten Thoriumübergangs. Smaragd, Rubin, Amethyst und viele andere Edelsteine haben eines gemeinsam: Sie bestehen aus einer vollkommen regelmäßigen Kristallstruktur, in die Fremdatome in geringen Konzentrationen eingebaut sind.

Physik - Informatik - 19.04.2024
Ressourcenschonendes Quantencomputing
Ressourcenschonendes Quantencomputing
Eine internationale Kollaboration unter der Leitung von Philip Walther von der Universität Wien hat einen bedeutenden Durchbruch in der Quantentechnologie erzielt: Die Forscher*innen demonstrierten mit einer neuartigen ressourceneffizienten Plattform erfolgreich die Quanteninterferenz zwischen mehreren einzelnen Photonen - ein bemerkenswerter Fortschritt im Bereich des optischen Quantencomputings, der den Weg für skalierbarere Quantentechnologien ebnet.

Physik - Astronomie / Weltraum - 18.04.2024
COSINUS sucht nach der Dunklen Materie
COSINUS sucht nach der Dunklen Materie
Im Forschungsprojekt COSINUS sucht ein internationales Team mit Beteiligung von TU Wien und der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW) nach Hinweisen auf Dunkle Materie. Das Großexperiment startet nun in Italien. Wie können wir Dunkle Materie verstehen? Sie dürfte rund 85% der Masse im Universum ausmachen, aber was sie ist und woraus sie besteht, ist immer noch eine der größten und schwierigsten Fragen der modernen Physik.

Physik - Gesundheit - 18.04.2024
Ein Schalter für die innere Uhr
Ein Schalter für die innere Uhr
Forscher:innen der Universität Innsbruck untersuchten die Wirkung von Kernspinresonanz auf die innere Uhr von Zellen zu unterschiedlichen Tageszeiten. Zu ihrer Überraschung ließ sich die Uhr sowohl einschalten als auch ausschalten, je nachdem ob die Behandlung tagsüber oder während der Nacht durchgeführt wurde.

Astronomie / Weltraum - Physik - 12.04.2024
Erstmals stellare Winde von drei sonnenähnlichen Sternen erfasst
Erstmals stellare Winde von drei sonnenähnlichen Sternen erfasst
Astrophysiker*innen konnten den Masseverlust von Sternen über ihre Sternenwinde quantifizieren Ein internationales Forscher*innenteam unter der Leitung der Astrophysikerin Kristina Kislyakova von der Universität Wien war erstmals in der Lage, die stellaren Winde dreier sonnenähnlicher Sterne direkt nachzuweisen: Indem die Röntgen-Emission der Astrosphären dieser Sterne aufgezeichnet wurde, konnte ihr Masseverlust über die Sternwinde bestimmt werden.

Physik - Umwelt - 10.04.2024
Neuartiges UV-Breitband-Spektrometer revolutioniert Luftschadstoffanalyse
Neuartiges UV-Breitband-Spektrometer revolutioniert Luftschadstoffanalyse
Die an der TU Graz entwickelte laserbasierte Technologie ermöglicht die kontinuierliche Echtzeitanalyse von Luftschadstoffen sowie deren Interaktion mit anderen Gasen und Sonnenlicht. Sonnenlicht hat einen großen Einfluss auf chemische Prozesse, vor allem seine energiereiche UV-Strahlung wird von allen Materialien stark absorbiert und löst photochemische Reaktionen der in der Luft vorhandenen Stoffe aus.

Chemie - Physik - 05.04.2024
Neue Moleküle fluoreszieren in allen Regenbogenfarben
Neue Moleküle fluoreszieren in allen Regenbogenfarben
Fortschritt in der biomedizinischen Bildgebung durch PyrAt-Verbindungen Fluoreszierende Moleküle machen die Visualisierung von Gewebe und Zellen möglich und sind daher in der Medizin und Pharmazie unverzichtbar. Ein Team um Nuno Maulide und Leticia González von der Fakultät für Chemie der Universität Wien, sowie um Harald Sitte von der MedUni Wien, hat eine Reihe neuartiger fluoreszierender Moleküle entwickelt.

Chemie - Physik - 02.04.2024
Fluids im Flow: Wie sich Ringpolymere bewegen
Fluids im Flow: Wie sich Ringpolymere bewegen
Es kommt auf die Verknüpfung an: Ringpolymere zeigen unter Scherung unerwartete Bewegungsmuster Ein internationales Forschungsteam erregt mit Berechnungsergebnissen über das Verhalten von Ringpolymeren unter Scherkräften die Aufmerksamkeit der Fachwelt: Reyhaneh Farimani von der Universität Wien und ihre Kolleg*innen zeigten, dass für Ringpolymere die Art der Verknüpfung - chemisch gebunden vs.

Physik - Materialwissenschaft - 28.03.2024
Neues topologisches Metamaterial verstärkt Schallwellen exponentiell
Neues topologisches Metamaterial verstärkt Schallwellen exponentiell
Erster Vertreter einer sogenannten "bosonischen Kitaev-Kette" mit Potenzial, Sensortechnologien und Informationsverarbeitung zu verbessern In einem internationalen Forschungsvorhaben haben Wissenschafter*innen ein neuartiges Metamaterial entwickelt, durch das sich Schallwellen auf völlig neue Art und Weise ausbreiten können.

Physik - 27.03.2024
Eine neue Art der Kühlung für Quantensimulatoren
Eine neue Art der Kühlung für Quantensimulatoren
Stabilere Quantenexperimente werden an der TU Wien mit neuartigen Tricks möglich- durch ausgeklügeltes Aufspalten von Bose-Einstein-Kondensaten. Immer wieder hat man bei Quantenexperimenten mit demselben Problem zu kämpfen, egal ob es um Quantencomputer geht, um Quanten-Teleportation oder neuartige Quanten-Sensoren: Quanteneffekte gehen extrem leicht kaputt.
1 2 3 4 5 ... 29 Nächste »