Stadtsprachen

      -      english  -  deutsch
Wie wird in Wien geredet, wie in Graz? Diese Städte und deren sprachlichen Strah

Wie wird in Wien geredet, wie in Graz? Diese Städte und deren sprachlichen Strahlkräfte untersucht ein Forschungsteam der Uni Graz. Einen ersten Einblick in die Ergebnisse gibt es diese Woche im AirCampus zu hören - bei der Langen Nacht der Forschung am 20. Mai gibt's mehr. Foto: Uni Graz/Kanizaj.

Wie wird in Wien geredet, wie in Graz? Das untersucht ein Forschungsprojekte, Einblicke gibt’s bei der Langen Nacht der Forschung

Der AirCampus, das Podcast-Portal der Grazer Universitäten, startet in eine neue Woche. Dieses Mal mit diesen vier Beiträgen:

1) Wie sprechen Städte? Wie wird in Wien geredet, wie in Graz? Diese Städte und deren sprachlichen Strahlkräfte untersucht ein Forschungsteam der Uni Graz. Einen ersten Einblick in die Ergebnisse gibt es diese Woche im AirCampus zu hören - bei der am 20. Mai gibt’s mehr.

2) Das Herz vermessen. Etwa 300 000 Personen leiden in Österreich unter einer Herzschwäche. Viele von ihnen wissen aber gar nichts oder erst spät davon. Ein neues Gerät soll das ändern.

3) Populism and Popular Music. Was macht Musik politisch? Dieser Frage widmet sich das internationale ForscherInnen gemeinsam mit der Kunstuniversität Graz. Ausgangspunkt der Forschung bilden teilweise rechtspopulistische Events, bei denen der Einsatz von Musik für politische Zwecke untersucht wird.

Das Podcast-Projekt der vier Grazer Universitäten versorgt MitarbeiterInnen, Studierende sowie alle Interessierten das ganze Studienjahr über mit wissenswerten Infos aus der Welt der Forschung, aus dem Bildungsbereich und dem Campusleben der Universität Graz, Technischen Universität Graz, Medizinischen Universität Graz und Kunstuniversität Graz.

Früher als "Webradio" bekannt, gibt es auf der Website auch alle Podcasts, die vor dem 2. Oktober 2017 publiziert wurden, im Archiv zum Nachhören. Uns gibt es übrigens auch auf und Apple Podcasts! Die Initiative erhielt 2012 den Inge-Morath-Preis des Landes Steiermark, 2017 den PR-Panther in der Kategorie "Wissenschaft" und 2018 den Green Panther in der Kategorie Online Kommunikation.


Diese Website verwendet Cookies und Analysetools, um die Benutzerfreundlichkeit der Website zu verbessern. Weitere Informationen. |