"Wie wollen wir in Zukunft unsere Arbeit gestalten?"

(©  Alex/Unsplash / Unsplash Lizenz )

(© Alex/Unsplash / Unsplash Lizenz )

Tagung mit Trebor Scholz zum Thema Arbeit am 7. Juni

Wie Arbeit gestaltet werden kann und soll, diskutieren am Freitag, 7. Juni 2019 internationalen ExpertInnen wie Trebor Scholz von der New School New York, Oliver Fabel von der Universität Wien und Ela Kagel vom SUPERMARKT Berlin bei der Tagung "Arbeit neu denken", organisiert von "Smart Österreich" in Kooperation mit der Universität Wien und dem Österreichischen Genossenschaftsverband ÖGV.

Im Wandel der Arbeitswelt entstehen neuartige Ideen und eine wachsende Zahl von Projekten, in denen Arbeit so innovativ wie nachhaltig und dabei kooperativ auf ganz neue Art gedacht wird. "Höchste Zeit also, dass wir uns auch in Österreich mit den Herausforderungen der neuen Arbeitswelt auseinandersetzen und die Potenziale kooperativer Arbeitsmodelle erkennen", erklärt Sabine Kock, Geschäftsführerin von Smart und Initiatorin der Tagung.

"Die Fragmentierung von Arbeit und das Outsourcing in Form von Projektarbeit, die unter Verlust sozialer Sicherheit zunehmend auf Internet-Plattformen gehandelt wird, das sind Themen, die vielen Menschen heute Sorgen bereiten. Gleichzeitig bieten sich jedoch neue Möglichkeiten der Organisation von Arbeit und des kooperativen Wirtschaftens.", so Oliver Fabel, Vorstand des Instituts für Business Decisions and Analytics an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der Universität Wien. "Unsere Tagung Arbeit neu denken will im Dialog von Wissenschaft und bereits gelebter Praxis solche neue Formen der gerade in Österreich tief verwurzelten Gemeinwirtschaft beleuchten und zukünftige Entwicklungen vordenken."

Trebor Scholz von der New School in New York hat den Begriff ,,Platform Cooperativism" geprägt und zeigt anhand internationaler Plattform-Kooperativen, wie man das Internet zurückerobert. Weitere Beiträge und Diskussionen kommen von Wolfgang Aigner , IT-Experte, Oliver Fabel, Vorstand des Instituts für Business Decisions and Analytics an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der Universität Wien, Christian Hopp von der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule, Ela Kagel , Digitalstrategin und freie Produzentin, Sabine Kock , Initiatorin und Geschäftsführerin der Genossenschaft Smart Austria, Sabine Neuhofer , Soziologin an der Universität Wien, Clemens Pig , Geschäftsführer der Austria Presse Agentur, Barbara Pogacar , Leiterin der Abteilung BBK Ware des Österreichischen Genossenschaftsverbandes und Lisa Pointner , Juristin.

Über Smart Österreich
Smart ist eine solidarökonomische Genossenschaft, die unternehmerische Ressourcen und Risiken vergemeinschaftet und nachhaltige Arbeitsverhältnisse für Künstlerinnen, Künstler und Kreative sowie Neue Selbstständige verschiedenster Berufsfelder schafft. Smart bietet ihnen Lösungen, wie sie ihre Arbeitsverhältnisse besser strukturieren, organisieren, managen oder verwalten können - insbesondere durch Anstellungen. https://www.smart-at.org

Zum Tagungsprogramm

Anmeldung für MedienvertreterInnen: presse(at)kulturproduktion.at

Tagung "Arbeit neu denken"
Zeit: 7. Juni 2019, 10 - 18 Uhr
Ort: Oskar-Morgenstern-Platz 1, 1090 Wien, Skylounge