Siegfried Selberherr erhält IEEE Cledo Brunetti Award 2018

Überreichung des IEEE Cledo Brunetti Award an  Siegfried Selberherr durch Karen

Überreichung des IEEE Cledo Brunetti Award an Siegfried Selberherr durch Karen Bartleson, 2018 Past IEEE President.

Der Award ist die international höchste Auszeichnung für Forschungstätigkeiten im Bereich Mikroelektronik und wird jährlich verliehen.

Der Cledo Brunetti Award des amerikanischen Institute of Electrical and Electronics Engineers (IEEE) wurde Siegfried Selberherr kürzlich in San Franciso beim International Electron Devices Meeting 2018 feierlich verliehen. Selberherr ist Professor am Institut für Mikroelektronik der TU Wien. Er forscht an der Modellierung und Simulation von physikalischen Phänomenen in der Mikroelektronik und beschäftigt sich mit ihrer möglichen zukünftigen Weiterentwicklung, der Spintronik. In der Spintronik wird der Eigendrehimpuls von Elektronen, der Spin, nutzbar gemacht, um beispielsweise Bauelemente mit wenig bis gar keinem Energiebedarf zu schaffen. Noch ist die Spintronik Zukunftsmusik, aber eine schrittweise Annäherung findet bereits statt.

Der Preis

Der Cledo Brunetti Award wurde 1975 ins Leben gerufen und wird für herausragende Arbeiten in der Nanotechnologie und der Verkleinerung von Elektronik vergeben. Er ist nach dem gleichnamigen amerikanischen Elektroingenieur des National Bureau of Standards benannt, der in den 1940er-Jahren für zahlreiche Erfindungen und Entwicklungen verantwortlich zeichnet. Brunetti hat beispielsweise das tragbare Funksprechgerät (Walkie Talkie) deutlich verkleinert und für eine zivile Nutzung adaptiert.

Zur Person

Siegfried Selberherr schloss das Studium der Elektrotechnik an der TU Wien 1978 mit dem Diplomingenieur und 1981 mit dem Doktor der technischen Wissenschaften ab, gefolgt von seiner Habilitation 1984. Von 1998 bis 2005 leitete er als Dekan die Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik. Er erhielt zahlreiche Auszeichnungen, darunter den Dr. Ernst Fehrer-Preis (1983), den Dr. Herta Firnberg-Staatspreis (1986) und den Erwin Schrödinger-Preis (ÖAW, 2001). Zusätzlich wurde ihm unter anderem das Ehrendoktorat der Universität Ni¨ und das Große Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich verliehen.