Meet and Greet mit dem TU Space Team

© TU Wien Space Team
© TU Wien Space Team
Wie bauen Studierende in ihrer Freizeit Raketentriebwerke, Satelliten, ein Wasserstoffflugzeug und mehr?

Zu einer guten technischen Ausbildung gehört neben der Theorie an der Universität auch praktische Erfahrung, die man anhand von echten Projekten sammelt. Die Studierenden des TU Wien Space Teams glauben, das geht am besten in interdisziplinären Teams , viel Eigenverantwortung und mit hoch gesteckten Zielen. Das TU Wien Space Team ist ein Verein aus über 100 Studierenden, die in ihrer Freizeit leidenschaftlich gerne Luftund Raumfahrtprojekte umsetzen. Jedes Projekt, wie der Bau von Raketentriebwerken, Satelliten oder einem Wasserstoffflugzeug, wird vollständig von Studierenden erdacht und durchgeführt. Prototypen, Raketenbauteile, Triebwerke, Teststände und Satelliten werden von den Mitgliedern des Space Teams in ihren Werkstätten und Räumlichkeiten eigenständig gefertigt und getestet.

In ihrem aktuell grߟten Projekt -Lamarr- arbeiten sie nach dem Vorbild von SpaceX und Co an einem Raketentriebwerk mit 2 kN Schub, das eine Rakete im Rahmen des grߟten europäischen Wettbewerbs, der European Rocketry Challenge , auf eine Flughöhe von 9 km bringen soll. Möglich wird das durch ein minimalistisches, auf Leichtbau beruhendem Design , das mit unter 25 kg deutlich leichter ist als vergleichbare studentische Designs. Letztes Jahr gelang es dem Space Team mit -µHoubolt- als erstes Studierendenteam Europas eine Flüssigtriebwerksrakete zu starten und erfolgreich zu bergen - die Rakete wird man schon bald im Technischen Museum Wien bewundern können.

SpaceTeamSat1 (STS1) ist die erste CubeSat Mission des Space Teams , bei der jedes Subsystem des CubeSats - vom On-board Computer über das Electrical Power System bis hin zur Payload und zur Groundstation - von Studierenden entwickelt und getestet wird. Die Mission ist es, Schüler_innen in AHS und BHS ein Live -Labor im All zur Verfügung zu stellen. Die Educational Payload bietet dafür einen Raspberry Pi , sowie verschiedene Sensoren und Kameras zum individuellen Auslesen an. Dies ermöglicht es jungen Forscher_innen aktiv an einer Space Mission teilzunehmen. Außerdem soll Schüler_innen das Thema Amateurfunk mit Hilfe von SatNOGS, einem Open-source Groundstation Netzwerk, näher gebracht werden. STS1 soll noch 2024 in den Orbit gebracht und vom Space Team betrieben werden.

Mit dem Projekt Across Austria baut das Space Team ein wasserstoffbetriebenes Flugzeug, das mit nur einer Tankfüllung ganz Österreich durchqueren können soll. Durch die rechtliche Limitierung der Flügelspannweite auf 2 Meter werden Themen wie Leichtbau und ein spezielles Rumpfdesign besonders wichtig. Neben Herausforderungen wie Wasserstoff geht es auch um die finale Planung der Flugroute von einer Grenze Österreichs zur anderen.

Mitmachen können beim TU Wien Space Team alle mit einer Leidenschaft für die Luftund Raumfahrt. Jeden März und Oktober gibt es ein Recruiting Event , bei dem man erfährt, wie man sich einbringen kann. Erste Eindrücke gibt es auf der.

Space Event am 24.11.2023 im TUtheSky

Das Space Event ist eine Veranstaltung, bei der die Studierenden des TU Wien Space Teams die Luftund Raumfahrtindustrie, Forschung und Weltraum-Begeisterte zusammenbringen wollen. Sie zeigen anschaulich, was man alles erreichen kann, wenn man im Team leidenschaftlich an einer Vision arbeitet - von selbst entwickelten Raketentriebwerken, Satelliten, einem Wasserstoffflugzeug und vielem mehr. Und das alles umgesetzt von Studierenden in ihrer Freizeit in Wien!


Nach den Projektpräsentationen gibt es die Möglichkeit sich mit den Mitgliedern des Teams sowie anderen Weltraumbegeisterten bei Buffet und Live musik zu unterhalten, das TU Wien Space Team wird wieder reichlich Hardware zum Angreifen mitbringen!

Programm

(15:00 Einlass)

16:00 Vorstellung des Space Teams und Highlights des Jahres

17:30 Keynote Speeches


18:00 Buffet, Liveband und reichlich Aerospace Hardware

Allgemeine Anfragen können an office @ spaceteam.at oder patrick.enzenberger @ spaceteam.at gestellt werden.