Stefan Köck und Christoph Wolf erhalten Honorarprofessuren an der Universität Wien

Stefan Köck und Christoph Wolf erhalten Honorarprofessuren an der Universität Wi

Die Rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität Wien hat heute zwei Honorarprofessuren für Arbeitsund Sozialrecht an die Juristen Stefan Köck und Christoph Wolf verliehen. Die beiden sind Experten in arbeitsrechtlich und sozialrechtlich relevanten Themen und neben ihrer anwaltlichen Tätigkeit auch wissenschaftlich als Fachleute anerkannt.

Über Stefan Köck
Der in Wien geborene Stefan Köck ist Partner in der Kanzlei Greindl & Köck Rechtsanwälte. Er studierte Rechtswissenschaften an der Universität Wien sowie an der Northwestern University School of Law in Chicago. Sein beruflicher Werdegang führte ihn zunächst an das Institut für Arbeitsund Sozialrecht der Universität Wien und dann bis hin zur internationalen Rechtsanwaltskanzlei Freshfields Bruckhaus Deringer, mit der Spezialisierung im Bereich des Arbeitsrechts sowie des Gesellschaftsrechts und der Vertragsgestaltung, insbesondere bei Unternehmenskäufen und internationalen Transaktionen. Seit mehreren Jahren ist Köck auch führend in der wissenschaftlichen Schriftleitung der Fachzeitschrift für Arbeitsund Sozialrecht tätig.

Über Christoph Wolf
Christoph Wolf ist Partner in der Kanzlei CMS Reich-Rohrwig Hainz. Auch sein beruflicher Werdegang begann am Institut für Arbeitsund Sozialrecht der Universität Wien und führte ihn in die Anwaltschaft. Er berät seit 20 Jahren vornehmlich Unternehmen in allen Bereichen gerichtlicher und außergerichtlicher Arbeitsrechtsangelegenheiten. Schwerpunkte seiner Tätigkeit sind neben dem Arbeitszeitrecht insbesondere auch das kollektive Arbeitsrecht und das europäische Antidiskriminierungsrecht. Die Durchführung von Restrukturierungsmaßnahmen, die Gestaltung und Verhandlung von Arbeitsbedingungen (Arbeitsverträge und Betriebsvereinbarungen) sowie die Begleitung von Auseinandersetzungen mit Betriebsräten und Arbeitnehmern stehen ebenso im Zentrum seiner Tätigkeit. Seit vielen Jahren betreut er zahlreiche aus der staatlichen Verwaltung ausgegliederte Unternehmen. Darüber hinaus war und ist Wolf Lektor an Universitäten und Fachhochschulen.

Köck und Wolf sind mit den Fächern Arbeitsrecht und Sozialrecht seit Jahrzehnten wissenschaftlich verbunden. Sie verfassten nicht nur ihre Dissertationen am Institut für Arbeitsund Sozialrecht der Universität Wien, sondern weisen eine quantitativ und qualitativ hochwertige Publikationsund Lehrtätigkeit auf, was Voraussetzung für die Verleihung der Lehrbefugnis als Honorarprofessor ist.