Einreichfrist Staatspreis Mobilität 2017 noch bis 20. Juli 2017

17. Juli 2017

Noch bis 20. Juli 2017, 12:00 Uhr, haben Absolvent_innen und Gründer_innen die Möglichkeit, vielversprechende Lösungen aus dem Bereich Mobilität und Verkehr für den Staatspreis Mobilität 2017 einzureichen.

Der Staatspreis Mobilität wartet heuer mit einer besonderen Neuerung auf: Erstmals ist ein Zukunftspreis ausgeschrieben. In der ‘Kategorie 4. Zukunftspotenziale entfalten - Zukunftspreis’ werden innovative Denkansätze und Geschäftsideen gesucht, die die Zukunft der Mobilität aktiv mitgestalten könnten. Dadurch richtet sich der der Zukunftspreis vor allem an Absolvent_innen und sowie innovative Gründer_innen. Gefragt sind Dissertationen, Bachelorund Masterarbeiten die durch neue Denkansätze überzeugen sowie Start-Ups die daraus entstanden oder im Entstehen sind. In der Bewertung wird das Kriterium ‘Innovationsgehalt der Einreichung’ am stärksten berücksichtigt.
Informationen zur Einreichungsprozess
Detaillierte Informationen entnehmen Sie bitte dem Leitfaden zur Einreichung.
Einreichungen sind ausschließlich elektronisch per eCall unter https://ecall.ffg.at möglich.
Für Fragen oder Unterstützung beim Einreichungsprozess wenden Sie sich bitte an:
Für inhaltliche Anliegen:
AustriaTech - Gesellschaft des Bundes für technologiepolitische Maßnahmen GmbH
Raimundgasse 1/6, A-1020 Wien
Kontakt: Dr. Florian Kressler
Telefon: +43 1 2633444-25
E-Mail: staatspreis@austriatech.at
Für administrative Fragen:
Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft (FFG)
Sensengasse 1, A-1090 Wien
Kontakt: DI Dr. Christian Pecharda
Telefon: +43 5 7755-5030
E-Mail: christian.pecharda@ffg.at