24.10.: Die Balfour-Deklaration und die Russische Revolution: Zur Gleichzeitigkeit widersprüchlicher jüdischer Emanzipationsperspektiven in Zentral-/Osteuropa

  »   english      
Logo des ZJK

Logo des ZJK

24.10.: Die Balfour-Deklaration und die Russische Revolution: Zur Gleichzeitigkeit widersprüchlicher jüdischer Emanzipationsperspektiven in Zentral-/Osteuropa

Jan Rybak, MA (European University Institute in Florenz)Dienstag, 24. Okt. 2017, 18 Uhr c.t. HS 380 (GesWi, Rudolfskai 42)

Der Herbst 2017 markiert den hundertsten Jahrestag zweier einschneidender Ereignisse der jüngeren jüdischen Geschichte. Während die russischen Revolutionen das autokratische, antisemitische Zarenregime stürzte, versprach die britische Regierung die Gründung einer jüdischen Heimstätte in Palästina. Beide Ereignisse stehen für widersprechende Konzepte jüdischer Emanzipation: für das Versprechen allumfassender Befreiung von Unterdrückung, und von nationaler Befreiung durch die Perspektive auf jüdische Staatlichkeit.

Der Vortrag blickt zurück in das Jahr 1917 und diskutiert die Rezeption dieser beiden Emanzipationsversprechen unter den Juden und Jüdinnen Zentral-/Osteuropas. Dabei wird argumentiert, dass im Gegensatz zu traditionellen teleologischen Geschichtsinterpretationen vor allem die lokalen Verhältnisse in den Mittelpunkt gestellt werden müssen, wobei diese Rückschlüsse auf die durchaus komplexen Rezeptionen der beiden Ereignisse zulassen.

Jan Rybak, MA studierte Geschichte an der Universität Salzburg und schreibt derzeit am European University Institute in Florenz an einer Dissertation zur Rolle des Zionismus in Zentral-/Osteuropa während der europäischen Krise 1914-1921.

24.10.: Die Balfour-Deklaration und die Russische Revolution: Zur Gleichzeitigkeit widersprüchlicher jüdischer Emanzipationsperspektiven in Zentral-/Osteuropa

Jan Rybak, MA (European University Institute in Florenz) Dienstag, 24. Okt. 2017, 18 Uhr c.t. HS 380 (GesWi, Rudolfskai 42)

Mehr erfahren

BUCHPRÄSENTATION ,,ALS ICH KÖNIG WAR UND MAURER" - Mit diesen Worten beginnt eines der rätselhaften Freimaurergedichte von Rudyard Kipling. Aus den Texten berühmter Literaten liest der Schauspieler Joseph Lorenz.

Mehr erfahren

Rudolf Mosler, Arbeitsund Sozialrechtsexperte an der Universität Salzburg, spricht über das Thema "Schöne neue Arbeitswelt. Wie reagiert das Arbeitsrecht auf die Arbeit 4.0?"

Mehr erfahren

Mehr als 360 Austauschstudierende aus 57 Ländern nahmen mit Beginn des Wintersemesters 2017/18 ihr Studium an der Universität Salzburg auf. Gemeinderätin Karin Dollinger und Vizerektorin Sylvia Hahn hießen sie in der ,,Wissensstadt Salzburg" herzlich willkommen. Musikalisch untermalt wurde der Abend von Gesangstudierenden der Universität Mozarteum.

Mehr erfahren

"Hilfe aus nächster Nähe" nennt sich eine Ausstellung der Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen (MSF), die von 4.-15. Oktober am Salzburger Mozartplatz zu sehen ist. MSF gibt den Besuchern einen Einblick, wie humanitäre Nothilfe funktioniert. Wie Satellitenbilder und räumliche Analysen dabei helfen, diese Einsätze effizienter zu planen, zeigt der Fachbereich Geoinformatik - Z_GIS.

Mehr erfahren

In einer halbtägigen Expertenkonferenz zum Thema ,,Trends in ESG & CSR - 17 Sustainable Development Goals" kommen SpezialistInnen und StrategInnen aus verschiedenen Branchen und Bereichen zusammen, um das Thema Sustainability interdisziplinär und praxisnah voranzubringen. Organisatoren der Tagung sind Univ.-Prof. Claudia B. Wöhle, FB Sozialund Wirtschaftswissenschaften, und die Firma CSSP (Center for Social and Sustainable Products AG).

Mehr erfahren

Seminarleiterin ist Sandra Chatterjee. Die Organisation hat gendup - Zentrum für Gender Studies und Frauenförderung an der Universität Salzburg.

Mehr erfahren

Am 3. Oktober 2017 vergab das Zentrum Theologie Interkulturell und Studium der Religionen der Universität Salzburg zum vierten Mal den Erwin Kräutler-Preis. Er ging heuer an die Theologen Sebastian Pittl (IWM St. Georgen) und Stefan Silber (Universität Osnabrück).

Mehr erfahren

"Geisterstunde" / 19h Vortrag von Didi Neidhart (Poptheoretiker, Autor, Musiker, DJ), anschließendes Gespräch mit Diskussion und Musik im Kunstquartier (W&K-Atelier, Bergstr. 12a, 1. OG) www.w-k.sbg.ac.at/kunstpolemik-polemikkunst/aktuelles

Mehr erfahren

Fünf Wochen lang arbeitete der Data-Science-Student Martin Huf in der Stadt-Statistik und forschte im Rahmen seines Pflichtpraktikums über die Bevölkerungsentwicklung der vergangenen drei Jahre in der Stadt Salzburg. Das Studium Data Science in der Wissensstadt Salzburg ist einzigartig in Österreich und vermittelt den Studierenden das nötige Werkzeug für die Arbeit mit ,,Big Data".

Mehr erfahren

Vom 26. - 28.9. gab es an der Universität Salzburg die Orientierungstage für StudienanfängerInnen mit allgemeinen Informationen zum Studium. Veranstaltungsort war die Große Universitätsaula.

Mehr erfahren

Altorientalisches, Alttestamentliches und Religionswissenschaftliches zum Thema "Engel und Dämonen" - Christoph Uehlinger (Zürich) - Do 12.10.2017, 17.15 Uhr, HS E.001 (Unipark)

Mehr erfahren

Zwei Tage, sechs wissenschaftliche Vorträge, 18 Praxis-Workshops, eine multikonfessionelle Morgenandacht, eine musikalische Uraufführung, 280 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, mehr als 500 Twitter-Nachrichten mit dem Hashtag #k3klima, 400 verspeiste Esterhazy-Törtchen auf den Catering-Buffets. Dies (und vieles mehr) war K3 - der erste Kongress für Klimawandel, Kommunikation und Gesellschaft am 25. und 26. September in Salzburg.

Mehr erfahren

Thomas-Bernhard-Tage St. Veit 2017 in Kooperation mit Wissenschaft & Kunst: Thomas Bernhard als Polemiker. Neue Perspektiven auf einen streitbaren Autor, 13.-14. Oktober 2017 (Fr ab 19.30 Uhr, Sa ab 9 Uhr), Seelackenmuseum, St. Veit/Pongau, Langmoos 41 - www.w-k.sbg.ac.at/kunstpolemik-polemikkunst/aktuelles

Mehr erfahren

Beim PLUS-Radservicetag im Unipark Nonntal haben alle Mitglieder der Universität die Möglichkeit, ihr Fahrrad einem Gratischeck zu unterziehen, bei dem die eine oder andere Kleinigkeit fest geschraubt wird.

Mehr erfahren

Christina von Braun, Kulturtheoretikerin, Autorin und Filmemacherin, hält am 25. Oktober um 19 h einen Gastvortrag im Unipark Nonntal (Erzabt-Klotz-Str. 1, HS E.004 Anna Bahr-Mildenburg). www.w-k.sbg.ac.at/kunstpolemik-polemikkunst/aktuelles

Mehr erfahren