11.1.: Ringvorlesung: Zwischen Himmel und Erde. Engel und Dämonen in der jüdischen Überlieferung und ihrem Umfeld

Plakat der Ringvorlesung

Plakat der Ringvorlesung

Gott, Mensch und Teufel: Zur Darstellung und Funktion dämonischer Figuren und Wesen in jüdischen Theatertexten - Univ. Doz. Dr. Brigitte Dalinger (Institut für Theater-, Filmund Medienwissenschaft, Wien) - Do 11.1.2018, 17.15 Uhr HS E.001 (Unipark)

Auseinandersetzungen, manchmal Wetten zwischen Gott und dem Satan sind Handlungsauslöser in jüdischen Theatertexten, in denen das Verhalten der Charaktere zwischen Gottes bzw. des Teufels Ambitionen thematisiert wird. Sind diese göttlichen/satanischen Figuren ,,nur" Handlungsauslöser oder spielen sie auch im weiteren Verlauf der Plots eine wichtige Rolle? Wie ist diese Rolle gestaltet? Auf diese Fragestellungen wird im ersten Teil der Vorlesung eingegangen. Im zweiten Teil werden mystische Wesen wie Dybbuk und Golem, die einigen sehr erfolgreichen jiddischen Dramen (und Filmen) Titel wie Inhalt gaben, vorgestellt und ihre Funktion in den Theaterstücken erläutert. Den dritten Teil und Abschluss der Vorlesung wird ein Versuch bilden, der Präsenz dieser göttlichen bzw. dämonischen Wesen im gegenwärtigen Theater und Film nachzugehen.