Semesterfrage: WIE SCHÜTZEN WIR DIE ARTENVIELFALT?

Die Podiumsdiskussion zur Semesterfrage findet am Montag, 13. Jänner, 18 Uhr, im

Die Podiumsdiskussion zur Semesterfrage findet am Montag, 13. Jänner, 18 Uhr, im Großen Festsaal statt.

Einladung zur Podiumsdiskussion am Montag, 13. Jänner, 18 Uhr, Großer Festsaal

Die Semesterfrage der Universität Wien lautet aktuell "Wie schützen wir die Artenvielfalt?" Wissenschafter*innen der Universität Wien und internationale Expert*innen diskutieren darüber, was zu tun ist, um unsere biologische Vielfalt zu bewahren. Die Diskussionsveranstaltung findet am Montag, 13. Jänner, 18 Uhr, im Großen Festsaal der Universität Wien statt. Katrin Böhning-Gaese, Direktorin des Senckenberg Biodiversität und Klima Forschungszentrums in Frankfurt am Main, hält den Impulsvortrag.

Biologische Vielfalt ist die Grundlage für unser Wohlergehen. Nahrungsmittelproduktion, Wohlstand, der Schutz vor Naturgefahren und vieles mehr hängen von stabilen, artenreichen Lebensgemeinschaften ab. Doch intakte Lebensräume schrumpfen rasant, etwa jede vierte Tierund Pflanzenart ist vom Aussterben bedroht. In Österreich steht knapp ein Drittel aller beurteilten Arten auf den Roten Listen. Wie können wir diesem Verlust entgegenwirken?

Katrin Böhning-Gaese, Direktorin des Senckenberg Biodiversität und Klima Forschungszentrums in Frankfurt am Main, hält die einführende Keynote "Artensterben: Was wissen wir und was können wir tun?" Die Biologin und Professorin an der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt am Main, Vizepräsidentin der Leibniz-Gemeinschaft und seit 2000 wissenschaftliche Mitarbeiterin der Nationalmuseen in Kenia ist überzeugt: "Die biologische Vielfalt nimmt derzeit dramatisch ab, mit weitreichenden Konsequenzen für uns Menschen. Es gibt vielfältige Möglichkeiten, die Artenvielfalt zu fördern; wir müssen es nur tun."

Podiumsdiskussion:
Mit Katrin Böhning-Gaese diskutieren am Montag, 13. Jänner, 18 Uhr, im Großen Festsaal der Uni Wien: Luc Bas, European Regional Director der International Union for Conservation of Nature (Brüssel), Biodiversitätsforscher Franz Essl, Politikwissenschafterin Alice Vadrot sowie Doktorandin und Friday for Future Mitorganisatorin Kathi Schneider (alle Universität Wien).

Moderation: Martin Kotynek, Chefredakteur der Tageszeitung "Der Standard"

Podiumsdiskussion: WIE SCHÜTZEN WIR DIE ARTENVIELFALT?
Zeit: Montag, 13. Jänner 2020, 18 Uhr
Ort: Großer Festsaal der Universität Wien, Universitätsring 1, 1010 Wien

Semesterfrage WIE SCHÜTZEN WIR DIE ARTENVIELFALT?


This site uses cookies and analysis tools to improve the usability of the site. More information. |