Pflegefall Pflege

Symbolbild Pflege; Credit: Pixabay

Symbolbild Pflege; Credit: Pixabay

Die Überforderung der Pflegekräfte ist systemisch, meint Prof. Brigitte Aulenbacher nach Untersuchung der Situation in drei Ländern.

Immer mehr alte Menschen - das erfordert mehr Pflegekräfte. Leistbar sollte die anstrengende und vor allem 24 Stunden pro Tag notwendige Dienstleistung auch sein. Das "Live-in-Modell" der 24-Stunden-Betreuung, bei der Agenturen Migranten als Arbeitskräfte vermitteln, birgt ein Spannungsverhältnis zwischen menschenwürdigen Arbeitsbedingungen und guter Sorgearbeit. Soweit, so bekannt. Aber wie sieht es in der Realität nun wirklich aus? Brigitte Aulenbacher (Institutsvorständin des Instituts für Soziologie der JKU), Helma Lutz von der Goethe-Universität in Frankfurt am Main und Karin Schwiter von der Universität Zürich haben das für Deutschland, Österreich und die Schweiz untersucht.


This site uses cookies and analysis tools to improve the usability of the site. More information. |