Kerstin Maier mit ÖGOR-Masterarbeitspreis 2019 und Digitalisierungsstipendium des Landes Kärnten ausgezeichnet

Kerstin Maier hat zwei Studien abgeschlossen: Mathematik und Informatik. Zuletzt wurde sie für ihre Informatik-Masterarbeit mit dem ÖGOR-Preis und für ihre Mathematik-Masterarbeit mit dem Digitalisierungsstipendium des Landes Kärnten ausgezeichnet.

Kerstin Maier entwickelt Algorithmen zur Layoutund Routenplanung. Bei der Layoutplanung geht es um die möglichst optimale Anordnung von Maschinen in Industriebetrieben, die zur Verbesserung von Produktionsund Logistikabläufen beiträgt. Optimierte Routenplanungen benötigen unter anderem Supermarktketten, um ihre Waren möglichst ressourcenund zeitschonend ausliefern zu können. Ein weiteres praktisches Anwendungsgebiet ist zum Beispiel die Koordination von Sammeltaxis.

,,Aufgrund der kombinatorischen Explosion gibt es oft Milliarden von Möglichkeiten, wie solche Optimierungsprobleme gelöst werden können", erklärt Kerstin Maier. Hinzu komme, dass eine möglichst optimale Lösung oft binnen Millisekunden errechnet werden soll. ,,Der Mensch ist nicht dazu in der Lage, alle Möglichkeiten durchzuprobieren, aber auch der Computer stößt an seine Grenzen. Wir nutzen verschiedene mathematische Ansätze, um den Suchraum einzuschränken."

Kerstin Maier hat sowohl ein Masterstudium der Mathematik als auch ein Masterstudium der Informatik absolviert und abgeschlossen. Beide Masterarbeiten wurden ausgezeichnet: Für ihre Abschlussarbeit in der Informatik erhielt Maier den Masterarbeitspreis der Österreichischen Gesellschaft für Operations Research (ÖGOR), für ihre Mathematikarbeit wurde sie mit dem Digitalisierungsstipendium des Landes Kärnten ausgezeichnet. Derzeit ist Kerstin Maier Doktorandin am Karl Popper Kolleg "Modeling, Analysis, Simulation and Optimization of Discrete, Continuous, and Stochastic Systems with Applications in Business and Economics (MANSIO)" an der Universität Klagenfurt. Das Doktorat will sie in etwas mehr als einem Jahr abgeschlossen haben.

Schon in der Volksschule zeigte sich Kerstin Maier besonders an der Mathematik interessiert. Dieses Interesse setzte sich in der Hauptschule durch eine sehr engagierte Mathematiklehrerin fort, was schließlich zur Entscheidung führte, die HTL in Wolfsberg mit dem Schwerpunkt Betriebsinformatik zu besuchen. Hier hatte sie das Glück, von einem ausgezeichneten Mathematikprofessor unterrichtet zu werden, was zu für die Auswahl des Studiums ausschlaggebend war. An der Universität Klagenfurt fand Kerstin Maier in der Person von Philipp Hungerländer einen Mentor, der sie bis heute tatkräftig unterstützt.

Kerstin Maier findet es reizvoll, sich in komplexe Sachverhalte einzudenken und Lösungen zu erarbeiten. ,,Besonders lohnend ist dies, wenn es einen hohen Anwendungsbezug gibt, wie dies bei meinen Arbeiten der Fall ist", fügt sie hinzu. ,,Mir ist es wichtig, dass ich etwas bewirken kann."

Auf ein paar Worte mit... Kerstin Maier

Was wären Sie geworden, wenn Sie nicht Wissenschaftlerin wären?

Lehrerin für Mathematik und Informatik

Verstehen Ihre Eltern, woran Sie arbeiten?

Im Großen und Ganzen wissen sie über meine Arbeit Bescheid.

Was machen Sie im Büro morgens als Erstes?

Einen Kaffee trinken

Machen Sie richtig Urlaub? Ohne an Ihre Arbeit zu denken?

Ich versuche es, jedoch manchmal gelingt es mir nicht.

Was bringt Sie in Rage?

Ungerechtigkeit

Und was beruhigt Sie?

Familie und Freunde

Wer ist für Sie die/der größte Wissenschaftler*in der Geschichte und warum?

Alle Wissenschaftler*innen, die mit ihrer Arbeit Gutes für die Menschheit tun, verdienen meine Hochachtung. Einzelne hervorzuheben finde ich nicht gerechtfertigt.

Wofür schämen Sie sich?

Für das Machtstreben einiger Diktator*innen und das umweltzerstörerische Verhalten der Menschen.

Worauf freuen Sie sich?

In privater Hinsicht auf gemeinsame Zeit mit meiner Familie und Freunden.

In beruflicher Hinsicht auf die kommenden Herausforderungen, die mir im Laufe meines Berufslebens noch begegnen werden.

Mathematik studieren in Klagenfurt

Neben einem attraktiven Bachelorstudium ,,Technische Mathematik" und dem englischen Masterstudium ,,Mathematics" bietet das Institut ein Lehramts-studium ,,Unterrichtsfach Mathematik" (BSc. und MSc., zusammen mit dem Institut für Didaktik der Mathematik ) an. Dazu kommen die Erweiterungscurricula ,,Grundlagen Mathematik" wie auch ,,Analysis für die Technik", ,,Diskrete Mathematik für die Technik",,Optimierung für die Technik" und ,,Statistik für die Technik" ( Institut für Statistik ).

In unseren jeweiligen Arbeitsgruppen werden Doktorandinnen und Doktoranden der Naturwissenschaften bzw. der Technischen Wissenschaften  betreut.

Darüberhinaus bietet das Institut als Serviceleistung Lehrveranstaltungen für die Bereiche Informatik , Informationstechnik und Betriebswirtschaftslehre an.

www.aau.at/wp-conten­t/uploads/2020/01/Maier-Kerstin_2019_Foto-Müller-3_klein_FERTIG.jpg 3368 4408 Forschungskommunikation www.aau.at/wp-conten­t/uploads/2015/09/aau-logo-300x110-300x110without-background3.png Forschungskommunikation 2020-01-09 09:15:39 2020-01-09 10:44:19 Kerstin Maier mit ÖGOR-Masterarbeitspreis 2019 und Digitalisierungsstipendium des Landes Kärnten ausgezeichnet

This site uses cookies and analysis tools to improve the usability of the site. More information. |