JKU eSport-Team bei University Challenge erfolgreich

Timo Reichert; Credit: privat
Timo Reichert; Credit: privat
Linzer unterlagen erst im Finale dem Turnierfavoriten knapp mit 1:2.

Das JKU Team um Timo Reichert zählte zu den Favoriten und dominierte in der Gruppenphase nach belieben - alle League of Legends-Matches wurden gewonnen. Dann ging es in die Playoffs: Im Viertelfinale schlug das JKU Team die Universität Wien 2:0 und setzten sich im Halbfinale gegen ein weiteres Uni-Wien-Team ebenfalls 2:0 durch. Im Finale ging’s dann gegen den Turnierfavoriten von der Uni Salzburg.

Die Linzer lieferten einen tollen Kampf, gewannen ein Match und mussten sich im Entscheidungsspiel nur knapp geschlagen geben. "Alles in allem hat es im Moment weh getan, weil wir so nah am ersten Platz dran waren. Im Nachhinein waren wir aber alle sehr stolz, dass wir den Zuschauer*innen dort ein spannendes Finale liefern konnten. Die Gegner haben auch mit uns gequatscht und uns gesagt, dass sie nicht gedacht hätten, dass es so knapp wird", ist Reichert zu Recht stolz auf die Leistung seines Teams.