Happy Birthday! ANSOLE feiert 10-jähriges Bestehen

10 Jahre African Network for Solar Energy

10 Jahre African Network for Solar Energy

Seit einem Jahrzehnt setzt sich das African Network for Solar Energy für erneuerbare Energien in Afrika ein.

Seinen Geburtstag hat ANSOLE mit finanzieller und logistischer Unterstützung des Instituts für Polymeric Materials and Testing (IPMT) der JKU in Form einer digitalen internationalen Konferenz "ANSOLE DAYS 2021 & BALEWARE 2021" gefeiert. Das Thema: Solar Energy Materials & Energy-Water Nexus.

Die Veranstaltung wurde vom IPMT und dem International Science Programme (ISP) der Universität Uppsala, Schweden, mitorganisiert. Die Teilnehmer*innen stammten aus Afrika, Europa, Asien sowie Nordund Lateinamerika. Die JKU beteiligte sich mit fünf Vorträgen, darunter zwei Keynote-Vorträgen. Einer kam von Wittgenstein-Preisträger Professor Serdar Sariciftci , Direktor des Linzer Instituts für Organische Solarzellen (LIOS; Thema: From organic electronics towards bio-organic systems for CO2 recycling), der andere von Reinhold Lang , Direktor des IPMT (Thema: Navigating the GREAT INDUSTRIAL TRANSFORMATION?). Markus Gall (IPMT) referierte über "Socially inclusive plastics recycling - a multi-year case study from Kenya", während Daniel A. M. Egbe (IPMT), internationaler Koordinator von ANSOLE und Hauptorganisator der Veranstaltung, in seinem Vortrag über die Erfolge von ANSOLE in den letzten zehn Jahren berichtete.

ANSOLE wurde am 4. Februar 2011 an der JKU Linz mit Unterstützung von Serdar Sariciftci ins Leben gerufen. Die Koordination der Aktivitäten von ANSOLE ging im Herbst 2016 an das IPMT über, das seither dazu beiträgt, die internationalen Beziehungen der JKU zu Afrika weiter zu stärken und auszubauen. ANSOLE und sein Direktor können mit Stolz auf die vielen Errungenschaften der letzten zehn Jahre zurückblicken.


This site uses cookies and analysis tools to improve the usability of the site. More information. |