Buchtipp: ,,Großglockner-Hochalpenstraße: Prestigebau des Ständestaates" von Thomas Mitterecker

Die Schriftreihe welche begleitend zum Verfahren auf Anerkennung der Großglockner Hochalpenstraße als UNESCO-Welterbe erfolgte, wurde mit der TU Wien unter der wissenschaftlichen Leitung von Frau Caroline Jäger-Klein, Abteilung Baugeschichte/Bauforschung, vorgenommen. Frau Prof. Jäger-Klein ist mittlerweile auch Präsidentin von ICOMOS Österreich, dem Österreichsichen Nationalkomitee des Internationalen Rats für Denkmalpflege.

Das Buch

Österreich in der Zwischenkriegszeit. Ein kümmerlicher Rest eines einst mächtigen Kaiserreiches, ein Schatten seiner selbst, ein Staat, den keiner wollte, regiert durch ein autoritäres Regime. Die Nachwehen des Ersten Weltkrieges und die Weltwirtschaftskrise stürzen Staat und Bevölkerung in Armut und Arbeitslosigkeit.

Warum war es gerade im Ständestaat so wichtig, ein Projekt wie die Großglockner-Hochalpenstraße zu verwirklichen? Und warum wird in der zweiten Hälfte der 1930er Jahre gerade eine Gebirgsstraße zum Sinnbild österreichischer Werte erkoren? Wie wurde die Botschaft in die Weltausstellungen der Zwischenkriegszeit getragen?

Die Zusammenhänge zwischen österreichischer Identitätsfindung und dem Bau der Großglockner-Hochalpenstraße sind unerwartet und facettenreich. Aber reicht ihr Einfluss so tief, dass die Straße selbst zum neuen Selbstverständnis beiträgt? Diesen Fragen geht dieses Buch auf den Grund.

Der Autor

Thomas Mitterecker ist Diplom-Ingenieur der Architektur und Assistent am Institut für Kunstgeschichte, Bauforschung und Denkmalpflege an der TU Wien. Er schrieb seine Diplomarbeit über das Verhältnis der Großglockner-Hochalpenstraße zu den Ausstellungsbauten des Ständestaats. Mittereckers Forschungsschwerpunkte sind Bauforschung und moderne Gebäudedokumentation, insbesondere von denkmalgeschützten Objekten.

Mitterecker: ,,Großglockner-Hochalpenstraße: Prestigebau des Ständestaates" (20, teilweise großformatige Abb. in 4 C und 120 s/w Abbildungen sowie 12 Karten, Pläne und Grundrisse 180 Seiten, tw. 4C, broschiert mit Klappen, ISBN 978-3-903015-10-4, ¤ 44,-)