Bauen und wohnen in der Kreislaufwirtschaft

Wiederverwenden statt wegwerfen ’ wie gelingt uns das? Die TU Wien forscht an kreislauforientierten Produkten und Geschäftsmodellen für die Bauund Möbelbranche.

Erst bauen, dann niederreißen und wegwerfen - das ist kein nachhaltiges Zukunftsmodell. Gerade im Bereich Bauen und Wohnen fallen heute große Mengen Müll an. Um das zu ändern, muss man untersuchen, wie sich die Idee der Kreislaufwirtschaft auch für die Bauund Möbelbranche nutzen lässt. Das erfordert ein Umdenken in vielen Bereichen, vom nachhaltigen Produktdesign bis zum lebenszyklusorientierten Geschäftsmodell.

An der TU Wien wird an solchen Fragen geforscht, in enger Zusammenarbeit mit zahlreichen Partnerfirmen. Im Rahmen des KATCH-e-Projekts, an dem das ECODESIGN-Team der TU Wien beteiligt ist, findet nun am 27. Februar 2019 in Graz ein Workshop statt, bei dem verschiedene wichtige Aspekte der Kreislaufwirtschaft im Bauund Wohnbereich diskutiert werden.

Kluge Produkte ’ auch für die Baubranche

"Wir forschen schon seit Jahren im Bereich der Kreislaufwirtschaft", sagt Rainer Pamminger vom ECODESIGN-Team am Institut für Konstruktionswissenschaften und Produktentwicklung. "Bei uns geht es beispielsweise um die Frage, wie schon bei der Produktgestaltung auf Nachhaltigkeit geachtet werden kann, etwa indem man Geräte modular aufbaut, sodass man sie reparieren, nachrüsten und erweitern kann, oder indem man nachhaltige Materialien auswählt. Ein Smartphone, das man wegwerfen muss, weil eine einzige Komponente kaputt geht, ist nicht nachhaltig. Optimal wäre ein Smartphone, das reparaturfähig und erweiterbar ist und nach einer möglichst langen Lebensdauer effizient recycliert werden kann.’

Nun möchte man diese Gedanken auch auf andere Branchen übertragen. In letzter Zeit richtet sich die Aufmerksamkeit ganz besonders auf den Bereich Bauen und Wohnen. "Ein großer Teil unseres Mülls fällt in dieser Branche an, hier gibt es viel Optimierungsbedarf", erklärt Rainer Pamminger. "Ein altes Fenster wird heute einfach herausgerissen und weggeworfen. Aber das müsste nicht so sein." Im Projekt KATCH-e wird daran gearbeitet, die Bauwirtschaft stärker nach den Grundgedanken der Kreislaufwirtschaft auszurichten.

Workshop

Das ECODESIGN-Team der TU Wien organisiert nun gemeinsam mit mehreren Partnerorganisationen den Workshop "Bauen und Wohnen in der Kreislaufwirtschaft" (Mittwoch, 27. Februar 2019 im Hotel Daniel, Europaplatz 1, Graz). Zur Anmeldung

Mehr über KATCH-e: http://www.katche.eu/de/