« ZURÜCK

Maschinenbau



Ergebnisse 1 - 20 von 38.


Maschinenbau - 12.02.2019
Neuartiger Rollstuhl: Besserer Antrieb durch Kurbeln
Neuartiger Rollstuhl: Besserer Antrieb durch Kurbeln
An der Technischen Universität wurde mit Hilfe biomechanischer Modelle ein völlig neuartiger Rollstuhl entwickelt. Kurbeln machen den Antrieb effizienter und ergonomischer. Wer Rollstühle für ganz einfache Geräte hält, an denen es nichts mehr zu verbessern gibt, hat sich geirrt. Das Forschungsteam für Biomechanik und Rehabilitationstechnik der TU Wien hat nun ein völlig neues Antriebssystem entwickelt, bei dem der Rollstuhl nicht durch einen Greifring am Rad bewegt wird, sondern mit Hilfe von Kurbeln.

Maschinenbau - Elektrotechnik - 12.12.2018
Fehrer-Preis: High-Tech-Spiegel für die Industrie
Fehrer-Preis: High-Tech-Spiegel für die Industrie
Der Elektrotechniker Ernst Csencsics wird mit dem Fehrer-Preis der TU Wien ausgezeichnet. Er entwickelte hochpräzise Kippspiegelsysteme, die man etwa für Laser-Scanner benötigt. Laserstrahlen schnell und präzise auf den richtigen Punkt lenken, das ist eine Aufgabe, mit der man es in der Technik oft zu tun hat.

Umwelt - Maschinenbau - 09.10.2018
Bio-Ethanol im Dieselmotor: ein Beitrag zur Nachhaltigkeit
Bio-Ethanol im Dieselmotor: ein Beitrag zur Nachhaltigkeit
Ethanol kann einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz leisten: An der TU Wien wurde ein Dieselmotor entwickelt, der mit über 70 % Bio-Ethanol betrieben werden kann. Ein Motor, der zwei verschiedene Treibstoffe gleichzeitig nutzt, wurde von der TU Wien konzipiert: Er verwendet sowohl Bio-Ethanol als auch Diesel, der zum Zünden eingesetzt wird.

Physik - Maschinenbau - 27.06.2018
Das kleinste Kräftemessen der Welt
Das kleinste Kräftemessen der Welt
Vibrationen im Nanometerbereich detektiert ein neuartiger Sensor, entwickelt an der TU Wien. Damit lassen sich Kräfte und Längenänderungen hochpräzise messen. Kräfte messen ist etwas ganz Alltägliches - jede handelsübliche Küchenwaage macht das. Kompliziert werden Kraftmessungen aber, wenn man auch die Richtung der Kraft messen möchte, wenn hochpräzise gemessen werden muss, und wenn der Sensor auch noch auf Mikrometergröße verkleinert werden soll.

Maschinenbau - 04.06.2018
Härten auf Knopfdruck: Kohlenstoff-Faser-Verbundwerkstoffe und Unterwasser-Kleber
Härten auf Knopfdruck: Kohlenstoff-Faser-Verbundwerkstoffe und Unterwasser-Kleber
An der TU Wien wurde eine Spezialformel für ein Epoxidharz entwickelt. Es kann für faserverstärkte Komposite im Flugzeug-, Autooder Schiffsbau eingesetzt werden, oder ist sogar für Unterwassersanierungen geeignet. Innerhalb von Sekunden kann sich das neue Material völlig verändern: Am Anfang ist es transparent, es kann flüssig oder pastos sein.

Maschinenbau - 17.05.2018
Neue Werkstoffe, die am Computer entstehen
Neue Werkstoffe, die am Computer entstehen
Beschichtungen von Werkzeugen müssen extremen Bedingungen standhalten. An der TU Wien werden dafür neue Materialien entwickelt - mit Computersimulationen und einer Spezial-Beschichtungsanlage. Wo gebohrt, gefräst oder gehobelt wird, da fallen Späne. Und überall wo Späne fallen, wird ein Spanwerkzeug stark beansprucht.

Physik - Maschinenbau - 25.09.2017
Auf der Suche nach den besten Materialien für 3D-Druck
Auf der Suche nach den besten Materialien für 3D-Druck
An der TU Wien wird an extrem präzisen 3D-Druck-Technologien geforscht. Eine neue Methode erlaubt es nun, besser und effektiver nach passenden Materialien zu suchen. Wie baut man ein Modell des Stephansdoms in der Größe eines Staubkorns? Mit den modernen 3D-Druck-Techniken der TU Wien ist das heute kein großes Problem mehr.

Maschinenbau - Bauingenieur - 28.06.2017
Das Auto lernt vorauszudenken
Das Auto lernt vorauszudenken
Ein neues Christian Doppler Labor an der TU Wien beschäftigt sich mit der Regelung und Überwachung von Antriebssystemen - mit Unterstützung des Wissenschaftsministeriums und von AVL List. Wer ein Auto fährt, trifft ständig Entscheidungen: Man gibt Gas, bremst und dreht am Lenkrad. Doch zusätzlich muss auch das Fahrzeug selbst ununterbrochen wichtige Entscheidungen treffen, die wir nicht direkt steuern können - von der Abgasnachbehandlung über Temperaturregelung bis zur Anpassung der Betriebsstrategie in Elektround Hybridfahrzeugen.

Maschinenbau - Umwelt - 30.05.2017
Der optimalen Oberfläche auf der Spur
Der optimalen Oberfläche auf der Spur
Tribologie ist eine Disziplin der Materialwissenschaften, sie ist aber ein sehr interdisziplinäres Forschungsgebiet. Sie beschäftigt sich mit der wissenschaftlichen Beschreibung, Berechnung und Messung von Reibung. Reiben zwei Flächen aneinander, wirken Kräfte gegeneinander und es entsteht Verschleiß.

Maschinenbau - 05.04.2017
Viel Anerkennung, aber auch große Verantwortung
Viel Anerkennung, aber auch große Verantwortung
Prof. Stefan Jakubek vom Institut für Mechanik und Mechatronik der TU Wien ist seit kurzem Senatsmitglied der Christian Doppler Forschungsgesellschaft (CDG) und damit Mitgestalter in einem der wichtigsten Förderinstrumente Österreichs. So erlebt er seine Tätigkeit. "Die Aufnahme in den CDG-Senat bedeutet einerseits eine große Anerkennung, stellt sie doch implizit eine Würdigung der eigenen wissenschaftlichen Arbeit dar" , so Prof. Jakubek.

Maschinenbau - Physik - 07.11.2016
Molekül-Motoren mit Licht-Antrieb
Molekül-Motoren mit Licht-Antrieb
Ferngesteuerte Nano-Maschinen, angetrieben von einem Lichtstrahl, reinigen Oberflächen, bringen spezielle Pharmazeutika im Körper an ihren Zielort oder bauen elektronische Strukturen aus einzelnen Atomen. Dieser Zukunftsvision ist die Arbeitsgruppe von Leonhard Grill vom Institut für Chemie der Karl-Franzens-Universität Graz einen großen Schritt nähergekommen: Dem Team ist es gelungen, einzelne molekulare Maschinen durch Laserlicht gezielt auf einer Oberfläche zu bewegen und währenddessen zu beobachten.

Physik - Maschinenbau - 02.11.2016
Wenn Wasser zum Zerreißen gespannt ist
Wenn Wasser zum Zerreißen gespannt ist
Wasser kann über lange Zeit einer beachtlichen Zugbelastung standhalten. Dies ist eine Voraussetzung für wichtige biologische Prozesse wie etwa den Wassertransport in Bäumen. Experimente über die Stabilität von Wasser unter Zugbelastung kamen bis dato jedoch zu stark unterschiedlichen Resultaten. PhysikerInnen um Christoph Dellago von der Universität Wien entwickelten mit Hilfe von Computersimulationen ein mikroskopisches Modell, das die Stabilität von Wasser abhängig von der angelegten mechanischen Spannung quantitativ vorhersagt.

Maschinenbau - 16.03.2016
JKU-ForscherInnen finden neue Methode zur Schwingungsunterdrückung
JKU-ForscherInnen finden neue Methode zur Schwingungsunterdrückung
JKU-ForscherInnen ist es im Laborversuch gelungen, eine kostengünstige Methode zur Unterdrückung von Schwingungen in technischen Geräten zu entwickeln. Schwingungen in technischen Geräten wie Motoren oder Waschmaschinen sorgen für Lärm und sind daher unerwünscht. JKU-ForscherInnen vom Institut für Technische Mechanik (Leitung: o.Univ.-Prof. Hans Irschik) ist es nun im Laborversuch gelungen, eine kostengünstige Methode zur Unterdrückung solcher Schwingungen zu entwickeln.

Elektrotechnik - Maschinenbau - 27.01.2016
Ein Sensor, drei Dimensionen
An der TU Wien wird ein neues Christian Doppler Labor eingerichtet. Unterstützt vom Wirtschaftsministerium, von der Firma Atensor und der Firma Micro-Epsilon Messtechnik werden optische 3D-Scanmethoden mit extrem hoher Auflösung entwickelt.

Physik - Maschinenbau - 19.01.2016
"Good Vibrations" zwischen Quantenwelten
Quantencomputer werden voraussichtlich verschiedene Quantensysteme nutzen. Dazu müssen sie vernetzt werden.

Maschinenbau - 18.09.2015
Theodor Scheimpflug - ein typisch österreichisches Erfinderschicksal
Theodor Scheimpflug - ein typisch österreichisches Erfinderschicksal
Das Museum Mödling widmet sich in einer Sonderausstellung "Theodor Scheimpflug - Pionier der Luftbildvermessung" seinem Lebenswerk. Das Hauptobjektiv des Apparats ist senkrecht nach unten gerichtet. Um das Hauptobjektiv herum sind mehrere einzelne Kameras angeordnet, um genügend Bildfläche für eine Vermessung aufzunehmen.

Umwelt - Maschinenbau - 09.09.2015
Grüne Fassaden: Pflanzen als Schutz vor der Sommerhitze
Grüne Fassaden: Pflanzen als Schutz vor der Sommerhitze
Begrünte Fassaden können Energie sparen und das lokale Klima in der Stadt deutlich verbessern. An der TU Wien werden unterschiedliche Fassadenbegrünungs-Strategien erprobt, gemessen und simuliert. Wer diesen Sommer schwitzend vor dem Ventilator verbracht hat und sich nach einer Klimaanlage sehnt, sollte sich Gedanken über eine umweltfreundliche Alternative machen: Fassadenbegrünung in der Stadt ist ein neuer Trend, der die Lebensqualität erhöhen und den Energiebedarf senken kann.

Innovation / Technologie - Maschinenbau - 07.09.2015
Erforschen-Erfinden-Erleben: Die TU Wien beim Wiener Forschungsfest 2015
Erforschen-Erfinden-Erleben: Die TU Wien beim Wiener Forschungsfest 2015
Virtuelles Fallschirmspringen, Zahnund Knochenersatz aus dem 3D-Drucker oder ein Mondlandemodul - die TU Wien ist mit vielen spannenden Projekten heuer wieder beim Wiener Forschungsfest vertreten. TU-Rektorin Sabine Seidler, Gerhard Hirczi, Geschäftsführer der Wirtschaftsagentur Wien, Vizebürgermeisterin Renate Brauner umringt vom TU Space Team 40 Austeller_innen präsentieren bei der größten Veranstaltung für Forschung und Innovation in Österreich am 12. und 13. September 2015 ihre Innovationen - alle made in Vienna.

Maschinenbau - Elektrotechnik - 13.07.2015
Wackelfreie Videos aus der Luft
Wackelfreie Videos aus der Luft
Die TU Wien und die Firma Dynamic Perspective entwickeln ein elektronisch gesteuertes Kamera-Aufhängungssystem, das gestochen scharfe Videos in Extremsituationen ermöglicht.

Maschinenbau - Chemie - 08.07.2015
Klein, schnell, sparsam
Klein, schnell, sparsam
Ladungen müssen in allen elektrischen Geräten unseres Alltags transportiert werden. Dabei fließen typischerweise Elektronen über Kupferdrähte zwischen Bauteilen wie Schaltern oder Transistoren.