« ZURÜCK

Gesundheit



Ergebnisse 1 - 20 von 501.
1 2 3 4 5 ... 26 Nächste »


Gesundheit - Biowissenschaften - 18.07.2019
Neue Erkenntnisse zu Krebs- und Autoimmunerkrankungen durch seltenen Gendefekt
Auch wenn Autoimmunerkrankungen häufig vorkommen, fehlt uns in vielen Fällen ein Verständnis der zugrundeliegenden Mechanismen. In einer neuen Studie konnte das Team von Kaan Boztug über die Entdeckung einer neuen seltenen Erkrankung jetzt ein Schlüsselmolekül identifizieren, das für das Gleichgewicht im Immunsystem und somit die Verhinderung von Autoimmunität entscheidend ist.

Gesundheit - 18.07.2019
Prothetik: Erstmals Sensoren zur drahtlosen Muskelsignalübertragung nach Nerventransfers implantiert
Forschung im Bereich der drahtlosen Biosignalübertragung ist längst kein Randphänomen mehr im Bereich der modernen Prothetik. Eine Vielzahl von internationalen Forschungsgruppen arbeitet hier an Lösungsansätzen um die Schnittstelle Mensch-Maschine fließender zu gestalten.

Gesundheit - Pharmakologie - 16.07.2019
Herzschwäche: Neue Methode trainiert Herzmuskel mit Mikrostrom
An der MedUni Wien bzw. im AKH Wien wurde ein neuartiges Gerät zur Stärkung des geschwächten Herzmuskels bei Kardiomyopathie-Betroffenen erstmals weltweit im Rahmen einer Studie erfolgreich eingesetzt. Ein implantierter Impulsgeber trainiert den Herzmuskel mit Mikrostrom und führt so zur Regeneration geschädigter Herzmuskulatur.

Biowissenschaften - Gesundheit - 11.07.2019
ForscherInnen gelingt neuer Einblick in die Mechanismen der Zellteilung
ForscherInnen gelingt neuer Einblick in die Mechanismen der Zellteilung
Die Mitose ist ein zellulärer Prozess, bei dem die in Chromosomen kodierten, genetischen Informationen auf zwei idente Tochterzellen verteilt werden. Damit ist die Mitose ein fundamentales Merkmal aller Lebewesen auf unserem Planeten. ForscherInnen der Gruppe von Alexander Dammermann an den Max Perutz Labs, einem Joint Venture der Universität Wien und der Medizinischen Universität Wien, haben untersucht, wie Zentriolen zu diesem Prozess beitragen.

Gesundheit - Agronomie / Lebensmittelingenieur - 11.07.2019
Schwangerschaftsdiabetes: Diät und Training reduzieren das Risiko nicht
Die Annahme, dass eine geringere Gewichtszunahme bei adipösen Schwangeren vorteilhaft für die Vermeidung eines Schwangerschaftsdiabetes wäre, hat sich nicht bestätigt. Das konnte eine Studie der Klinischen Abteilung für Endokrinologie und Stoffwechsel der MedUni Wien zeigen. Möglicherweise ist es sogar ungünstig für die Mutter und das ungeborene Kind, während der Schwangerschaft weniger Kohlenhydrate zu sich zu nehmen.

Gesundheit - 08.07.2019
Forschung zur Lebensrettung in großer Höhe
Die Universitätsklinik für Notfallmedizin der MedUni Wien und des AKH Wien zählt zu den weltweit führenden Forschungszentren auf dem Gebiet der Wiederbelebung nach Kreislaufstillstand. Nun hat eine Studiengruppe der MedUni Wien gemeinsam mit dem Österreichischen Bundesheer und dem Österreichischen Bergrettungsdienst in einem lebensnahen Szenario Einflussfaktoren auf die Qualität der Herzlungen-Wiederbelebung auf Österreichs höchstem Berg untersucht.

Gesundheit - Agronomie / Lebensmittelingenieur - 02.07.2019
Aktionsplan Adipositas gegen Übergewicht bei Kindern und Jugendlichen
Ärztekammer fordert ernährungsmedizinisches Expertenboard als Partner des Gesundheitsministeriums - WHO erwartet bis 2020 konkrete Maßnahmen gegen Übergewicht bei Heranwachsenden Mithilfe eines eigenen Expertenausschusses möchte die Österreichische Ärztekammer (ÖAK) krankhaftes Übergewicht bei Kindern und Jugendlichen eindämmen und präventiv verhindern.

Biowissenschaften - Gesundheit - 02.07.2019
Biologische Grundlagen für Häutung bereits bei Nesseltieren vorhanden
Biologische Grundlagen für Häutung bereits bei Nesseltieren vorhanden
Zoologen entdecken Komponenten für Abwurf der Außenhülle bei einer Vielzahl mehrzelliger Tiere Mit mehreren Millionen bekannten Arten stellen Insekten und Krebstiere die größten Tiergruppen der Erde dar. Trotz der morphologischen Vielfalt von zum Beispiel Fluginsekten wie Fliegen, Libellen, Bienen oder marinen Krebsen, wie fest an den Untergrund zementierte Seepocken oder im Plankton schwimmende Garnelen, eint all diese Tiere ein wesentlicher Prozess im Laufe ihrer Entwicklung: jener der Häutung, der es erlaubt, ihre starre Außenhülle abzuwerfen und durch ein neues Exoskelett zu ersetzen.

Gesundheit - Biowissenschaften - 28.06.2019
Vielversprechende Ansätze im Kampf gegen Hirnmetastasen
Die Forschung verfolgt im Kampf gegen Krebsformen, deren Metastasen sich im Gehirn ansiedeln, aktuell mehrere vielversprechende Ansätze. Ein hochkarätig besetztes internationales Symposium berät derzeit an der MedUni Wien neue Ansätze zur Vorbeugung und Therapie. ,,Unser Ziel muss es sein, Metastasen im Gehirn gar nicht erst zuzulassen", sagt der Onkologe Matthias Preusser von der MedUni Wien.

Gesundheit - Pharmakologie - 25.06.2019
Schwere Störung des Immungleichgewichts als Folge eines bislang unbekannten angeborenen genetischen Defekts
: Das menschliche Immunsystem ist essentiell für die Abwehr von Infektionen und die Erkennung von Tumorzellen. Auch schwere angeborene allergische (atopische) Erkrankungen können Folge einer genetischen Störung im Gleichgewicht des Immunsystems sein. Einem internationalen Team von Forschern aus den USA, England und der Forschungsgruppe von Kaan Boztug am Ludwig Boltzmann Institute for Rare and Undiagnosed Diseases (LBI-RUD) gelang nun die Entdeckung eines neuartigen Gendefekts, der zu Infektionen und schweren atopischen Reaktionen führt.

Gesundheit - Biowissenschaften - 18.06.2019
Antidepressiva können das empathische Einfühlungsvermögen verringern
Antidepressiva können das empathische Einfühlungsvermögen verringern
Neurowissenschaftliche Forschung zeigt, dass die medikamentöse Therapie von Depression zu verringerten empathischen Reaktionen bei der Wahrnehmung von Schmerzen anderer führen kann Depression ist eine Störung, die oft mit starken Beeinträchtigungen des Soziallebens einhergeht. Bisher galt die Annahme, dass auch empathisches Einfühlungsvermögen, eine wesentliche Fähigkeit für ein gelingendes Sozialleben, bei der Depression beeinträchtigt ist.

Gesundheit - Biowissenschaften - 14.06.2019
Mitochondrien: Wenn Freunde zu Feinden werden
Eine Forschungsgruppe der MedUni Wien und des CeMM Forschungszentrums für Molekulare Medizin der Österreichischen Akademie der Wissenschaften hat einen neuen Mechanismus entschlüsselt, wie Zellen im Entzündungsprozess kommunizieren. Dabei werden von weißen Blutkörperchen abgesetzte körpereigene Mitochondrien zu Auslösern von Entzündungen.

Gesundheit - 13.06.2019
Stuhlinkontinenz: MedUni Wien testet neue minimal invasive Therapiemethode
Darmschwäche ist ein heikles Thema, das etwa sechs Prozent der Bevölkerung ab dem 60. Lebensjahr betrifft. Die therapeutischen Maßnahmen sind unterschiedlich und hängen von der jeweiligen Ursache ab. Zur Anwendung kommen bisher medikamentöse Gaben, Beckenbodentraining oder in bestimmten Fällen das Einsetzen eines Darmschrittmachers.

Informatik / Telekom - Gesundheit - 12.06.2019
Künstliche Intelligenz bei Diagnose von Hautläsionen dem Menschen überlegen
Künstliche Intelligenz ist dem Menschen bei der Diagnose von pigmentierten Hautveränderungen wie Muttermalen und Melanomen überlegen. Eine Studie unter Leitung der MedUni Wien ließ menschliche ExpertInnen in einem ,,Wettbewerb" gegen internationale Bilderkennungsprogramme mit lernfähigen Algorithmen antreten.

Biowissenschaften - Gesundheit - 07.06.2019
Wie eine Körperzelle zu ihrer Bestimmung findet
Eine internationale Studie unter maßgeblicher Mitwirkung der MedUni Wien beleuchtet den Mechanismus, wie sich undifferenzierte Zellen auf ihre biologische Bestimmung im Körper festlegen. So stehen die untersuchten Zellen im Laufe ihrer Entwicklung mehrfach konkurrierenden Wahlmöglichkeiten gegenüber und treffen eine Reihe von binären Entscheidungen bis sie ihre endgültige Bestimmung erreichen.

Pharmakologie - Gesundheit - 06.06.2019
Neue Therapie-Option bei aktiver Rheumatoider Arthritis
Ein derzeit in noch in Zulassung befindliches Medikament mit dem selektiven Januskinase-Inhibitor Upadacitinib hat sich in einer großen, internationalen Studie unter der Leitung des renommierten Rheumatologen Josef Smolen von der Universitätsklinik für Innere Medizin III als neue Behandlungsoption bei aktiver Rheumatoider Arthritis (RA) erwiesen.

Gesundheit - Pharmakologie - 31.05.2019
Systembiologie-basierender Algorithmus entschlüsselt neue Checkpoints des Ovarialkarzinoms
Ein multidisziplinäres Team bestehend aus WissenschafterInnen der MedUni Wien und internationalen Partnern entwickelte einen integrativen Ansatz, der einen neuen Zugang zur Aufschlüsselung therapeutischer Checkpoints in der Pathobiologie des epithelialen Ovarialkarzinoms (Eierstockkarzinoms) ermöglicht.

Sozialwissenschaften - Gesundheit - 29.05.2019
"13 Reasons Why": Nach TV-Serie Suizid-Anstieg in den USA
Nach dem Release der Netflix-TV-Serie ,,13 Reasons Why" (,,Tote Mädchen lügen nicht"), in der sich ein 17-jähriges Mädchen das Leben nimmt, gibt es einen markanten Anstieg von Suiziden in den USA. Zu diesem Ergebnis kommen Studienleiter Thomas Niederkrotenthaler und Benedikt Till von der Unit Suizidforschung & Mental Health-Promotion am Zentrum für Public Health der MedUni Wien in einer nun veröffentlichten Studie im Top-Journal JAMA Psychiatry.

Gesundheit - 29.05.2019
Nachtarbeit: Bio-Rhythmus von ,,Morgenmenschen" leidet mehr als jener von ,,Nachtmenschen"
Die Einwirkung künstlichen Lichts belastet den biologischen Rhythmus von in der Nacht arbeitenden Menschen und beeinflusst deren Melatonin-Spiegel. Damit steigt das Risiko für chronische Erkrankungen. Das ist das zentrale Ergebnis der Longitudinal-Studie ,,Nurses' Health-Study II" einer Forschungsgruppe um Eva Schernhammer von der Abteilung für Epidemiologie des Zentrums für Public Health der Medizinischen Universität Wien.

Gesundheit - Biowissenschaften - 28.05.2019
Dietrich Kraft als Legende der Allergologie
Das internationale Fachjournal ,,Allergy - European Journal of Allergy and Clinical Immunology" (IF 6.0) würdigt den österreichischen Allergologen Dietrich Kraft in seiner aktuellen Ausgabe (2019, 1-3) als ,,Legende der Allergie". Dietrich Kraft hat die Allergieforschung in Österreich auf molekularbiologischer Basis neu etabliert und so einen wichtigen Impuls für den Wissenschaftsstandort Wien gegeben.
1 2 3 4 5 ... 26 Nächste »