« ZURÜCK

Bauingenieur



Ergebnisse 1 - 15 von 15.


Bauingenieur - 06.08.2018
Bei der Planung von Gebäuden an die Sommerhitze denken
Bei der Planung von Gebäuden an die Sommerhitze denken
Wenn es im Hochsommer in der überhitzten Wohnung kaum noch auszuhalten ist, nützt oft nur noch die Flucht ins Freibad. Bauliche Maßnahmen zu setzen, um die Temperaturentwicklung zu kontrollieren, ist nachträglich oft kaum noch möglich und wenig wirksam - abgesehen vom Einbau einer Klimaanlage.

Bauingenieur - 19.02.2018
Die Brücke, die sich dehnen kann
Die Brücke, die sich dehnen kann
Brücken verformen sich, daher baut man normalerweise Dehnfugen ein. An der TU Wien wurde eine Technik entwickelt, die ohne Fugen auskommt und dadurch viel Geld und Aufwand spart. Wer im Auto mit flottem Tempo über eine Brücke fährt, spürt es sofort: Meist rumpelt man am Anfang und am Ende der Brücke über eine Dehnfuge, die dort eingebaut werden muss, weil sich die Brücke je nach Temperatur ausdehnt und zusammenzieht.

Bauingenieur - Umwelt - 18.12.2017
Die aufblasbare Brücke
Die aufblasbare Brücke
Mit einer neuen, an der TU Wien entwickelten Baumethode hat die ÖBB-Infrastruktur AG nun eine Wildbrücke an der zukünftigen Koralmbahn errichtet. Statt stützender Gerüste kam ein Luftkissen zum Einsatz. Will man Brücken oder Kuppeln in gewöhnlicher Schalenbauweise errichten, dann muss man normalerweise ein teures Gerüst aufstellen.

Bauingenieur - Elektrotechnik - 14.11.2017
Mikroskopische Strukturen für rüttelsichere Stecker
Mikroskopische Strukturen für rüttelsichere Stecker
In einem österreichisch-deutschen Forschungsprojekt erzeugt man mit Lasertechnik mikroskopische Strukturen auf elektrischen Steckern um die Ausfallssicherheit zu erhöhen. Über Wackelkontakte hat sich wohl jeder schon geärgert. Schlechte Steckverbindungen sind häufig die Ursache für ein Versagen elektronischer Geräte.

Maschinenbau - Bauingenieur - 28.06.2017
Das Auto lernt vorauszudenken
Das Auto lernt vorauszudenken
Ein neues Christian Doppler Labor an der TU Wien beschäftigt sich mit der Regelung und Überwachung von Antriebssystemen - mit Unterstützung des Wissenschaftsministeriums und von AVL List. Wer ein Auto fährt, trifft ständig Entscheidungen: Man gibt Gas, bremst und dreht am Lenkrad. Doch zusätzlich muss auch das Fahrzeug selbst ununterbrochen wichtige Entscheidungen treffen, die wir nicht direkt steuern können - von der Abgasnachbehandlung über Temperaturregelung bis zur Anpassung der Betriebsstrategie in Elektround Hybridfahrzeugen.

Bauingenieur - Veranstaltung - 13.06.2017
Österreichs Brücken: Oft besser als gedacht
Österreichs Brücken: Oft besser als gedacht
Alte Brücken nach neuen Normen zu beurteilen ist schwierig. Untersuchungen der TU Wien zeigen: Viele Brücken sind deutlich stabiler als gedacht, teure Sanierungen sind oft unnötig.

Chemie - Bauingenieur - 10.04.2017
Handscanner misst die Qualität von Bitumen
Handscanner misst die Qualität von Bitumen
Die TU Wien präsentiert auch 2017 wieder technische Neuheiten auf der Hannover Messe: Mit einem einfachen Handscanner lässt sich nun direkt vor Ort die Qualität von Bitumen überprüfen, das den Asphalt zusammenhält. Asphalt hält nicht ewig. Irgendwann altert er und beginnt zu bröckeln. Der Grund dafür liegt im Bitumen, dem klebrigen Bindemittel, das die Gesteinsanteile im Asphalt zusammenhält.

Umwelt - Bauingenieur - 07.04.2017
Weniger Feinstaub durch Bio-Ethanol im Tank
Weniger Feinstaub durch Bio-Ethanol im Tank
Neue Studie der TU Wien zeigt: Eine höhere Beimischung von Bio-Ethanol in Benzinmotoren verbessert nicht nur die CO2-Bilanz sondern reduziert auch den Partikelausstoß von PKWs deutlich.

Bauingenieur - 10.03.2017
Die Donau ist auch nicht mehr das, was sie einmal war
Die Donau ist auch nicht mehr das, was sie einmal war
Die TU Wien hat für das Krahuletz-Museum in Eggenburg Modelle erstellt, auf denen man den historischen Verlauf der Donau nachverfolgen kann. Wo heute ein Museum steht, war vor 20 Millionen Jahren noch ein Meer. Die Landschaft nördlich von Wien hat sich dramatisch verändert, das kann eindrucksvoll am Lauf der Donau dargestellt werden.

Bauingenieur - 16.07.2015
Neue Betonturm-Bauweise für Windräder
Neue Betonturm-Bauweise für Windräder
Speziell für Windkraftanlagen bringt die neue Betonturm-Bauweise große Vorteile, die an der TU Wien entwickelt wurde. Windkraftwerke liegen im Trend - doch was ist die beste Methode, sie zu errichten? Das Team rund um Prof. Johann Kollegger am Institut für Tragkonstruktionen der TU Wien hat eine neue Turmbau-Technik entwickelt, die wichtige Vorteile bisheriger Methoden vereint.

Gesundheit - Bauingenieur - 26.03.2015
Herzinfarkt-Therapie mit Stammzellen wirkungslos
Die in einigen europäischen Ländern, im Rahmen von klinischen Studien, angewandte Therapie mit Stammzellen aus dem Knochenmark kurz nach einem Herzinfarkt, zeigt in ihrer derzeit eingesetzten Form keine Verbesserung bei der Pumpleistung oder bei der Regeneration des Herzens nach einem derartigen Vorfall.

Bauingenieur - Maschinenbau - 03.06.2014
Neue Studie: Tempo 30 im Ortsgebiet
Neue Studie: Tempo 30 im Ortsgebiet
Am Institut für Fahrzeugantriebe und Automobiltechnik wurden die "Auswirkungen auf die Straßenverkehrsemissionen durch die Reduktion der höchstzulässigen Geschwindigkeit von 50 auf 30 km/h" untersucht. Das Ergebnis der Studie liegt nun vor. Die Forderung nach einem generellen Tempolimit von 30 km/h im Ortsgebiet kehrt immer wieder.

Bauingenieur - Maschinenbau - 26.01.2011
Ein Kuppelbau aus reinem Eis - Weltneuheit in Obergurgl
Ein Kuppelbau aus reinem Eis - Weltneuheit in Obergurgl
Ein Bauingenieur-Team der Technischen Universität (TU) Wien baut diesmal auf Eis statt auf Stahlbeton: In Obergurgl entstand in einem ausgeklügelten Bauverfahren eine Eiskuppel mit 10m Durchmesser, die nun als Bar genutzt wird. Bauwerke aus Eis und Schnee zu formen - damit hat wohl jeder als Kind experimentiert.

Bauingenieur - 27.09.2010
Die Brücke zum Aufspannen
Die Brücke zum Aufspannen
An der Technischen Universität Wien wurde eine neue Brückenbaumethode entwickelt, die Zeit und Kosten sparen soll. In einem großangelegten Test in Gars am Kamp wurde nun bewiesen, dass die neue Klapp-Brücke tatsächlich funktioniert. Wien (TU) / Gars am Kamp. Eine tonnenschwere Brücke wird aufgespannt wie ein Regenschirm - wenn es nach Prof. Johann Kollegger von der TU Wien geht, ist das die Zukunft des Brückenbaus.

Maschinenbau - Bauingenieur - 09.02.2009
Studienpräsentation ,,Produktionsstrukturen von Automobilherstellern und ihren Zulieferern - Gestärkt durch die Krise
Studienpräsentation ,,Produktionsstrukturen von Automobilherstellern und ihren Zulieferern - Gestärkt durch die Krise"
Die TU Wien und die Fraunhofer-Gesellschaft werfen einen Blick in die Zukunft der Automobilindustrie in Osteuropa. Nicht nur aufgrund der Finanzkrise ist die Automobilindustrie derzeit in einer Phase des Umbruchs. Auch der Trend zu kleineren Fahrzeugmodellen ist für drastische Marktverschiebungen verantwortlich und steigert die Bedeutung der osteuropäischen Region zusätzlich.