MedUni Wien im CWTS Leiden Ranking 2019 verbessert

Die MedUni Wien gehört bei der Qualität ihrer Publikationen zu Europas Spitzenuniversitäten. Das aktuelle CWTS Leiden Ranking vergleicht den Output an wissenschaftlichen Publikationen durch Universitäten. Die MedUni Wien konnte ihren Anteil an Top-Publikationen im Vergleich zu ihrer Gesamtpublikationszahl im Bereich ,,Biomedical and health sciences" erhöhen, sich dadurch um zwanzig Plätze verbessern und liegt nun weltweit auf Platz 181.

Das Ranking unterscheidet die Wertigkeit von Publikationen. So wird in der Kategorie P(Top1%), in der die Top-1-Prozent der meistzitierten Publikationen in absoluten Zahlen gezählt werden, die MedUni Wien im Gesamtranking auf Platz 251 geführt. Im Bereich ,,Biomedical and health sciences" liegt sie weltweit auf Platz 83.

MedUni Wien bei ,,Biomedical and health sciences" seit Jahren in den Top 100
Aussagekräftiger über die Qualität ist aber vor allem die Kategorie, wo der Anteil der Top-zitierten Publikationen einer Universität an ihrer Gesamtpublikationszahl gemessen wird (PP-Top1%). Hier konnte sich die MedUni Wien mit gesteigerter Publikationsqualität in der Kategorie ,,Biomedical and health sciences" gegenüber dem Vorjahr im Vergleich zu anderen Universitäten um 20 Plätze steigern und liegt nun weltweit auf Platz 181.

In einer weiteren Kategorie, in der Open-Access-Publikationen gewertet werden PP (OA), liegt die MedUni Wien weltweit auf Platz 164 (Platz 95 in Europa). 54,2 Prozent aller MedUni-Wien-Publikationen sind ,,Open Access", d.h. für jedermann frei zugänglich.

Bestgereihte heimische Universität im biomedizinischen Bereich
Was die absolute Anzahl aller Publikationen an ,,Top10%" Publikationen und an ,,Top1%" Publikationen im Bereich ,,Biomedical and health sciences" angeht, ist die MedUni Wien seit Jahren die Nummer eins in Österreich und weltweit in den Top-100 (Platz 100 bei Anzahl aller Publikationen, Platz 88 bei Anzahl Top10%-Publikationen, Platz 83 bei Anzahl Top1%-Publikationen).

In das Leiden Ranking 2019 wurden 963 Universitäten aus 56 Ländern aufgenommen. Zehn österreichische Universitäten liegen laut Indikator ,,PP(Top10%)" im allgemeinen Bereich zwischen den Rängen 149 und 551 (Fractional Counting). Die MedUni Wien wird hier auf Platz 234 gelistet.

Zum CWTS Leiden Ranking
Das vom Centre for Science and Technology Studies (Centrum voor Wetenschap en Technologische Studies, CWTS) an der Universität Leiden in den Niederlanden herausgegebene CWTS Leiden-Ranking ist ein multi-dimensionales Ranking, das ausschließlich auf sogenannten bibliometrischen Analysen basiert. Die Bibliometrie analysiert mit mathematischen und statistischen Methoden wissenschaftliche Publikationen. Dabei trifft sie keine Aussagen über die Qualität oder den Inhalt von Publikationen, sondern beschäftigt sich ausschließlich mit quantitativen Fragestellungen. Eine zentrale Kenngröße ist dabei beispielsweise die Zitationsrate, das heißt, wie häufig einzelne Publikationen von anderen WissenschafterInnen in ihren Werken explizit genutzt (zitiert) werden.
Für die Berechnung der Indikatoren werden ausschließlich Publikationsdaten aus dem Science Citation Index Expanded, dem Social Sciences Citation Index und dem Arts & Humanities Citation Index herangezogen. In die Kalkulation der Indikatoren fließen somit ausschließlich Publikationen in internationalen Zeitschriften ein, alle anderen Publikationstypen (z.B. Buchpublikationen) werden nicht berücksichtigt und tragen auch nichts zur Positionierung einer Universität bei.
Quelle: uniko.ac.at