Postdoctoral Research Fellow in Populationsneurowissenschaften

 
CharitéCentrum für Neurologie, Neurochirurgie und Psychiatrie
PONS Centre

Published
WorkplaceBerlin, Berlin, Germany
Category
Position
Duration31.12.2022
Job Start01.01.2022

Wir suchen eine*n Kolleg*in zur Durchführung multimodaler, multivariater Analysen mit repräsentativen statistischen Modellen, einschließlich Deep-Learning-Ansätzen, zur Identifizierung von Risikokonstellationen und neurobehavioralen Trajektorien für psychische Störungen, deren Moderation durch globale Umweltherausforderungen und deren neurobiologische Vermittlung. Die Forschung wird vergleichende Analysen von groß angelegten verhaltensbezogenen Neuroimaging-Datensätzen in Europa, Indien, China und den USA umfassen. Unter der Anwendung fortschrittlicher statistischer Methoden und innovativer Methoden, wie beispielsweise Fernerkundungssatellitendaten und Klimamodellen, versucht das Projekt zu untersuchen, wie Umweltherausforderungen, die im Zusammenhang mit Urbanisierung, Klimawandel, Umweltverschmutzung oder Pandemien stehen, die Struktur/Funktion des Gehirns und das Verhalten beeinflussen und wie diese Veränderungen durch Genetik beeinflusst werden.

Description

  • Übernehmen Sie eine führende Rolle bei der Entwicklung, Anpassung und Implementierung modernster Stratifizierungs- und Vorhersagetechniken, einschließlich fortgeschrittener Darstellungsansätze.
  • Wenden Sie diese Ansätze auf große, hochdimensionale Dtensätze an, die Nueuroimaging, Verhaltens-, Umwelt- und Omics umfassen.
  • Übernehmen Sie eine führende Rolle bei der Veröffentlichung und Verbreitung von Daten.
  • Präsentieren Sie bei wissenschaftlichen Tagungen und tragen Sie zur Sichtbarkeit des Projekts und seiner Ziele bei.
  • Als gewissenhaftes und engagiertes Mitglied des Teams arbeiten, um die Ziele des Projektes zu erreichen.
  • Unterstützung bei der Betreuung von Doktoranden und MSc-Kandidaten und bei der allgemeinen Leitung der Gruppe.

Requirements

  • Promotion in einer einschlägigen Disziplin (Informatik, Biomathematik) abgeschlossen oder Dissertation eingereicht oder Dissertation kurz vor dem Abschluss.
  • Sehr gutes Verständnis biomathematischer und computerwissenschaftlicher Methoden, die für die Stratifizierung und Vorhersage von Phänotypen geeignet sind.
  • Erfahrung in der Arbeit mti verhaltensbezogenen, epidemiologischen und/oder biologischen Datensätzen.
  • Gründliches konzeptionelles Verständnis und Erfahrung mit fortgeschrittenen statistischen Techniken wie Machine Learning oder/und Deep-Learning-Methodik.
  • Nachweis der Fähigkeit zur Veröffentlichung in bedeutenden wissenschaftlichen Zeitschriften.
  • Solides Verständnis der R- oder Python-Data-Science-Methodik.
  • Starke zwischenmenschliche Fähigkeiten, einschließlich der Bereitschaft, anderen Kollegen mathematische/statistische Fähigkeiten vorzustellen und ihnen zu helfen.
  • Gute organisatorische Fähigkeiten.
  • Professionelle und enthusiastische Einstellung.
  • Deutschkenntnisse wünschenswert, aber nicht zwingend erforderlich.

We offer

Beschäftigungsverhältnis für 12 Monate, mit der Option zur Verlängerung.

Vergütung nach Entgeltgruppe 13, TVöD VKA - K

Contact and Address

gunter.schumann1961gmail.com
matthias.baeumlecharite.de

Email

Web

In your application, please refer to myScience.at and reference JobID 33067.
This site uses cookies and analysis tools to improve the usability of the site. More information. |