Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter - Fürsorgepraxis bei Kindesvernachlässigung

     
Anbieter
Hochschule Luzern - Soziale Arbeit
Institut Sozialarbeit und Recht
Erschienen
Frist
ArbeitsortLuzern, Zentral Schweiz, Schweiz
Kategorie
Funktion
Pensum70%

Die Hochschule Luzern – Soziale Arbeit bietet den Bachelor-Studiengang Soziale Arbeit mit den Studienrichtungen Sozialarbeit, Soziokultur und Sozialpädagogik, Master-Studiengänge sowie attraktive Weiterbildungen an. Praxisorientierte Forschung und Dienstleistungen ergänzen das Angebot des Departements Soziale Arbeit. Es ist eines der sechs Departemente der Hochschule Luzern, an der über 1’600 Mitarbeitende tätig sind und sich rund 10’800 Studierende aus- und weiterbilden.

Wir suchen für das SNF Projekt «Fürsorgepraxis bei Kindesvernachlässigung: Rekonstruktion und Analyse der Diskurse zu Familie, Erziehung und Mutterschaft», im Institut für Sozialarbeit und Recht, per 1. Oktober 2018 eine / einen

Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlichen Mitarbeiter (70%)

Beschreibung

  • Mitarbeit in einem durch den Schweizerischen Nationalfonds (SNF) finanzierten Projekt zur Fürsorgepraxis bei Kindesvernachlässigung
  • Selbstständiges Arbeiten in allen Stufen des Forschungsprojekts von der Planung, über Datenerhebung, Auswertung und Dissemination der Ergebnisse

Anforderungen

  • Sie haben einen Hochschulabschluss Stufe Master in Sozialer Arbeit, Psychologie, Erziehungswissenschaft, Soziologie, Ethnologie oder in Kulturwissenschaften
  • Sie haben einen Bezug zu den Themenfeldern Kindeswohlgefährdung, Entscheidungsprozesse und Geschlechterforschung
  • Sie verfügen über gute Kenntnisse in quantitativen und qualitativen Forschungsmethoden, insbesondere Interviews und Methoden der qualitativen Datenanalyse (Grounded Theory und Diskursanalyse) und Kenntnisse und Erfahrungen in historischer Forschung
  • Idealerweise sind Sie erfahren im Verfassen von wissenschaftlichen Texten
  • Sie haben ausgezeichnete Italienischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Sie sind eine kommunikative und integrative Persönlichkeit und können gut auf unterschiedliche Menschen zugehen
  • Sie können sich gut ins Team integrieren, sind flexibel und arbeiten selbstständig

Wir bieten

  • Spannende und vielseitige Tätigkeit in einem interdisziplinären Team
  • Begleit- und Förderkonzept für wissenschaftliche Mitarbeitende, inklusive Unterstützung bei Erstellung einer Dissertation
  • Eine auf drei Jahre befristete Anstellung
  • Zeitgemässe Anstellungs- und Arbeitsbedingungen
  • Ein attraktiver Arbeitsplatz in unmittelbarer Nähe des Bahnhofs und des Sees

Adresse

Weitere Informationen erhalten Sie von der Projektleitung, Dr. Margot Vogel, T +41 41 367 48 70, margot.vogelhslu.ch oder Prof. Dr. Susanna Niehaus, Tel. +41 41 367 48 69, susanna.niehaushslu.ch. Zusätzliche Informationen zum Projekt finden Sie unter: www.hslu.ch/de-ch/hochschule-luzern/forschung/projekte/detail/?pid=4035

Die Bewerbungsfrist endet am 22. Juni. 2018. Die ersten Vorstellungsgespräche sind für den 29. Juni 2018 geplant.

Wir freuen uns auf Ihre Onlinebewerbung.
Web https://www.hslu.ch/soziale-arbeit
 
Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf myScience.at und die Referenz  JobID 15193.