Igor Grabovac und sein Projektteam erhalten Horizon Europe Grant

- EN- DE

Ein Projektteam rund um Igor Grabovac von der Abteilung für Sozialund Präventivmedizin am Zentrum für Public Health der MedUni Wien hat einen hochdotierten Horizon Europe Grant für das Projekt -Co-CAPTAIN- erhalten. Ziel des Projektes ist es, gesundheitliche Ungleichheiten für Menschen mit psychischen Erkrankungen zu verringern und ihnen den Zugang zum Gesundheitssystem zu erleichtern. Der Grant ist mit 2,5 Millionen Euro dotiert.

Krebs und psychische Erkrankungen sind eine der größten Gesundheitsprobleme in Europa. Mehr als 80 Millionen Menschen in Europa berichten über psychische Erkrankungen und jedes Jahr werden etwa vier Millionen neue Krebsfälle diagnostiziert. Gerade Menschen mit psychischen Erkrankungen weisen eine höhere Krebsinzidenz und Mortalität auf. Das hängt mitunter mit einem riskanten Gesundheitsverhalten und erheblichen Hindernissen beim Zugang zu den Gesundheitssystemen zusammen. Rechtzeitige Präventionsstrategien sind eine Lösung für die hohe Krebsmorbidität und könnten die Gesundheitsergebnisse in der Bevölkerungsgruppe verbessern.

Ziel des Co-CAPTAIN-Projekts, das von Igor Grabovac geleitet und koordiniert wird, ist es, eine innovative Lösung auf der Grundlage des Patient:innen-Navigationsmodells anzubieten. In diesem Modell wird die Eigenverantwortung der Betroffenen unterstützt, indem systemische Barrieren beseitigt, soziale Unterstützung bereitgestellt und der rechtzeitige Zugang zu Primärpräventionsdiensten gefördert wird.

Das Projekt zielt darauf ab, die gesundheitlichen Ungleichheiten für Menschen mit psychischen Erkrankungen zu verringern, indem die Krebsbelastung reduziert und der allgemeine Gesundheitszustand verbessert wird. Dies soll wiederum die damit verbundenen Kosten in den Gesundheitsund Sozialfürsorgesystemen in Europa senken. Darüber hinaus zielt das Projekt darauf ab, Empfehlungen für die Gesundheitsund Sozialfürsorgepolitik zur Umsetzung des Patient:innennavigationsmodells in ganz Europa zu geben. Diese Aktion ist Teil des Projektclusters der Krebsmission zum Thema "Prävention und Früherkennung". Partnerorganisationen des Co-CAPTAIN-Projektes sind Universitäten, NGOs und Behörden aus Spanien, Griechenland, Polen, Belgien und Niederlanden.

Europäische Woche gegen Krebs
Die Europäische Woche gegen Krebs (EWAC) findet jedes Jahr zwischen dem 25. und 31. Mai statt und wird mit dem Weltnichtrauchertag am 31. Mai abgeschlossen. Während der EWAC beteiligen sich Krebshilfeorganisationen, europäische Politiker:innen und die breite öffentlichkeit an verschiedenen Aktivitäten zur Sensibilisierung für die Krebsprävention, den Zugang zur Behandlung und die Unterstützung von Patient:innen und Krebsüberlebenden.