Habilitation für Priv.-Doz. Dr. Atif Mashkoor

links: Atif Mashkoor, Alberta Bonannilinks: Atif Mashkoor, Alberta Bonanni

Mashkoor vom LIT Secure and Correct System Lab wurde von Vizerektorin Alberta Bonanni die Habilitationsurkunde Überreicht.

Mashkoor hat damit die Lehrberichtigung für das Fach Software Engineering erhalten. In seiner Habilitationsschrift hat er sich mit "Rigorous Model-Driven Engineering of Software-intensive Safety-critical Systems" beschäftigt.

Ziel einer Habilitation ist es, dass die Bewerber*innen im Rahmen einer akademischen Evaluierung ihre besondere Befähigung zu selbstständiger wissenschaftlicher Forschung und Lehre in der ganzen Breite ihres Fachs [facultas docendi] nachweisen, was seinerseits die Voraussetzung für die Erteilung der Lehrbefugnis [venia legendi] darstellt.

Zur Person
Atif Mashkoor ist Senior Research Scientist an der JKU. Derzeit arbeitet er an einem prestigeträchtigen DACH-Stipendium (FWF-DFG) zur formalen Validierung von Anforderungsspezifikationen. Zuvor war er der Gründungsgeschäftsführer des Sino-Pak Center for AI an der Pak-Austria Fachhochschule - Institut für angewandte Wissenschaften und Technologie, Pakistan. Außerdem war er wissenschaftlicher Leiter der Software Competence Center Hagenberg GmbH - dem Österreichischen Kompetenzzentrum für Software und Data Science. Der Informatik-Experte trägt einen Doktortitel der Universität Lothringen, Frankreich, einen Masterabschluss der Universität Umeå, Schweden, und einen Bachelorabschluss der University of Arid Agriculture Rawalpindi, Pakistan. Außerdem hat er Computerlinguistik an der Universität Rovira i Virgili (Spanien) studiert.