Daniel Aletaha zum President-elect der EULAR gewählt

Experte der MedUni Wien wird Vorsitz in der wichtigsten internationalen Rheumatologischen Dachgesellschaft Übernehmen

Daniel Aletaha, Rheumatologe der MedUni Wien, wurde zum President-elect der European Alliance of Associations for Rheumatology (EULAR) gewählt. Die EULAR ist die wichtigste Rheumatologische Dachgesellschaft, ihr Vorsitz ist eine der verantwortungsvollsten Funktionen der internationalen Rheumatologie.

Die European Alliance of Associations for Rheumatology EULAR ist eine gemeinnützige wissenschaftliche Organisation mit Sitz in Zürich, die PatientInnen und RheumatologInnen aus europäischen Ländern vertritt. Ihre Ziele sind es, die soziale und individuelle Belastung durch rheumatische Erkrankungen zu senken sowie ihre Vorbeugung, Behandlung und Rehabilitation zu verbessern. Weiters widmet sich die EULAR der postgraduellen Fortbildung (,,School of Rheumatology"), und ist durch ihr ,,Research Centre" ein Hub zur Unterstützung der rheumatologische Forschung in Europa. Die EULAR ist weiters eine treibende Kraft zur Unterstützung regulatorischer und politischer Anerkennung rheumatischer und immun-mediierter Erkrankungen.

Die Gesellschaft ist Herausgeber des Top-Journals Annals of the Rheumatic Diseases und organisiert ein jährliches wissenschaftliches Treffen, den jährlichen Europäischen Kongress für Rheumatologie. Die Gesellschaft veröffentlicht auch Empfehlungen für die Diagnose und Therapie verschiedener rheumatischer Erkrankungen des Bewegungsapparates (RMD). Sie werden in Annals of the Rheumatic Diseases veröffentlicht und sind auch über die Website der Organisation zugänglich.

Daniel Aletaha, bisher als Treasurer im Board der Gesellschaft, wird den Vorsitz in zwei Jahren für die Dauer von zwei Jahren Übernehmen. Der Präsident der EULAR ist oberster Repräsentant aller Nationalen Rheumatologischen Fachgesellschaften Europas, der assoziierten Gesundheitsberufe und der entsprechenden PatientInnenorganisationen.

Zur Person Daniel Aletaha ist Professor für Rheumatologie und Leiter der Klinischen Abteilung für Rheumatologie an der Universitätsklinik für Innere Medizin III der MedUni Wien/AKH Wien. Aletaha ist Autor von mehr als 250 Fachpublikationen, unter anderem in internationalen Journalen wie The Lancet und Nature Medicine. Aletaha ist Erstautor der internationalen Klassifikationskriterien der rheumatoiden Arthritis (ACR/EULAR 2010 Classification Criteria for Rheumatoid Arthritis). 2005 und 2006 wurde Aletaha der Wissenschaftspreis der Österreichischen Gesellschaft für Rheumatologie (ÖGR) zugesprochen, 2011 folgt der Theodor Billroth Preis der Österreichischen Ärztekammer. 2016 wurde Aletaha zum Ehrenmitglied der EULAR ernannt.


Diese Website verwendet Cookies und Analysetools, um die Benutzerfreundlichkeit der Website zu verbessern. Weitere Informationen. |