70 Jahre Israel

Symposium anlässlich des Jahrestages der Staatsgründung Israels an der Universität Wien

Am Montag, 12. November, veranstalten das Forschungszentrum "Religion and Transformation in Contemporary Society" und die Katholisch-Theologische Fakultät der Universität Wien in Kooperation mit der Israelitischen Kultusgemeinde ein Symposium zum 70. Jahrestag der Gründung des israelischen Staates. Mit exemplarischen Einblicken in Politik, Kultur und Religion zeigen etwa Yedidia Z. Stern vom Israel Democracy Institute oder auch Klaus Davidowicz, Historiker an der Universität Wien, wissenschaftliche Perspektiven auf die Komplexität des Staates Israel.

Im Rahmen einer akademischen Würdigung geht das Symposium aus multidisziplinärer Perspektive insbesondere dem Phänomen Religion in verschiedenen Kontexten nach: z.B. im Bereich von Staat, Gesellschaft und Politik sowie im Kontext von Sprache und Kultur.

Yedidia Z. Stern vom Israel Democracy Institute sowie Vice President of the Center for Religion, Nation and State referiert über "Israel als jüdischen und demokratischen Staat", Rachel Elior von der Hebrew University of Jerusalem befasst sich mit der Frage der "Transformation des Hebräischen als Sprache des Kultes in eine Alltagssprache" und Eli Salzberger von der University of Haifa spricht über "Demokratie, Rechtsstaat und das Rechtssystem Israels". Abgerundet wird die Veranstaltung durch einen Beitrag des Historikers Klaus Davidowicz von der Universität Wien über "Religion im israelischen Film".

Symposium "70th Anniversary of Israel: Insights and Perspectives. Politics - Culture - Religion"
Zeit: Montag, 12. November 14 - 19:30 Uhr
Ort: Sitzungssaal des Dekanats der Katholisch-Theologischen Fakultät der Uni Wien, 1010 Wien, Universitätsring 1 (Stiege 8)

Der Eintritt ist nur nach Anmeldung unter monika.mannsbarth(at)univie.ac.at und mit einem Lichtbildausweis möglich.

Rubriken

  • Aktuelle Pressemeldungen

Diese Website verwendet Cookies und Analysetools, um die Benutzerfreundlichkeit der Website zu verbessern. Weitere informationen. |