news

« ZURÜCK

Pädagogik



Ergebnisse 1 - 20 von 35.


Gesundheit - Pädagogik - 27.01.2022
Schulen und die Pandemie: Modellrechnung für einen sicheren Betrieb
Schulen und die Pandemie: Modellrechnung für einen sicheren Betrieb
Entwickelt in der Corona-Zeit, aber jederzeit erweiterbar: Österreichisches Wissenschaftsteam entwickelt Simulationsmodell für das sichere Offenhalten von Schulen während einer Pandemie. Vor einem Jahr gingen die Wogen weltweit hoch: Ist es verantwortungslos, Kinder während der Pandemie in die Schule zu schicken, oder gibt es Maßnahmen, welche Corona- Cluster so effizient verhindern, dass Schulen offenbleiben bzw. wieder öffnen können? Complexity Science Hub Vienna (CSH) wollte es genau wissen.

Pädagogik - 12.01.2021
Väter und Kinder auf der gleichen Wellenlänge beim gemeinsamen Spiel
Väter und Kinder auf der gleichen Wellenlänge beim gemeinsamen Spiel
Wechselseitige Anpassung der Gehirnaktivität beobachtet Kinder erwerben wichtige soziale Kompetenzen durch Interaktionen mit ihren Eltern. Die Entwicklungspsychologinnen Trinh Nguyen und Stefanie Höhl von der Universität Wien erforschen, was dabei im Gehirn passiert. Erst kürzlich zeigten sie, dass sich während sozialer Interaktion die rhythmische Gehirnaktivität von Müttern und Kindern gegenseitig anpasst.

Physik - Pädagogik - 10.12.2020
Optischer Aufputz
Optischer Aufputz
ForscherInnen der Uni Graz entwickeln neues Konzept für Physik-Unterricht Die soeben erschienene TIMSS-Studie hat Österreichs VolksschülerInnen nur mäßige naturwissenschaftliche Kenntnisse attestiert. Auch bei den älteren Kindern rangiert Physik nicht sehr weit oben auf der Liste der Lieblingsfächer.

Sozialwissenschaften - Pädagogik - 27.11.2020
Kinder Schaffen Wissen - Online-Forschung für Kinder und Eltern
Kinder Schaffen Wissen - Online-Forschung für Kinder und Eltern
Die Online-Plattform "Kinder schaffen Wissen" ist ein aktuelles Kooperationsprojekt mehrerer Forschungsinstitutionen. Sie ermöglicht psychologische Forschung während der COVID-19-Pandemie. Beteiligt ist auch das Theory of Mind Kinderlabor der PLUS, das mit seinen Studien im Dezember startet. Damit die Forschung auch während Corona-Zeiten nicht still steht, haben sich verschiedene Forschungsinstitutionen im gesamten deutschsprachigen Raum zusammengeschlossen und die Plattform ,, Kinder schaffen Wissen " ins Leben gerufen.

Sozialwissenschaften - Pädagogik - 11.11.2020
"Kinder schaffen Wissen": Forscher*innen entwickeln Plattform für Online-Studien
Forscher*innen entwickeln Plattform für Online-Studien Die Online-Plattform "Kinder schaffen Wissen" ermöglicht psychologische Forschung während der COVID-19 Pandemie. Sie bringt Wissenschaftler*innen und Studienteilnehmer*innen in Kontakt und präsentiert laufende Forschungsprojekte. Der Fokus liegt dabei auf der Erforschung kindlicher Entwicklung: Mit Hilfe spielerischer Studien wollen u.a. Wissenschaftler*innen der Universitäten Wien und Salzburg besser erforschen und verstehen, wie Kinder, Jugendliche und Erwachsene die Welt wahrnehmen, wie sie denken und lernen.

Sozialwissenschaften - Pädagogik - 07.07.2020
Neue Nähe Durch Social Distancing? Zwischen Euphorie und Krise
Neue Nähe Durch Social Distancing? Zwischen Euphorie und Krise
Eine aktuelle EU-Studie zum Thema ,,Familien, Kinder und Digitale Medien in Corona-Zeiten" liefert erste Ergebnisse: Interviews mit Kindern und Eltern zeigen, dass Familienkontakte im Social Distancing mittels digitaler Kommunikationstechnik sogar intensiviert wurden. Ein Interview mit dem Leiter der österreichischen Teilstudie.

Gesundheit - Pädagogik - 24.03.2020
Kontroverse Standpunkte: Kontrollierte Arzneimittelstudien bei Kindern
Das Topjournal Lancet Haematology publizierte kürzlich eine internationale Studie über ein Medikament zur Blutverdünnung zur Behandlung von Thrombosen bei Kindern. Studienleiter war Christoph Male von der Universitätsklinik für Kinderund Jugendheilkunde der MedUni Wien. Er wurde nun von Lancet Haematology im Rahmen eines ,,Debate Article" zu einer Stellungnahme über die Sinnhaftigkeit von kontrollierten Arzneimittelstudien bei Kindern eingeladen.

Pädagogik - 06.12.2019
,,Lernen hat immer auch einen kulturellen Aspekt."
Über drei Jahre vernetzten sich Lehrende von Universitäten, Hochschulen und Schulen im Rahmen des internationalen Erasmus+-Projekts ARTIST. Ziel war es, naturwissenschaftliche Bildung mit Aktionsforschung zu verknüpfen. Am Projekt nahmen zehn Partner aus Ländern in Europa und Asien (Deutschland, Österreich, Irland, Georgien, Türkei, Philippinen und Israel) teil.

Pädagogik - Sozialwissenschaften - 17.10.2019
Bildungsforschung auf dem Weg der Profilbildung
Die Universität Klagenfurt wurde als Hochschule für Bildungswissenschaften gegründet. Bis heute arbeiten viele Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler zum Thema Bildung - verteilt auf verschiedene Institute und Fakultäten. Nun bemüht man sich, im Sinne einer verstärkten Profilbildung, um den Aufbau einer intensiveren Kooperation.

Pädagogik - 30.08.2018
Mit Essen spielt man nicht
Mit Essen spielt man nicht
Bei Kindern unter sieben Jahren verleitet das Spielen mit Essen zu einem erhöhten Konsum von Süßigkeiten. Bisherige Studien haben gezeigt, dass ältere Kinder im Spiel erlernen können, Versuchungen zu widerstehen. Ein ForscherInnenteam um den Psychologen Arnd Florack von der Universität Wien hat nun die Verwendung von Süßigkeiten in einem Spiel bei Dreibis Sechsjährigen untersucht und herausgefunden, dass der Effekt in dieser Zielgruppe sogar gegenteilig ausfallen kann und damit sogar eher zum Essen angeregt wird.

Pädagogik - Sozialwissenschaften - 04.07.2018
Über plumpsende Reiter, geschüttelte Pflaumen und zappelnde Zappelmänner
Über plumpsende Reiter, geschüttelte Pflaumen und zappelnde Zappelmänner
Wie spielen Mütter mit ihren vier Monate alten Säuglingen und welche Mechanismen unterstützen frühe spielerische Handlungen? In einer neuen Studie ging Entwicklungspsychologin Gabriela Markova von der Universität Wien dieser Frage nach. Soziale Routinespiele wie "Hoppe, hoppe Reiter" oder "Das ist der Daumen, der schüttelt die Pflaumen" sind ein fester und wichtiger Bestandteil von frühen Mutter-Kind-Interaktionen.

Pädagogik - 29.06.2016
Für euch erklärt
Für euch erklärt
Gerade in naturwissenschaftlichen und technischen Bereichen lassen sich viele Erkenntnisse mit Experimenten demonstrieren. Kinder legen meist besonders viel Freude am Ausprobieren an den Tag und sind offen für diese Art der Wissensvermittlung. Doch wie gelingt sie am besten? Mit dieser Frage beschäftigte sich das Projekt ,,IN-betweeN - Schule und Wissenschaft im Dialog".

Sozialwissenschaften - Pädagogik - 26.04.2016
Psychologische Facetten gelebter Vaterschaft
Psychologische Facetten gelebter Vaterschaft
Fragen nach "Vaterschaft" wurden in der Forschung bislang vernachlässigt. Entwicklungspsychologin Lieselotte Ahnert und ihr gemeinsam mit internationalen KollegInnen gegründetes "Central European Network on Fatherhood" möchten dies ändern.

Sozialwissenschaften - Pädagogik - 10.02.2016
Mehr als ein hübsches Gesicht
Mehr als ein hübsches Gesicht
Intelligenz über Schönheit? Bisher galt die Vermutung, dass Männer biologisch darauf programmiert sind, bei der Partnersuche vor allem auf schöne Gesichter und Rundungen anzusprechen. Eine neue Studie zeigt, dass sich die Gesetze der Partnerwahl mit der zunehmenden Gleichstellung von Männern und Frauen verändern.

Pädagogik - 24.01.2016
26.1.: Hearings
26.1.: Hearings "Universitätsprofessur für Bildungsforschung"
Am 26.1., 8.30 bis 16 Uhr, Unipark Nonntal, finden die Hearings zur "Universitätsprofessur für Bildungsforschung" statt. Zeit: Dienstag, 26. Januar 2016, 8:30 bis 16:00 Ort: Erzabt-Klotz-Straße 1, Ebene 2, Raum 2. Folgende Bewerber/innen halten Vorträge zu den offenen Themen ,,Bildungsforschung: Theorie - Forschung - Entwicklung" Anschließend findet eine öffentliche Diskussion statt.

Pädagogik - Sozialwissenschaften - 17.12.2015
Zwischenmenschliche Bindungsmuster spiegeln sich in Kind-Hund-Interaktion wider
Zwischenmenschliche Bindungsmuster spiegeln sich in Kind-Hund-Interaktion wider
Ein interdisziplinäres Team im Bereich Psychologie, Sonderpädagogik und Verhaltensbiologie untersuchte während eines sozialen "Stresstests" die Interaktionen zwischen Kindern und Therapiehunden, die ihnen als emotionale und soziale Unterstützung zur Seite standen. Manuela Wedl, Andrea Beetz und Kurt Kotrschal vom Department für Verhaltensbiologie der Universität Wien fanden dabei heraus, dass sich die Interaktionsbereitschaft von Kindern unterscheidet, je nachdem, ob sie unsicher-vermeidende oder desorganisierte Bindungsmuster haben.

Gesundheit - Pädagogik - 23.10.2015
Körpereigenes ,,Cannabis" beeinflusst Entwicklung der Bauchspeicheldrüse von Ungeborenen
Auszeichnungen für Mediziner der MedUni Wien beim Kongress der Österreichischen Gesellschaft für Notfallund Katastrophenmedizin MedUni Wien erarbeitet gemeinsam mit Karolinska Institutet und Helmholtz-Zentrum Ausbildungsprogramm für Entwicklung neuer Medikamente Neuesten Forschungsergebnissen der Medizinischen Universität Wien zufolge können Endocannabinoide, cannabis-ähnliche Substanzen, die vom Körper selbst produziert werden, einen Effekt auf die Entwicklung der Bauchspeicheldrüse von Babys haben.

Pädagogik - Psychologie - 03.08.2015
Der Ferieneffekt
Der Ferieneffekt
Mit Sommerferien von neun Wochen Länge liegt Österreich im europäischen Mittelfeld. BildungsforscherInnen verweisen allerdings immer wieder auf die negativen Auswirkungen, welche die schulfreie Zeit auf die kognitiven Leistungen von SchülerInnen hat. WissenschafterInnen der Karl-Franzens-Universität Graz bestätigen diese Befürchtungen nun teilweise: ,,Bei der Rechtschreibung und dem rechnerischen Denken kam es über den Sommer zu deutlichen Einbußen.

Pädagogik - Karriere - 10.12.2014
Berufsbildung: JKU-Studie weist erstmals Einfluss der Motivation auf Lernerfolg nach
Berufsbildung: JKU-Studie weist erstmals Einfluss der Motivation auf Lernerfolg nach
Beim Thema Schule stehen meist strukturelle Reformen im Vordergrund. Einen anderen Ansatz hat Dr. Christoph Helm vom Institut für Pädagogik und Psychologie der Johannes Kepler Universität (JKU) Linz gewählt: Er hat die Wechselwirkung von Lehrerverhalten, Motivation und Lernerfolg untersucht. Seine Arbeit ,,Reziproke Effekte zwischen wahrgenommenem Lehrerverhalten, intrinsischer Lernmotivation und Schülerleistungen im Fach Rechnungswesen" erklärt das Lernen allgemein und wurde nun mit dem Österreichischen Wissenschaftspreis für Berufsbildungsforschung 2014 ausgezeichnet.

Diese Website verwendet Cookies und Analysetools, um die Benutzerfreundlichkeit der Website zu verbessern. Weitere Informationen. |