news

« ZURÜCK

Innovation



Ergebnisse 1 - 20 von 65.


Gesundheit - Innovation - 21.03.2024
Kardiale Amyloidose: Neues KI-System für frühe Diagnose entwickelt
Kardiale Amyloidose ist eine folgenschwere Erkrankung, bei der sich abnormale Proteine (Amyloide) im Herzmuskel ansammeln und die Herzfunktion beeinträchtigen. Da die Erkrankung unbehandelt zu schwerwiegenden Komplikationen wie z. B. Herzinsuffizienz und in vielen Fällen zum Tod führt, ist eine frühe Diagnose für einen rechtzeitigen Therapiebeginn unerlässlich.

Informatik - Innovation - 13.02.2024
Künstliche Intelligenz als Werkzeug in der Wissenschaft
Künstliche Intelligenz als Werkzeug in der Wissenschaft
ISTA-Wissenschafter:innen begrüßen KI-Einsatz in der Forschung, warnen aber vor Hype Von der Identifizierung komplexer Morphologien im Gehirn bis hin zur Analyse der Eigenschaften von Gewitterwolken, Algorithmen der künstlichen Intelligenz (KI) unterstützen mehrere Forschungsprojekte, die Deep Learning und maschinelles Lernen am Institute of Science and Technology Austria (ISTA) einsetzen.

Physik - Innovation - 06.12.2023
Auf der Jagd nach dem perfekten Infrarot-Spiegel
Auf der Jagd nach dem perfekten Infrarot-Spiegel
Ein internationales Team von Forscher*innen aus Österreich, den Vereinigten Staaten und der Schweiz hat die ersten Superspiegel im mittleren Infrarot-Bereich realisiert. Diese Spiegel sind eine Schlüsseltechnologie für viele Anwendungen, wie z.B. optische Spektroskopie von Treibhausgasen oder Industrielaser zum Schneiden und Schweißen.

Informatik - Innovation - 27.11.2023
Vom Labor auf die Straße: Wie die TU Graz Fahrassistenzsysteme sicherer macht
Vom Labor auf die Straße: Wie die TU Graz Fahrassistenzsysteme sicherer macht
Im Christian Doppler Labor unter seiner Leitung hat Franz Wotawa mit Unternehmenspartner AVL Testund Überwachungsverfahren entwickelt, die gängige Fahrassistenzsysteme sicherer machen. Intelligenter Geschwindigkeitsassistent, Notbremsassistent, Notfall-Spurhalteassistent, Müdigkeitsassistent, Rückfahrassistent, Warnsystem bei nachlassender Konzentration oder Notbremslicht - ab Juli 2024 werden eine ganze Reihe von Sicherheitsund Fahrassistenzsystemen für alle Neuwagen in der Europäischen Union verpflichtend.

Innovation - 15.11.2023
Hinterfragte Helfer: Menschen begegnen KI mit Skepsis, schätzen jedoch deren Ratschläge
Hinterfragte Helfer: Menschen begegnen KI mit Skepsis, schätzen jedoch deren Ratschläge
Positive Erfahrungen mildern Abneigung gegen Künstliche Intelligenz als Beratung Generative Künstliche Intelligenz (KI) erzeugt Daten, die der menschlichen Denkweise ähneln. Fungiert eine generative Künstliche Intelligenz wie ChatGPT als ÜBeratung" zur Bewältigung persönlicher oder gesellschaftlicher Herausforderungen, so wird sie von Menschen für weniger kompetent als menschliche Expert*innen gehalten.

Umwelt - Innovation - 08.08.2023
KI designt nachhaltigen Stromspeicher an TU Graz
KI designt nachhaltigen Stromspeicher an TU Graz
Von Falko Schoklitsch Auf Basis des 2020 für die Stromspeicherung nutzbar gemachten Vanillins entsteht in einem internationalen Projekt nun ein mit KI optimierter Prototyp eines umweltverträglichen Stromspeichers. Als ,,bahnbrechenden Erfolg im Bereich nachhaltiger Energiespeicher-Technologien" bezeichnete Stefan Spirk vom Institut für Biobasierte Produkte und Papiertechnik der TU Graz im Jahr 2020 die Forschungsleistung, mit der es ihm und seinem Team gelungen war, Redox-Flow -Batterien umweltfreundlicher zu machen.

Innovation - Informatik - 16.05.2023
UNESCO verleiht Chair für Digitalen Humanismus an TU Wien
UNESCO verleiht Chair für Digitalen Humanismus an TU Wien
In Forschung und Lehre stehen ethische Fragen bei der Entwicklung digitaler Technologie an erster Stelle. Am 15. Mai 2023 wurde der UNESCO Chair für Digitalen Humanismus an der Fakultät für Informatik der Technischen Universität Wien zusammen mit BMBWF, BMK, BMEIA und der Stadt Wien inauguriert.

Innovation - 15.05.2023
Neue Erfindung für effizientere Rasterkraftmikroskope
Neue Erfindung für effizientere Rasterkraftmikroskope
Mit winzigen Spitzen wird in einem Rasterkraftmikroskop eine Oberfläche abgetastet. Eine neue Erfindung der TU Wien liefert nun eine einfachere Variante, das Ergebnis zu messen. Das Grundprinzip des Rasterkraftmikrokops ist sehr einfach: Eine extrem dünne, bewegliche Spitze wird über eine Oberfläche bewegt, die man untersuchen möchte.

Umwelt - Innovation - 04.05.2023
NEFI - New Energy for Industry entwickelte Szenarien zur Klimaneutralität in der Industrie
NEFI - New Energy for Industry entwickelte Szenarien zur Klimaneutralität in der Industrie
Studie zeigt anhand von drei Szenarien, wie die Transformation zu einer klimaneutralen Österreichischen Industrie gelingen kann. Die heimische produzierende Industrie stieß im Jahr 2021 rund 28 Millionen Tonnen CO2e in die Atmosphäre aus und ist damit für mehr als ein Drittel der gesamten Emissionen in Österreich verantwortlich.

Gesundheit - Innovation - 25.04.2023
Forschung nach schonenderen Methoden für Herz-Operationen
Operationen am Herzen stellen bei bestimmten Krankheitsbildern wie Herzklappeninsuffizienz oder koronare Herzkrankheit die beste Behandlungsoption dar. In vielen Fällen können diese Eingriffe bereits minimalinvasiv, also durch eine kleine Éffnung, durchgeführt werden. Am neu eröffneten Christian Doppler Labor für Microinvasive Herzchirurgie werden nun neue Techniken erforscht, mit denen die Belastung und das Risiko für die Patient:innen weiter gesenkt werden können.

Gesundheit - Innovation - 01.03.2023
Wie soll Österreich mit Pandemien umgehen?
Medizin & Wissenschaft Wie wäre die Pandemie in Österreich verlaufen, wenn manche Entscheidungen anders getroffen worden wären - und vor allem, was können wir in Zukunft besser machen? Das vom Wiener Wissenschafts-, Forschungsund Technologiefonds (WWTF) geförderte Projekt -BETTER - Being Equiped To Tackle Epidemics Right- widmet sich diesen Fragen.

Innovation - Informatik - 27.02.2023
Künstliche Intelligenz zeigt Potenzial zur Lösung globaler Herausforderungen
Medizin & Wissenschaft Eine Studie der Medizinischen Universität Wien hat das Potenzial von Künstlicher Intelligenz (KI) zur Bewältigung gesellschaftlicher Megatrends untersucht und deren Lösungsvorschläge im Umgang mit diesen globalen Herausforderungen analysiert. Künstliche Intelligenz kann verständliche Einblicke in die komplexen und querschnittlichen Angelegenheiten der Megatrends bieten und zeigt auf, wie sie sich in verschiedenen Bereichen verändern und profitieren könnten, wenn KI-Systeme eingesetzt werden.

Innovation - 23.11.2022
Die Dart-Scheibe, bei der man immer ins Schwarze trifft
Die Dart-Scheibe, bei der man immer ins Schwarze trifft
Wie stellt man beim Dart garantiert immer einen Weltrekord auf? Mit einer neuentwickelten Steuerungstechnik der TU Wien. Es sieht ein bisschen surreal aus, wenn man einen Pfeil auf die High-Tech-Dartscheibe der TU Wien schießt: Lautlos und rasend schnell flitzt die Scheibe der Wand entlang, gleichzeitig rotiert sie auch noch - und zwar so, dass der Pfeil die Dartscheibe exakt am gewünschten Punkt trifft.

Kunst und Design - Innovation - 23.11.2022
Digitale und interaktive Betrachtung von Kunstwerken steigert die Freude der Menschen an der Kunst
Digitale und interaktive Betrachtung von Kunstwerken steigert die Freude der Menschen an der Kunst
Die Erinnerung an die Kunstwerke wurde jedoch durch die Interaktionsmöglichkeit nicht positiv beeinflusst Eine neue Studie unter der Leitung der Psycholog*innen Domicele Jonauskaite und Helmut Leder von der Universität Wien und Christine Mohr von der Universität Lausanne untersuchte, wie die interaktive Erkundung von extrem hochauflösenden Reproduktionen von Gemälden und Kulturgütern das ästhetische Empfinden der Benutzer*innen beeinflusst.

Umwelt - Innovation - 24.10.2022
Stabil oder Chaos?
Stabil oder Chaos?
Forschende entdecken Schlüssel, um die Zukunft von Ökosystemen vorherzusagen Ob im Darm, im See, im Wald oder auf der Wiese: Überall in der Natur bilden verschiedenste Lebewesen Ökosysteme. Wie sich diese entwickeln, ist eine Frage, die sowohl in der Medizin als auch im Umweltschutz äußerst relevant ist.

Innovation - Sozialwissenschaften - 14.10.2022
Hilfe statt Hürde
Hilfe statt Hürde
Projekt unterstützt positiven Einsatz der Digitalisierung in der Sozialen Arbeit Jugendliche in Krisen online begleiten, via digitaler Tools Eltern am Alltag ihrer Kinder in Betreuungseinrichtungen teilhaben lassen oder Arztbesuche für Senior:innen koordinieren - die Digitalisierung ist auch in der Sozialen Arbeit nicht mehr wegzudenken.

Innovation - Informatik - 14.09.2022
Punktgenau
Punktgenau
Grazer ForscherInnen entwickeln Technologie zur präzisen Einschätzung der Gefährlichkeit von Virus-Varianten Eine der größten Schwierigkeiten in der Bekämpfung von viralen Infektionskrankheiten ist die exzellente Anpassungsfähigkeit der Viren. ,,Bei SARS-CoV-2 haben wir gesehen, wie schnell sich ständig neue Varianten bilden, die unterschiedliche Eigenschaften mit sich bringen.

Innovation - Gesundheit - 07.09.2022
Lichtkräfte
Lichtkräfte
Nanopartikel in Echtzeit: Kooperation von Uni Graz und Med Uni Graz auf dem Weg in die Industrie Nanopartikel nehmen eine wichtige Rolle in vielen modernen Industrien ein. Arzneien, Biotechnologie, Kosmetika und vieles mehr setzt auf die winzigsten Teilchen, um besondere Eigenschaften zu erzielen. Das Med Uni Graz Spin-Off und Deep-Tech-Unternehmen BRAVE Analytics hat in Kooperation mit der Universität Graz und mit Hilfe ihrer innovativen Geräte Durchbrüche in dieser Sparte feiern können.

Innovation - 05.09.2022
Verfolgung in dichter Bewaldung mit handelsüblichen Drohnen
Verfolgung in dichter Bewaldung mit handelsüblichen Drohnen
Neues Verfahren ermöglicht Personenund Wildverfolgung in dichter Bewaldung mit handelsüblichen Drohnen. Bereits im Frühjahr hat die JKU über das weltweit erste Echtzeit-Tracking von Personen in dichter Bewaldung berichtet. Jetzt folgt der nächste Schritt. Das System ist nun auch für ganz normale, im Handel erhältliche, Drohnen verwendbar.

Innovation - Informatik - 26.08.2022
TU Austria: Wie Mensch und Technologie zusammenwachsen
TU Austria: Wie Mensch und Technologie zusammenwachsen
Die (R)evolution sozio-technischer Hybride: Expert_innen diskutierten mit dem Publikum Lösungsansätze humanistischer Technologieentwicklung. Im Rahmen der TEC Days organisierte das Center for Technology & Society (CTS) die TU Austria Content Session beim Europäischen Forum Alpbach. Es ging darum, die zunehmende Verschmelzung von Mensch und Technologien kritisch aus unterschiedlichen Perspektiven zu beleuchten, Lösungsansätze zu diskutieren und Strategien für die Gestaltung der unumgänglichen (R)evolution der sozio-technischen Hybride zu erarbeiten.