news

« ZURÜCK

Gesundheit



Ergebnisse 21 - 40 von 921.


Gesundheit - Informatik - 04.10.2022
A simple online calculator detects liver cirrhosis patients at high risk for clinical complications
Eine Leberzirrhose ist eine häufige Folge langanhaltender Belastungen der Leber, beispielsweise durch Alkoholmissbrauch oder aufgrund einer Hepatitis. In enger Zusammenarbeit haben nun Wissenschafter:innen der Forschungsgruppe von Thomas Reiberger am CeMM, der Medizinischen Universität Wien sowie am Ludwig Boltzmann Institute for Rare and Undiagnosed Diseases (LBI-RUD) einen Algorithmus entwickelt, der die Abschätzung des Risikos von schweren Komplikationen bei Patient:innen mit Leberzirrhose einfach und ohne invasive Eingriffe ermöglicht.

Gesundheit - Psychologie - 03.10.2022
Neue Studie zur biologischen Nachweisbarkeit von Depressionen
Neue Studie zur biologischen Nachweisbarkeit von Depressionen
Über 5 % aller Österreicher*innen leiden unter einer Depression. Über die biologischen Grundlagen dieser Krankheit ist jedoch nach wie vor wenig bekannt. In einer neuen Studie haben Wissenschaftler*innen um Alexander Karabatsiakis vom Institut für Psychologie der Universität Innsbruck nun einen starken Zusammenhang zwischen der Schwere einer Depression und dem Gehalt des Stresshormons Kortisol in Haaren beobachtet.

Gesundheit - Biowissenschaften - 29.09.2022
Neues Diagnoseverfahren bei Fischallergie erforscht
Ein Forschungsteam der MedUni Wien hat bereits 2018 gezeigt, dass das strikte Meiden von allen Fischarten nur bei wenigen Fischallergiker:innen tatsächlich notwendig ist. Allerdings fehlen bislang verlässliche Tests, um herauszufinden, welche Arten individuell vertragen und gegessen werden können. In ihrer aktuellen Studie weisen die Forscher:innen ein neues Diagnoseverfahren als zielführend nach.

Biowissenschaften - Gesundheit - 28.09.2022
Spektakulär
Spektakulär
Forscherinnen liefern Überraschende Einblicke in die Verarbeitung optischer Illusionen durch das Gehirn Dass wir Formen, Bewegungen oder Räume um uns herum sehen können, ist für die allermeisten Menschen so selbstverständlich, dass wir uns keine Gedanken darüber machen, welche Leistung unser Gehirn dabei eigentlich vollbringt.

Gesundheit - 28.09.2022
Erstmals in Studie gezeigt: Zecken schwächen Immunabwehr der Haut
Warum Zecken besonders gefährliche Krankheitsüberträger sind, war in der Wissenschaft bisher unklar. Ein Forschungsteam um Johanna Strobl und Georg Stary von der Universitätsklinik für Dermatologie der MedUni Wien zeigt, dass der Speichel von Zecken die Abwehrfunktion der Haut hemmt und das Risiko für Erkrankungen wie Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) oder Lyme-Borreliose erhöht.

Gesundheit - 27.09.2022
Neue Erkenntnisse zu Auswirkungen von Covid-19 auf Darm
Infektionen mit SARS-CoV-2 greifen zwar hauptsächlich die Lunge an, schädigen in vielen Fällen aber auch andere Organe wie den Darm: Bei rund 60 Prozent der Patient:innen wurden Auswirkungen auf den Verdauungstrakt festgestellt. Forscher:innen der MedUni Wien haben die Manifestationen von Covid-19 in Lunge und Darm analysiert und die Unterschiede auf molekularer Ebene entschlüsselt.

Gesundheit - 23.09.2022
Neuer Therapieansatz beim anaplastisch-großzelligen Lymphom
Neuer Therapieansatz beim anaplastisch-großzelligen Lymphom
Das anaplastisch-großzellige Lymphom (ALCL) ist eine aggressive Blutkrebserkrankung, die vor allem Kinder und Jugendliche betrifft, doch auch Erwachsene können daran erkranken. Eine aktuelle internationale Studie unter Leitung von Wissenschafter:innen der Medizinischen Universität Wien und der Veterinärmedizinischen Universität Wien identifizierte nun mit dem Protein PDGFRβ und dem nachgeordneten Signalweg STAT3/5 einen neuen Biomarker und effektiven Therapieansatz.

Biowissenschaften - Gesundheit - 23.09.2022
Informationsverarbeitung im Standby-Betrieb: Wie manche Nervenzellen Zwangspausen umgehen
Informationsverarbeitung im Standby-Betrieb: Wie manche Nervenzellen Zwangspausen umgehen
Ein Forscher*innenteam dbeschreibt in der Fachpublikation ,,Science" einen neuen Mechanismus der Signalweitergabe im Hippocampus. Die gängige Lehrbuchmeinung ist eindeutig: Nervenzellen im Gehirn nehmen Informationen über ihre Dendriten (astartige Zytoplasmafortsätze einer Zelle) auf, leiten diese zum Zellkörper weiter und verrechnen sie dort, bevor am sogenannten Axon ein Aktionspotenzial entsteht, wodurch diese Information zur nächsten Nervenzelle geschickt wird.

Gesundheit - 23.09.2022
SARS-CoV-2: Vierte Impfung schützt auch Krebspatient:innen
SARS-CoV-2: Vierte Impfung schützt auch Krebspatient:innen
Dass Krebspatient:innen von der Drittimpfung zum Schutz vor einer SARS-CoV-2-Infektion profitieren, hat ein Forschungsteam um Matthias Preusser von der Klinischen Abteilung für Onkologie der MedUni Wien bereits zu Beginn dieses Jahres gezeigt. Aktuelle Untersuchungen dieser Forschungsgruppe unterstützen nun auch die Viertimpfung für diese vulnerable Gruppe.

Gesundheit - Biowissenschaften - 16.09.2022
Alzheimer: Bis zu 40 Prozent der Fälle könnten verhindert werden
Das frühzeitige Erkennen der Alzheimer-Demenz ist für eine rechtzeitige und angemessene Betreuung der Patient:innen sowie für den bestmöglichen Einsatz potenzieller Behandlungen und Präventionsmaßnahmen von entscheidender Bedeutung. Derzeit sind mehrere wichtige Risikofaktoren identifiziert, die eine Demenzerkrankung auslösen oder beschleunigen können.

Gesundheit - 15.09.2022
COVID-19: Patient:innensicherheit bei Kinder-OPs unbeeinträchtigt
Der Ausbruch der COVID-19-Pandemie hat weltweit zu Änderungen in der klinischen Routine geführt, so auch bei der Vorbereitung von Kindern auf eine Narkose. Um das Infektionsrisiko möglichst gering zu halten, fand der persönliche Kontakt zwischen Anästhesist:innen und Patient:innen sowie deren Eltern erst unmittelbar vor der Operation statt.

Gesundheit - Pharmakologie - 13.09.2022
Naturnahes Peptid zeigt antitumorale Wirkung
Naturnahes Peptid zeigt antitumorale Wirkung
Forscher:innen von MedUni Wien, Karl Landsteiner Privatuniversität für Gesundheitswissenschaften, Veterinärmedizinischen Universität Wien und dem Ludwig Boltzmann Institut für Krebsforschung belegen einen anti-Tumor-Effekt bestimmter naturnaher zyklischer Peptide. In der international veröffentlichten Studie wird nicht nur die Hemmung der Zellteilung durch die Peptide gezeigt, sondern sogar deren Fähigkeit, den Zelltod der Krebszellen zu verursachen.

Gesundheit - 12.09.2022
Neue Schlafüberwachungssysteme sollen Auffälligkeiten besser erkennen
Organisationshandbuch Betriebsmitteilungen Interne Mitteilungen Persönliche Mitteilungen Gesunder Schlaf ist wesentlich für ein gesundes Leben. Damit insbesondere das Schlafverhalten von kranken und alten Menschen besser ausgewertet werden kann, arbeitet die Medizintechnik an Systemen für die Schlafüberwachung, die vor allem zwischen ,,normalem" und von der Norm abweichendem Verhalten unterscheiden sollen.

Innovation - Gesundheit - 07.09.2022
Lichtkräfte
Lichtkräfte
Nanopartikel in Echtzeit: Kooperation von Uni Graz und Med Uni Graz auf dem Weg in die Industrie Nanopartikel nehmen eine wichtige Rolle in vielen modernen Industrien ein. Arzneien, Biotechnologie, Kosmetika und vieles mehr setzt auf die winzigsten Teilchen, um besondere Eigenschaften zu erzielen. Das Med Uni Graz Spin-Off und Deep-Tech-Unternehmen BRAVE Analytics hat in Kooperation mit der Universität Graz und mit Hilfe ihrer innovativen Geräte Durchbrüche in dieser Sparte feiern können.

Biowissenschaften - Gesundheit - 26.08.2022
Notfallsystem bei Nervenzellen entdeckt
Notfallsystem bei Nervenzellen entdeckt
Forscher:innen der MedUni Wien haben entdeckt, dass Nervenzellen über ein Notfallsystem verfügen, um bei Störungen in der Energieversorgung funktionsfähig zu bleiben. Ähnlich wie in vielen Bereichen der Technik sorgt auch in den Neuronen ein Back-up dafür, dass etwaige Ausfälle kompensiert werden können.

Gesundheit - 25.08.2022
Neuer Wirkstoff erweitert Therapiespektrum bei Rheumatoider Arthritis
Ein neuer Wirkstoff zur Behandlung der Rheumatoiden Arthritis hat in der finalen klinischen Phase-III-Studie gezeigt, dass er mindestens so gut wie die derzeit als -Goldstandard- geltende Therapie zur Behandlung dieser Autoimmunerkrankung wirkt. Damit eröffnen sich neue Therapieoptionen für Betroffene.

Gesundheit - 25.08.2022
Neuer Test erkennt Gebärmutterkrebs früh und zuverlässig
Neuer Test erkennt Gebärmutterkrebs früh und zuverlässig
Der neue molekulare "WID?-qEC Test" erkennt mit Hilfe eines einfachen Abstrichs schnell und mit hoher Genauigkeit Gebärmutterkrebs (Endometriumkarzinom), ähnlich wie der "PAP-Abstrich" für Gebärmutterhalskrebs (Zervixkarzinom). Der Test bietet viele Vorteile gegenüber aktuell verwendeten Methoden der Früherkennung und Diagnose, z.B. Ultraschall.

Gesundheit - 24.08.2022
Neue Rolle von Immunzellen bei Leberregeneration identifiziert
Muss aufgrund von Tumoren oder anderen Lebererkrankungen Lebergewebe entfernt werden, so regeneriert sich das Organ meist innerhalb kurzer Zeit und ist wieder voll funktionsfähig. Welche komplexen Vorgänge die Wiederherstellung des Gewebes nach einer Resektion ermöglichen, konnte von der medizinischen Wissenschaft bisher nicht vollständig geklärt werden.

Biowissenschaften - Gesundheit - 22.08.2022
Raupenartige Bakterien krabbeln in unserem Mund
Raupenartige Bakterien krabbeln in unserem Mund
Evolution der Längsteilung und Multizellularität bei Mundbakterien Um in der Mundhöhle Überleben zu können, haben sich Bakterien so entwickelt, dass sie sich entlang ihrer Längsachse teilen, ohne sich voneinander zu trennen. Das fand ein Forschungsteam unter der Leitung der Zellbiologin Silvia Bulgheresi von der Universität Wien und des Mikrobengenetikers Frédéric Veyrier vom Institut national de la recherche scientifique (INRS) kürzlich heraus.

Gesundheit - Biowissenschaften - 22.08.2022
Erste Therapie gegen Leberschädigung bei Alpha-1-Antitrypsin-Mangel
Alpha-1-Antitrypsin-Mangel ist eine genetische Erkrankung, die oft zu schweren Beeinträchtigungen der Lunge und Leber führt. Während der Verlauf eines Lungenemphysems in Folge des fehlenden Enzyms bereits durch therapeutische Maßnahmen gemildert werden kann, kannte man für den Leberschaden der Betroffenen bislang weder die genauen Hintergründe noch eine Therapiemöglichkeit.

Diese Website verwendet Cookies und Analysetools, um die Benutzerfreundlichkeit der Website zu verbessern. Weitere Informationen. |