news

« ZURÜCK

Gesundheit



Ergebnisse 1 - 20 von 877.
1 2 3 4 5 ... 44 Nächste »


Gesundheit - Biowissenschaften - 12.08.2022
Anatomische Vereinfachungen erlauben mehr Komplexität bei menschlicher Sprache
Anatomische Vereinfachungen erlauben mehr Komplexität bei menschlicher Sprache
Menschen verloren Stimm-Membranen in der Evolution und erlangten dadurch eine stabilere und melodiöse Stimme, die Sprechen möglich machte Ein Team rund um Co-Autor und Kognitionsbiologen Tecumseh Fitch von der Universität Wien und Erstautor Takeshi Nishimura von der Kyoto University untersuchte die evolutionäre Entwicklung der menschlichen Stimme und fand dabei Erstaunliches heraus: Durch eine anatomische Vereinfachung hat sich der menschliche Stimmapparat schließlich so verändert, dass Menschen eine komplexere Sprache entwickeln konnten.

Gesundheit - 12.08.2022
Studie beweist erstmals Nutzen und Risiko von dualer plättchenhemmender Therapie nach Bypass-OP
Eine aktuelle Analyse zeigt, dass eine Kombination aus zwei plättchenhemmenden Medikamenten für Patient:innen nach einer Koronararterien-Bypass-OP von Vorteil sein, aber auch ein Risiko mit sich bringen kann. Diese neue Erkenntnis einer internationalen Forschungsgruppe mit Erstautorin Sigrid Sandner von der Universitätsklinik für Herzchirurgie der MedUni Wien legt nahe, dass behandelnde Ärzt:innen den Einsatz dieser Medikamente sorgfältig abwägen sollten.

Gesundheit - Biowissenschaften - 10.08.2022
Neuer Prognosemarker für Schweregrad von Multipler Sklerose entdeckt
Die Einschätzung über den Schweregrad von Multipler Sklerose (MS) ist wesentlich für die Wahl der adäquaten Therapiemaßnahmen, kann mit den aktuell zur Verfügung stehenden Methoden aber nicht verlässlich getroffen werden. Eine Studie der MedUni Wien zeigt nun erstmals, dass die Netzhaut des Auges als Prognosemarker herangezogen werden kann: Die Analysen ergaben, dass der Verlust an Netzhautschichtdicke in Folge eines MS-Schubes die Schwere von künftigen Schüben und damit die Wahrscheinlichkeit einer Behinderung vorhersagt.

Gesundheit - Biowissenschaften - 09.08.2022
Brustkrebs: Neuer Wirkstoff lässt Gehirnmetastasen schrumpfen
Brustkrebs: Neuer Wirkstoff lässt Gehirnmetastasen schrumpfen
Eine Österreichische Studie unter der Leitung der MedUni Wien zeigte, dass sich Gehirnmetastasen bei Brustkrebspatient:innen durch eine neuartige Wirkstoffklasse teilweise oder sogar ganz zurückbilden. Es handelt sich dabei um eine chemische Verbindung aus Antikörper und Chemotherapie, die nach den aktuellen Erkenntnissen eine gänzlich neue Perspektive in der onkologischen Forschung und zielgerichteten Therapie eröffnet.

Umwelt - Gesundheit - 05.08.2022
Ragweed-Allergie: Herkunftsort und Umwelt beeinflussen Aggressivität der Pollen
Ragweed-Allergie: Herkunftsort und Umwelt beeinflussen Aggressivität der Pollen
Die Herkunft von Ragweed-Pollen aus verschiedenen geografischen und klimatischen Regionen sowie der Grad der Umweltverschmutzung können die Schwere von allergischen Reaktionen wie Heuschnupfen und Asthma beeinflussen. So zeigen sich Pollen von Pflanzen aus verschiedenen Gegenden unterschiedlich aggressiv.

Biowissenschaften - Gesundheit - 02.08.2022
FIBCD1 als wichtiger Rezeptor im Gehirn bei neurologischen Erkrankungen identifiziert
Wissenschafter:innen der Forschungsgruppen von Vanja Nagy (LBI-RUD/CeMM/MedUni Wien) und Josef Penninger (UBC/IMBA) konnten in einer multidisziplinären Studie einen wichtigen Rezeptor namens FIBCD1 im Gehirn charakterisieren. Anhand der Daten zweier junger Patient:innen mit neurologischen Erkrankungen fanden sie zudem Hinweise, dass FIBCD1 eine zentrale Rolle bei Erkrankungen wie Autismus, ADHS und Sprachstörungen spielen könnte.

Gesundheit - 26.07.2022
Verbesserungspotenzial bei Versorgung Frühgeborener auf
Jedes zweite Frühgeborene erhält aufgrund einer Anämie Transfusionen von roten Blutkörperchen (Erythrozyten). Dabei gibt es keine allgemein akzeptierten klinischen Richtlinien, ab welchem Grad der Blutarmut transfundiert werden soll bzw. muss. Forscher:innen der MedUni Wien haben nun die derzeitige Datenlage kritisch Überprüft.

Chemie - Gesundheit - 26.07.2022
Potente Partikel
Potente Partikel
David Clases erforscht die Eigenschaften von Nanound Mikrostrukturen in Umwelt und Medizin Wie viele Nanound Mikropartikel finden sich in unseren Flüssen? Wie sind sie dorthin gelangt? Woraus bestehen sie und was bedeutet das für Menschen, Tiere und den Rest der Natur? Das sind nur einige der Fragen, die David Clases mit seiner Forschung beantworten will.

Biowissenschaften - Gesundheit - 22.07.2022
Transport-Proteine beeinflussen die Lungenaufnahme inhalativ verabreichter Arzneistoffe
Eine Studie der Universitätsklinik für Klinische Pharmakologie der MedUni Wien hat zwei Transport-Proteine identifiziert, die die Durchlässigkeit der Lungenepithel-Barriere für bestimmte Arzneistoffe beeinflussen können. Werden diese gehemmt, erhöht das die Menge von inhalativ verabreichten Wirkstoffen, die ihr Ziel erreichen, und damit deren Wirksamkeit.

Gesundheit - 20.07.2022
Höhere Stimmlage lässt weibliche Gesichter jünger wirken
Höhere Stimmlage lässt weibliche Gesichter jünger wirken
Mit den neuen Forschungsergebnissen müssen bestehende evolutionspsychologische Konzepte vielleicht Überdacht werden Psycholog*innen und Biolog*innen rund um Christina Krumpholz und Helmut Leder von der Universität Wien untersuchten, ob die Stimmhöhe beeinflussen kann, wie weibliche Gesichter bewertet werden.

Gesundheit - Biowissenschaften - 20.07.2022
Neuer Test bestimmt SARS-Cov-2-Immunität in nur 48 Stunden
Ein Forschungsteam der MedUni Wien hat einen neuen Bluttest entwickelt, der innerhalb von nur 48 Stunden Aufschluss über die Immunität gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 gibt. Dieser Test ist besonders relevant für vulnerable Patient:innengruppen, bei denen die eigene Antikörperantwort nicht aussagekräftig ist.

Gesundheit - 19.07.2022
Studie bestätigt Ergebnisgenauigkeit des nationalen Virusvarianten-Monitorings im Abwasser
Das Sequenzieren von Viruspartikeln aus Abwasserproben ist schon seit 2020 ein wichtiger Teil des COVID19-Pandemiemonitorings in Österreich, das damit international eine Vorreiterrolle einnimmt. Eine aktuelle Studie des CeMM, dem Forschungszentrum für Molekulare Medizin der Österreichischen Akademie der Wissenschaften sowie der Medizinischen Universität Wien, der Universität Innsbruck und vieler weiterer Kollaborationspartner zeigt nun, wie erstaunlich detailliert und exakt die Analysen des Abwassers die Variantendynamik widerspiegeln.

Gesundheit - 18.07.2022
Herz-Lungen-Maschine: Wirkstoff Prostaglandin E1 verringert Risiko für Patient:innen
Bei Herzund/oder Lungenversagen kann eine Herz-Lungen-Maschine verwendet werden, um die Organfunktion Tage bis Wochen aufrechtzuerhalten. Obwohl die Technologie der extrakorporalen Membranoxygenierung (ECMO) inzwischen weit fortgeschritten ist, kann deren Einsatz bei Patient:innen immer noch tödliche Komplikationen hervorrufen.

Biowissenschaften - Gesundheit - 15.07.2022
Neu entdeckt: Zelltyp zur Steuerung der Informationsströme im Gehirn
Ein wissenschaftliches Team des Zentrums für Hirnforschung der MedUni Wien hat nun jene Zellen identifiziert, die die Informationsübertragung zwischen Gehirnarealen regulieren. Mit dieser Entdeckung schaffen die Forscher:innen die Basis für die Entwicklung neuer Behandlungsoptionen von neuropsychiatrischen Erkrankungen wie Schizophrenie oder Autismus, bei denen die Koordinierung von Informationsströmen im Gehirn beeinträchtigt ist.

Biowissenschaften - Gesundheit - 14.07.2022
Dynamik im Darm
Dynamik im Darm
ForscherInnen entdecken bislang unbekannten Mechanismus der Zellerneuerung In einem gesunden Körper werden täglich Millionen neuer Zellen produziert, um die alten zu ersetzen. Verantwortlich dafür sind die sogenannten Stammzellen, indem sie sich teilen. Einige ihrer Nachkommen Übernehmen bestimmte Funktionen im Gewebe, andere gewährleisten wiederum als Stammzellen die kontinuierliche Erneuerung.

Gesundheit - Pharmakologie - 14.07.2022
Etabliertes Medikament gegen Symptome der Angina pectoris schützt auch die Gefäße
Ein Medikament, das klinisch zur Behandlung der Symptome der Angina pectoris eingesetzt wird, besitzt auch eine antientzündliche Wirkung und reduziert atherosklerotische Plaques in den Blutgefäßen - dadurch wird das Risiko eines Herzinfarkts oder Schlaganfalls gesenkt. Die Studie unter Leitung der MedUni Wien, die auch den Zugang zu Daten der Harvard Medical School einschloss, wurde nun aktuell im renommierten Fachjournal PNAS publiziert.

Gesundheit - Biowissenschaften - 04.07.2022
Darmbakterien beim Fressen zusehen - und für die Medizin daraus lernen
Darmbakterien beim Fressen zusehen - und für die Medizin daraus lernen
Neue Mikroskopie-Methode ermöglicht Funktionsanalyse von Mikrobiomen in Hochgeschwindigkeit Mikrobiome prägen die Gesundheit von Menschen und Umwelt. Wie sie dies tun, das verrät eine Analyse der Funktionen, die einzelne Mikroben in diesen Gemeinschaften von Mikroorganismen Übernehmen. Wissenschafter*innen der Universität Wien haben in Zusammenarbeit mit Photoniker*innen der Universität Boston eine Mikroskopie-Methode entwickelt, mit der sie Bakterienzellen in Millisekunden identifizieren und gleichzeitig ihre Stoffwechselaktivität bestimmen können.

Gesundheit - Sozialwissenschaften - 04.07.2022
Neues Verfahren verbessert Diagnose von Fettlebererkrankungen
Ob Patient:innen an einer nicht-alkoholischen Fettlebererkrankung (NAFLD) oder einer alkohol-assoziierten Lebererkrankung (ALD) leiden, spielt für die Therapie und Prognose eine bedeutende Rolle, kann aber mit den derzeit etablierten Diagnosemethoden nicht zuverlässig festgestellt werden. Im Rahmen einer Studie unter Leitung der MedUni Wien wurde nun ein neues Verfahren eingesetzt, um Alkoholkonsum bei Fettlebererkrankungen nachzuweisen.

Gesundheit - Psychologie - 28.06.2022
Rassismus und Diskriminierung schaden der Gesundheit
Rassismus und Diskriminierung schaden der Gesundheit
Langfristige Veränderungen des Stresshormons Kortisol können zu Krankheiten führen Personen mit Migrationshintergrund sind häufig mit Diskriminierungserfahrungen konfrontiert. Das Erleben von Diskriminierung aufgrund des ethnischen Hintergrundes steht im Zusammenhang mit Stress und beeinträchtigt die psychische und körperliche Gesundheit.

Gesundheit - 23.06.2022
Fett spalten, Fett verbinden – das Enzym ATGL schafft beides
Fett spalten, Fett verbinden – das Enzym ATGL schafft beides
Fett spalten, Fett verbinden - das Enzym ATGL schafft beides. Die Erfolgsstory eines Multitaskers Es ist ein Enzym, das lange im Verborgenen gewirkt hat. Erst 2004 entdeckten Rudolf Zechner, Biochemiker an der Uni Graz, und sein Team, dass ATGL (kurz für Adipose Triglyceride Lipase) hauptverantwortlich für die Spaltung von Triglyzeriden (,,Fett") im Fettgewebe ist.
1 2 3 4 5 ... 44 Nächste »

Diese Website verwendet Cookies und Analysetools, um die Benutzerfreundlichkeit der Website zu verbessern. Weitere Informationen. |