news

« ZURÜCK

Wirtschaft



Ergebnisse 1 - 20 von 69.


Wirtschaft - 29.02.2024
TU Graz entwickelt digitalen Zwilling für flexible Postsendungen
TU Graz entwickelt digitalen Zwilling für flexible Postsendungen
Biegeschlaffe Postsendungen mit flexibler Verpackung - sogenannte ,,Polybags" - stellen Logistiker bei der automatischen Sortierung vor Probleme. Dank moderner Simulationsmethoden gibt es dafür nun eine breit anwendbare Lösung. Wer online etwas bestellt, möchte das Paket gerne zuverlässig, schnell und unversehrt geliefert bekommen.

Umwelt - Wirtschaft - 14.11.2023
Kunstschnee: Wie nachhaltig beschneite Pisten sind
Kunstschnee: Wie nachhaltig beschneite Pisten sind
Am Beispiel Kanadas haben Wissenschaftler:innen der Universitäten Innsbruck und Waterloo die Umweltauswirkungen von künstlicher Beschneiung und ihren Einfluss auf die Nachhaltigkeit des Skitourismus untersucht. Hoher Wasserund Energieverbrauch und damit verbundene CO2-Emissionen belasten die Umweltbilanz, Energie aus erneuerbaren Quellen kann den Wintersport deutlich nachhaltiger machen.

Umwelt - Wirtschaft - 08.08.2023
Bleibender Umweltschutz durch Geldanreize
Bleibender Umweltschutz durch Geldanreize
Können Geldanreize zum langfristigen Schutz von Ökosystemen führen? Sogenannte "Payments for Ecosystem Services" motivieren Landbesitzer:innen durch Zahlungen zum Erhalt der Umwelt. Esther Blanco, Professorin für Volkswirtschaft an der Universität Innsbruck, erforscht PES. Durch eine neue Studie an kolumbianischen Landbesitzer:innen zeigt sie nun, dass die Motivation zum Umweltschutz auch dann erhalten bleibt, nachdem die Zahlungen eingestellt wurden.

Physik - Wirtschaft - 06.07.2023
Weltweit erster Chip mit Österreichischer Quantenarchitektur im Einsatz
Weltweit erster Chip mit Österreichischer Quantenarchitektur im Einsatz
Der japanische IT-Konzern NEC hat den ersten Quantenprozessor basierend auf der ParityQC Architektur gebaut. Die Parity-Technologie wurde an der Universität Innsbruck erfunden und wird vom Spin-off ParityQC weiterentwickelt und vermarktet. NEC macht den auf Optimierungsprobleme spezialisierten Quantencomputer nun über die Cloud für die Wissenschaft zugänglich.

Agronomie / Lebensmittelingenieur - Wirtschaft - 05.07.2023
Biodiversität bei Intensiv-Landwirtschaft
Biodiversität bei Intensiv-Landwirtschaft
Eine Studie mit Beteiligung der BOKU zeigt, dass sich Biodiversität bei Intensiv-Landwirtschaft für Bäuer*innen wirtschaftlich nicht lohnt. Maßnahmen für eine nachhaltigere Landwirtschaft können die Anzahl und Vielfalt von Wildbienenarten im Grünland erhöhen und damit die Bestäubung und Ernteerträge in benachbarten Feldern steigern.

Wirtschaft - 15.05.2023
Blockchainbasiertes Token-Systems kann beim Recycling von Plastikflaschen unterstützen
/ Der weltweite Einsatz von Plastik steigt ungebremst weiter, und damit gehen massive Umweltprobleme einher, beispielsweise die Verbreitung von Mikroplastik in unseren Gewässern und Böden. Forscher:innen haben nun untersucht, wie man mit Hilfe von blockchainbasierten Belohnungen erreichen könnte, dass mehr Menschen ihre Plastikflaschen dem Recyclingprozess zuführen.

Wirtschaft - Sozialwissenschaften - 13.01.2023
Steuerhinterziehung liegt (auch) in der Familie
Studie: Steuerhinterziehung liegt (auch) in der Familie Der Wirtschaftswissenschaftler Jörg Paetzold von der Paris Lodron Universität Salzburg PLUS hat in einer empirischen Studie am Beispiel der Pendlerpauschale in Österreich gezeigt, dass Steuerhinterziehung von einer Generation auf die nächste "vererbt" wird.

Forschungsmanagement - Wirtschaft - 06.12.2022
JKU Forscher wurde 10.000 mal zitiert
JKU Forscher wurde 10.000 mal zitiert
Volkswirtschafts-Experte Rudolf Winter-Ebmer wurde großer Einfluss auf Research Community bestätigt. Prof. Rudolf Winter-Ebmer, der Vorstand der Kurt Rothschild School of Economics and Statistics, freut sich über eine tolle internationale Anerkennung. Seine Forschungsarbeiten wurden bisher schon von mehr als 10.

Wirtschaft - 29.11.2022
Gute Führung wirkt wie Sex und Schokoeis
Gute Führung wirkt wie Sex und Schokoeis
Gute Führung wirkt wie Sex und Schokoeis: Was sich im Kopf motivierter Mitarbeiter:innen abspielt Wer wünscht sich nicht einen Chef wie Barack Obama? Eine Führungskraft, die das Team mitreißt, Visionen vermittelt und Begeisterung weckt. Warum aber sind Mitarbeiter:innen durch so ein Verhalten motivierter? Wissenschafter:innen der Universität Graz kennen die Antwort: Weil gute Führung dieselben Areale im Gehirn aktiviert, wie es auch Schokoladeneis oder Sex tut, und daher genauso anspornend wirken kann.

Wirtschaft - 26.09.2022
Neues CD-Labor: Intelligente Stahlproduktion
Neues CD-Labor: Intelligente Stahlproduktion
An der TU Wien wurde ein neues Christian Doppler Labor eröffnet. In Zusammenarbeit mit der voestalpine Stahl GmbH werden intelligente Prozessregelungen für Stahlprodukte entwickelt. Die Stahlindustrie ist längst zu einer High-Tech-Branche geworden. Erst moderne digitale Steuerungsund Regelungstechnik erlaubt es, gleichzeitig höchste Qualität zu produzieren, die Effizienz zu optimieren und den Energiebedarf zu minimieren.

Wirtschaft - 05.09.2022
Informationen sind für uns gleich wertvoll wie Gegenstände
Informationen sind für uns gleich wertvoll wie Gegenstände
Durch technischen Fortschritt ist es heute möglich, eine nahezu unbegrenzte Menge an Informationen und Daten zu speichern. Davon machen wir alle auch regen Gebrauch. Wirtschaftswissenschafler*innen und Psycholog*innen der Universität Innsbruck und der Carnegie Mellon University (USA) zeigen nun in einer im Fachjournal PNAS veröffentlichten Studie, dass wir an Informationen genauso hängen wie an physischen Gegenständen.

Umwelt - Wirtschaft - 11.02.2022
Corona und Klima
Corona und Klima
Die Corona-Pandemie hat gezeigt, wie schwierig es ist, globale Krisen in dem komplexen System menschlicher Gesellschaften zu bewältigen. Denn Störungen in einem Sektor ziehen oft kaskadenartig weitere Probleme in anderen Bereichen nach sich. Man denke etwa an die aktuellen Lieferengpässe bei Halbleiterbauteilen oder die hohen Energiepreise.

Gesundheit - Wirtschaft - 07.12.2021
Diskriminierung in der Medizin: Behandeln deutsche Ärzt*innen türkische Patient*innen anders?
Diskriminierung in der Medizin: Behandeln deutsche Ärzt*innen türkische Patient*innen anders?
Eine neue experimentelle Studie der Johannes Kepler Universität Linz und der WU Wien gibt Antworten. Werden türkische Patient*innen von deutschen Ärzt*innen anders behandelt? Welche Rolle spielt die Krankenversicherung? Eine neue experimentelle Studie der Johannes Kepler Universität Linz und der WU Wien gibt Antworten.

Wirtschaft - 10.06.2021
Isolatoren: Sicher unter Höchstbelastung
Isolatoren: Sicher unter Höchstbelastung
Von Christoph Pelzl Isolatorketten verbinden das stromführende Leiterseil mit dem Freileitungsmast. Forscher der TU Graz simulierten erstmals, wann und unter welchen Bedingungen unterschiedliche Belastungen auf diese Ketten wirken. Freileitungen werden damit noch sicherer. Ein weiteres Bild zum Download findet sich am Ende des Texts Sie sind klein und unscheinbar, spielen bei der Betriebssicherheit von Hochspannungsleitungen aber im wahrsten Sinne des Wortes eine ,,tragende Rolle": Isolatorketten.

Wirtschaft - Umwelt - 03.02.2021
Wie können statistische Methoden die Wirtschafts- und Nachhaltigkeitspolitik mit besseren Entscheidungsgrundlagen versorgen?
Die Menge an sozioökonomischen Daten nimmt in den letzten Jahren deutlich zu. Gleichzeitig werden diese immer komplexer. Nimmt man unter die Lupe, welche Daten für Entscheidungsträger*innen aufbereitet werden, erkennt man: Die ständig wachsende Datenmenge wird bei weitem nicht voll ausgeschöpft. Ein Team von Forscher*innen aus den Bereichen Statistik, maschinelles Lernen, Ökonomik, Sozialwissenschaften und Informatik versucht mit neuen Methoden zu besseren Schlussfolgerungen aus den Daten zu gelangen.

Wirtschaft - 19.11.2020
Probe(n)lauf
Probe(n)lauf
Massentests für neun Millionen: Uni-Graz-Logistiker Marc Reimann errechnet monatelange Dauer Massentests hat die Regierung für Dezember angekündigt, um die Covid-19-Infektionen in Schach zu halten. Was in der Slowakei schon funktioniert hat, soll auch hierzulande passieren. Freiwillig, versteht sich.

Wirtschaft - Gesundheit - 08.10.2020
Die Wirtschaftlichen Folgen eines Weiteren Lockdowns
Die Wirtschaftlichen Folgen eines Weiteren Lockdowns
Die Covid-19 Infektionszahlen sind in Österreich inzwischen auf bedenklich hohem Niveau. Neben den offensichtlichen, negativen gesundheitlichen Konsequenzen birgt diese Entwicklung auch ein großes Risiko für die heimische Wirtschaft im Zusammenhang mit der Notwendigkeit eines weiteren umfassenden Lockdowns, wie wir in diesem Artikel auf Basis einiger Berechnungen argumentieren.

Umwelt - Wirtschaft - 16.09.2020
Österreichs Forstwirtschaft als Energielieferant
Österreichs Forstwirtschaft als Energielieferant
Eine Studie der TU Wien zeigt: Die Landund Forstwirtschaft könnte sich selbst mit Energie versorgen, wenn man forstwirtschaftliche Reststoffe in Biodiesel und Biogas umwandelt. Bei den Messungen an der TU Wien DI Florian Benedikt (l) und DI Alexander Bartik (r) DI Florian Benedikt (l) und DI Alexander Bartik (r) Die Landund Forstwirtschaft benötigt große Mengen an Energie: Der Verbrauch von fossilem Diesel und Erdgas in diesem Sektor ist für etwa 1,1 % der gesamten österreichischen Treibhausgas-Emissionen verantwortlich.

Wirtschaft - 24.06.2020
Nichtheimische Nutzpflanzen breiten sich erfolgreicher aus
Nichtheimische Nutzpflanzen breiten sich erfolgreicher aus
Ob sich eine nichtheimische Art in ihrer neuen Umgebung dauerhaft ausbreiten kann, hängt stark davon ab, ob und zu welchem Zweck sie wirtschaftlich genutzt wird, zum Beispiel als Heiloder Futterpflanze. Zu diesem Schluss kommt eine globale Studie unter der Leitung von Mark van Kleunen von der Universität Konstanz, an der auch drei Wissenschaftler der Universität Wien - Franz Essl, Bernd Lenzner und Dietmar Moser - beteiligt sind und die in "Nature Communications" veröffentlicht wird.

Umwelt - Wirtschaft - 04.12.2019
Runde Sache
Runde Sache
Anna ist Spanierin, Tomas Chilene. Beide forschen an der Universität Graz für ihre Doktorarbeit zu Fragestellungen im Zusammenhang mit dem Konzept der Kreislaufwirtschaft, englisch Circular Economy. Im Bemühen, die Treibhausgasemissionen zu senken, ist sie von großem Interesse. Ihr Ziel: Ressourcen möglichst effizient zu nutzen und Abfall zu minimieren.