news

« ZURÜCK

Informatik



Ergebnisse 21 - 40 von 80.


Informatik - 15.02.2021
Mehr Privatsphäre bei der Nutzung von Messenger-Diensten
Mehr Privatsphäre bei der Nutzung von Messenger-Diensten
Kryptografie-Experten der TU Graz entwickelten gemeinsam mit ihren Kollegen der TU Darmstadt eine Privatsphäre-schützende Sicherheits-Software für mobile Messenger-Dienste. Bei der Installation eines Messenger -Dienstes auf einem Smartphone werden Nutzerinnen und Nutzer üblicherweise dazu aufgefordert, der -Zugriff auf das eigene Telefon-Adressbuch zu gewähren.

Gesundheit - Informatik - 22.01.2021
Herz-Kreislauf-Erkrankungen: Neues Computermodell verbessert Therapie
Herz-Kreislauf-Erkrankungen: Neues Computermodell verbessert Therapie
Mithilfe mathematischer Bildverarbeitung haben Wissenschafter der Forschungskooperation BioTechMed-Graz einen Weg gefunden, digitale Zwillinge von menschlichen Herzen zu erstellen. Die Methode eröffnet völlig neue Möglichkeiten in der klinischen Diagnostik. Bildmaterial zum Download am Ende des Textes [ Update des Beitrags am 08. Februar 2022 ] Obwohl die therapeutischen Möglichkeiten immer besser werden, zählen Herz-Kreislauf-Erkrankungen nach wie vor zu den häufigsten Todesursachen in Europa.

Informatik - Materialwissenschaft - 20.01.2021
Roboter lernen, mit Stoffen und Folien umzugehen
Roboter lernen, mit Stoffen und Folien umzugehen
Gerade in der Textilindustrie ist nach wie vor sehr viel Handarbeit notwendig. TU Wien und AIT entwickeln Methoden und Technologien, die Robotern den Umgang mit weichen, verformbaren Materialien ermöglichen. Wie klebt man ein weiches Stück Kunststoff auf einen Schuh, so dass dieses keine Falten wirft, sich der Schuhform anpasst und mit dem Schuh verbindet? Wie kann man Textilien straff und faltenfrei auf Oberflächen drapieren und dann beispielsweise vernähen oder verkleben? Für uns Menschen ist das mit viel Übung und Fingerspitzengefühl machbar.

Informatik - 10.11.2020
PLATYPUS: Neue Schwachstellen in Intel-Prozessoren entdeckt
PLATYPUS: Neue Schwachstellen in Intel-Prozessoren entdeckt
Unter Leitung der TU Graz präsentiert ein internationales Team von Sicherheitsforschern neue Seitenkanalangriffe, die über softwarebasierte Strommessungen in noch nie dagewesener Genauigkeit den Zugriff auf sensitive Daten ermöglichen. Power side-channel attacks sind Angriffe, die Schwankungen im Stromverbrauch ausnutzen, um sensitive Daten wie z. B.

Biowissenschaften - Informatik - 13.10.2020
Besseres Deep-Learning: Weniger Neuronen, mehr Intelligenz
Besseres Deep-Learning: Weniger Neuronen, mehr Intelligenz
Künstliche Intelligenz wird effizienter und zuverlässiger, wenn man sich enger an biologischen Vorbildern orientiert: Neue Ansätze der AI-Forschung bewähren sich im Experiment. Künstliche Intelligenz (AI) ist längst in unserem Alltag angekommen - von der Suchmaschine bis zum selbstfahrenden Auto. Das hat mit der gewaltigen Rechenleistung zu tun, die in den letzten Jahren verfügbar geworden ist.

Sozialwissenschaften - Informatik - 21.09.2020
Verschwörung?
Verschwörung?
Schützt die Maske, oder ist sie eine Zwangsmaßnahme, die unsere Freiheit einschränkt? Bei dieser und anderen Fragen im Zusammenhang mit Corona scheiden sich die Geister. Foto: pixabay Wurde das neue Corona-Virus auf die Menschheit losgelassen, oder haben wir einfach nur Pech gehabt? Machen Contact Tracing, Maskenund Impfpflicht Sinn, oder sind es Zwangsmaßnahmen, die Grundrechte gefährden, und Kontrollinstrumente der Regierungen? Bei diesen Fragen scheiden sich die Geister, zeigt ein gemeinsames Forschungsprojekt der Universität Graz und TU Graz.

Informatik - Innovation - 23.07.2020
Software autonomer Fahrsysteme: TU Graz entwickelt Methoden u.a. zur Generierung von Simulationsszenarien
Software autonomer Fahrsysteme: TU Graz entwickelt Methoden u.a. zur Generierung von Simulationsszenarien
Forschende von TU Graz und AVL haben Softwaresysteme autonomer Fahrsysteme im Fokus: Sie zeigen eine Methode zur Generierung sicherheitskritischer Simulationsszenarien und ein adaptives Regelverfahren zur Kompensation interner Fehler. Weiteres Bildmaterial zum Download findet sich am Ende der Meldung Die Zukunft ist schon angekommen: (Teil-)Autonome Autos sind mit automatisierten Systemen wie Bremsoder Spurhalteassistenten heute bereits auf unseren Straßen unterwegs.

Biowissenschaften - Informatik - 23.06.2020
Neuer Ansatz für eine biologische Programmiersprache
Neuer Ansatz für eine biologische Programmiersprache
Neue Erkenntnisse von Forschern rund um die TU Graz-Informatiker Wolfgang Maass und Robert Legenstein zu neuronaler Informationsverarbeitung im Gehirn könnten effizientere AI-Methoden ermöglichen. Weitere Bilder zum Download finden sich am Ende der Meldung Konkret ist es den Forschenden gelungen, das Entstehen und Interagieren zwischen sogenannten ,, Assemblies " mathematisch zu modellieren.

Innovation - Informatik - 19.05.2020
Sicherheit für Smart Contracts
Sicherheit für Smart Contracts
,,Smarte Verträge" können das Geschäftsleben auf Blockchain-Basis einfacher machen - doch bisher gab es auch Risiken. Ein Tool der TU Wien kann nun wichtige Sicherheiten garantieren. Verträge sind eine komplizierte Angelegenheit. Oft braucht man eine unabhängige Instanz, die entscheidet, ob die Vertragsbedingungen eingehalten wurden und wer am Ende wem wie viel Geld schuldet.

Umwelt - Informatik - 12.03.2020
Mit Künstlicher Intelligenz Schadstoffe entschärfen
Mit Künstlicher Intelligenz Schadstoffe entschärfen
Ein neues Computermodell ermöglicht die Entwicklung von effizienteren Reinigungssystemen Forscher*innen um Thilo Hofmann vom Zentrum für Mikrobiologie und Umweltsystemwissenschaften der Universität Wien haben ein Computermodell basierend auf neuronalen Netzwerken entwickelt, mit dem die Eigenschaften und das Verhalten von Schadstoffbindungen vorhergesagt werden können.

Informatik - 10.03.2020
Neue Sicherheitslücke in Intel-Prozessoren: Load Value Injection
Neue Sicherheitslücke in Intel-Prozessoren: Load Value Injection
Sicherheitsforscher der TU Graz haben gemeinsam mit einem internationalen Team einmal mehr eine schwere Sicherheitslücke in Computerprozessoren aufgedeckt. Mit der unter dem Namen ,,Load Value Injection" veröffentlichten Lücke können sensible Daten auf eine neue Methode ausgelesen werden. Spectre, Meltdown , Foreshadow, ZombieLoad und Plundervolt: In den vergangenen Jahren zeigten Sicherheitsforschende weltweit gravierende Sicherheitslücken in der Architektur von Computerprozessoren auf - im Speziellen bei Prozessoren des Herstellers Intel.

Biowissenschaften - Informatik - 05.03.2020
Neuronale Hardware für Bilderkennung in Nanosekunden
Neuronale Hardware für Bilderkennung in Nanosekunden
Ein ultraschneller Bildsensor mit eingebautem neuronalen Netzwerk wurde an der TU Wien entwickelt. Er kann trainiert werden, bestimmte Objekte zu erkennen. Präsentiert wurde er nun in ,,Nature". Automatische Bilderkennung ist heute weit verbreitet: Es gibt Computerprogramme, die mit großer Zuverlässigkeit Hautkrebs diagnostizieren, selbstfahrende Autos navigieren oder Roboter steuern.

Physik - Informatik - 13.01.2020
Quantenverschlüsselung unter dem Meer realisiert
Quantenverschlüsselung unter dem Meer realisiert
Ein internationales Team rund um Forscher*innen der Österreichischen Akademie der Wissenschaften und der Universität Wien etablierte via Unterseekabel eine quantenverschlüsselte Verbindung zwischen Sizilien und Malta. Mit der dabei überbrückten Rekorddistanz von insgesamt 192 Kilometern gelang ein weiterer Schritt in der Entwicklung eines abhörsicheren Quanteninternets.

Informatik - 07.01.2020
Simulation von cyber-physischen Bedrohungen der Stadt Wien
In Städten und deren Umfeld ist eine Vielzahl von kritischen Infrastrukturen angesiedelt, die wesentliche Dienste in einem geographisch engen Raum bereitstellen und dadurch zueinander in physischer und logischer Abhängigkeit stehen. Besonders Infrastrukturen wie Strom, Gas, Wasser, Kommunikation, Lebensmittel, Treibstoff, Straße oder Schiene betreiben weitläufige Netzwerke.

Informatik - 20.12.2019
Durch neue Algorithmen zu schnellen Ergebnissen
Durch neue Algorithmen zu schnellen Ergebnissen
Den beiden Jungwissenschaftlern Thomas Hütter und Daniel Kocher vom Fachbereich Computerwissenschaften der Universität Salzburg ist ein Durchbruch in der Datenbankforschung gelungen. Die beiden Doktoranden der Forschungsgruppe "Database Research Group" von Nikolaus Augsten befassten sich mit dem Auffinden und Verknüpfen von hierarchisch organisierten Daten, wie sie in diversen Anwendungen vorkommen.

Innovation - Informatik - 18.12.2019
Europas größte Drohnenflughalle ist nun eröffnet
Mit einer Grundfläche von bis zu 150 Quadratmetern und einer Höhe von zehn Metern steht den Drohnenforscherinnen und -forschern nun eine hoch moderne Forschungsinfrastruktur an der Universität Klagenfurt zur Verfügung. Der ,,Drohnenhub Klagenfurt", der jetzt schon in der Weltspitze mitspielt, erhält damit zusätzlichen Aufschwung.  ,,Die Entwicklung technologischer Innovationen braucht entsprechende Infrastruktur.

Informatik - Innovation - 02.12.2019
Neue Streaming-Methode verändert die Spielewelt
Neue Streaming-Methode verändert die Spielewelt
TU Graz-Forscher Dieter Schmalstieg entwickelte ein Verfahren, das die Vorzüge von Cloud Computing und Virtual Reality kombiniert. Damit können Videospiele zukünftig auch auf günstigen und kabellosen VR-Brillen in hoher Qualität dargestellt werden. Weiteres Bildmaterial zum Download am Ende der Meldung Streaming dienste wie Netflix oder Amazon Prime sind längst Normalität.

Physik - Informatik - 05.11.2019
Innsbrucks Quantencomputer unterstützen Quantensoftware-Tool Qiskit
Innsbrucks Quantencomputer unterstützen Quantensoftware-Tool Qiskit
Die Quantencomputer von Alpine Quantum Technologies GmbH und Universität Innsbruck unterstützen nun Qiskit, eine führende Open-Source-Programmiersprache, die ursprünglich von IBM entwickelt und von Wissenschaftlern aus aller Welt weiterentwickelt wurde. Qiskit besitzt eine Vielzahl von Algorithmen und Anwendungen, die nun über die Cloud auf den Quantencomputern in Innsbruck verfügbar sind.

Informatik - 16.10.2019
Nur vermeintlicher Fortschritt bei Empfehlungssystemen?
Empfehlungssysteme sind eine Schlüsseltechnologie für E-Commerce-Anbieter wie Google, Amazon, Netflix, Booking.com und Spotify. Dementsprechend intensiv arbeitet die Forschung an noch genaueren Vorhersagen, welche Produkte und Dienstleistungen die Nutzerinnen und Nutzer als nächstes konsumieren wollen.

Biowissenschaften - Informatik - 12.09.2019
Simulationsturbo für die pharmazeutische Biotechnologie
Simulationsturbo für die pharmazeutische Biotechnologie
Eine an der TU Graz neu entwickelte Simulationstechnologie soll die Herstellung von Biopharmazeutika für die produzierende Industrie effizienter, sparsamer und verständlicher machen. Bildmaterial zum Download am Ende des Textes Die Nachfrage nach Biopharmazeutika ist groß: Bei sieben der zehn meistverkauften Arzneimittel 2019 handelt es sich bereits um biopharmazeutische Wirkstoffe, also gentechnisch hergestellte Arzneimittel.

Diese Website verwendet Cookies und Analysetools, um die Benutzerfreundlichkeit der Website zu verbessern. Weitere Informationen. |