news

« ZURÜCK

Chemie



Ergebnisse 1 - 20 von 316.
1 2 3 4 5 ... 16 Nächste »


Physik - Chemie - 11.06.2024
Schalten von Nanomagneten durch Infrarotlaser
Schalten von Nanomagneten durch Infrarotlaser
Physiker der TU Graz haben berechnet, wie sich geeignete Moleküle durch Infrarot-Lichtimpulse zur Bildung winziger Magnetfelder anregen lassen. Gelingt dies auch im Experiment, könnte das Prinzip in Schaltkreisen von Quantencomputern zur Anwendung kommen. Werden Moleküle mit Infrarotlicht bestrahlt, fangen sie durch die Energiezufuhr an zu schwingen.

Chemie - Physik - 16.05.2024
Bindungen brechen um Bindungen zu bilden: Chemie von Kationen neu gedacht
Bindungen brechen um Bindungen zu bilden: Chemie von Kationen neu gedacht
Neue chemische Reaktion mit potenziellen Anwendungen in der medizinischen Chemie Ein Team von Chemikern der Universität Wien unter der Leitung von Nuno Maulide hat einen bedeutenden Durchbruch auf dem Gebiet der chemischen Synthese erzielt und eine neuartige Methode zur Manipulation von Kohlenstoff-Wasserstoff-Bindungen entwickelt.

Biowissenschaften - Chemie - 08.05.2024
Gehirnorganoid für Forschung entwickelt
Das menschliche Gehirn ist nicht nur größer und enthält mehr Nervenzellen als die Schaltzentrale anderer Arten, es ist auch auf eine ganz besondere Weise vernetzt: Dicke Nervenbündel verbinden Gehirnregionen Autobahnen gleich über weite Strecken, etwa die linke und die rechte Gehirnhälfte. Ein Forscher:innenteam des IMBA präsentierte nun in Kooperation mit der MedUni Wien das erste Organoidmodell, in dem diese Informations-,,Autobahnen" untersucht werden können.

Physik - Chemie - 29.04.2024
Lange erhoffter Durchbruch: Erstmals Atomkern mit Laser angeregt
Lange erhoffter Durchbruch: Erstmals Atomkern mit Laser angeregt
Der seit Jahrzehnten gesuchte ,,Thorium-Übergang" wurde nun von TU Wien und der PTB Braunschweig erstmals mit Lasern gezielt angeregt. Damit ist der Weg frei für völlig neue Präzisions-Technologien, bis hin zur Atomkern-Uhr. Lange hat man auf diesen Moment gehofft: Seit Jahren wurde weltweit nach einem ganz bestimmten Zustand von Thorium-Atomkernen gesucht, der großartige technische Anwendungen verspricht.

Chemie - Umwelt - 17.04.2024
JKU Forschung: Solarbetriebene Drohnen ermöglichen nachhaltige Luftfahrt
Solarzellen, 20-mal dünner als ein menschliches Haar, wurden nun vorgestellt. Diese neue und verbesserte Technologie wurde von Forscher*innen der Johannes Kepler Universität Linz entwickelt und nun der Fachwelt vorgestellt. Egal ob auf der Erde oder im Weltraum: Energieautonomie ist ein entscheidender Faktor, um Systeme über lange Zeiträume unabhängig in einer abgelegenen und unvorhersehbaren Umgebung zu betreiben.

Chemie - Physik - 05.04.2024
Neue Moleküle fluoreszieren in allen Regenbogenfarben
Neue Moleküle fluoreszieren in allen Regenbogenfarben
Fortschritt in der biomedizinischen Bildgebung durch PyrAt-Verbindungen Fluoreszierende Moleküle machen die Visualisierung von Gewebe und Zellen möglich und sind daher in der Medizin und Pharmazie unverzichtbar. Ein Team um Nuno Maulide und Leticia González von der Fakultät für Chemie der Universität Wien, sowie um Harald Sitte von der MedUni Wien, hat eine Reihe neuartiger fluoreszierender Moleküle entwickelt.

Chemie - Physik - 02.04.2024
Fluids im Flow: Wie sich Ringpolymere bewegen
Fluids im Flow: Wie sich Ringpolymere bewegen
Es kommt auf die Verknüpfung an: Ringpolymere zeigen unter Scherung unerwartete Bewegungsmuster Ein internationales Forschungsteam erregt mit Berechnungsergebnissen über das Verhalten von Ringpolymeren unter Scherkräften die Aufmerksamkeit der Fachwelt: Reyhaneh Farimani von der Universität Wien und ihre Kolleg*innen zeigten, dass für Ringpolymere die Art der Verknüpfung - chemisch gebunden vs.

Physik - Chemie - 25.03.2024
Die selbstreinigende Wandfarbe
Die selbstreinigende Wandfarbe
Ein Durchbruch in der Katalyse-Forschung macht es möglich: Eine neue Wandfarbe kann sich durch Sonneneinstrahlung selbst reinigen und Schadstoffe aus der Luft chemisch abbauen. Schöne weiße Wandfarbe bleibt meistens nicht für immer schön und weiß. Oft lagern sich verschiedene Substanzen aus der Luft an der Oberfläche an.

Physik - Chemie - 12.03.2024
Ultrakurze Lichtpulse ermöglichen hochpräzise 'künstliche Nase'
Ultrakurze Lichtpulse ermöglichen hochpräzise ’künstliche Nase’
Eine neue Spektroskopie-Methode wurde an der TU Wien entwickelt: Mit Hilfe einer Serie von Lichtblitzen kann man chemische Analysen viel schneller und präziser durchführen als bisher. Egal ob man Umweltproben in der Natur analysieren möchte oder ein chemisches Experiment Überwacht: Oft braucht man hochsensible Sensoren, die mit extremer Genauigkeit selbst winzige Spuren eines bestimmten Gases ,,erschnüffeln" können.

Biowissenschaften - Chemie - 05.02.2024
Des (Pocken)Virus Kern
Des (Pocken)Virus Kern
Der jüngste Ausbruch von Mpox-Viren brachte Pockenviren wieder auf die Tagesordnung der öffentlichen Gesundheit, und machte dabei eine wichtige Wissenslücke deutlich - im Kern der Sache. Nun lüftete ein Forschungsteam des Institute of Science and Technology Austria (ISTA) die Geheimnisse der Kernarchitektur von Pockenviren - durch die Kombination verschiedener Kryo-Elektronenmikroskopie-Techniken mit molekularer Modellierung.

Chemie - Pharmakologie - 01.02.2024
'Tanz der Ladungen' ermöglicht neue Art der chemischen Reaktivität
’Tanz der Ladungen’ ermöglicht neue Art der chemischen Reaktivität
Neue Studie ermöglicht beispiellose Form der Alkentransformation Ein Team der Universität Wien unter der Leitung von Nuno Maulide hat eine neue Methode zur Umwandlung von Alkenen in komplexere Produkte entwickelt. Alkene sind Bausteine, die in verschiedensten Anwendungen - von Pharmazeutika bis Petrochemie - nötig sind und deren Transformation in andere Produkte von besonderem Interesse ist.

Physik - Chemie - 11.01.2024
Erste direkte Abbildung winziger Edelgas-Cluster bei Raumtemperatur
Erste direkte Abbildung winziger Edelgas-Cluster bei Raumtemperatur
Neue Chancen für Quantentechnologie und Physik der kondensierten Materie durch in Graphen "gefangene" Edelgasatome Zum ersten Mal ist es einem Forschungsteam gelungen, kleine Cluster von Edelgasatomen bei Raumtemperatur zu stabilisieren und direkt abzubilden. Diese Errungenschaft eröffnet spannende Möglichkeiten für die Physik kondensierter Materie und für Anwendungen in der Quanteninformationstechnologie.

Chemie - Physik - 11.01.2024
Ammoniak als Alternative zu fossilen Energieträgern
Ammoniak als Alternative zu fossilen Energieträgern
Mag. Raffael Rameshan vom Lehrstuhl für Physikalische Chemie der Montanuniversität Leoben konnte gemeinsam mit einem internationalen Forschungsteam eine Verbesserung bei der Ammoniakgewinnung nachweisen. Diese Erkenntnisse wurden kürzlich im renommierten Fachmagazin ,,Nature" publiziert. Sie können dazu beitragen, den großen Kohlenstoffdioxid-Ausstoß bei der Produktion dieser wichtigen chemischen Verbindung entscheidend zu reduzieren.

Physik - Chemie - 08.01.2024
Der Stein, der Wolken macht
Der Stein, der Wolken macht
Feldspat kommt im Gestein sehr häufig vor. In Form von Partikeln trägt das Mineral extrem effizient zur Wolkenbildung bei. An der TU Wien fand man nun heraus, was dabei passiert. Feldspat ist ein ganz gewöhnliches, unscheinbares Mineral, das ungefähr die Hälfte der Erdkruste ausmacht - doch in unserer Atmosphäre spielt Feldspat eine Überraschend wichtige Rolle.

Chemie - Umwelt - 14.12.2023
Revolutionäre Fortschritte in der CO2-Nutzungstechnologie
Revolutionäre Fortschritte in der CO2-Nutzungstechnologie
Das klimaschädliche CO2 in nutzbare Stoffe umzuwandeln, könnte einen wichtigen Ansatz zur Bewältigung der Klimakrise bieten. An der Johannes Kepler Universität Linz wurden bereits vielversprechende Methoden entwickelt. Eine neue Entdeckung rückt nun die industrielle Nutzung in greifbare Nähe. Mittels spezieller Katalysatoren hat Assoz.

Chemie - Umwelt - 06.12.2023
Weniger Abfall durch Mechanochemie
,,Chemie ist, wenn es raucht und stinkt" lautet eine alte Volksweisheit. Grüne Chemie aber zeigt, dass es auch anders gehen kann. An der TU Wien ist grüne Chemie bereits seit mehr als einem Jahrzehnt in der Forschung verankert. Mit dem interuniversitären Master ,, Green Chemistry " gewinnt sie nun auch in der Lehre an Sichtbarkeit.

Physik - Chemie - 04.12.2023
Quantenphysik: Supraleitende Nanodrähte detektieren einzelne Protein-Ionen
Quantenphysik: Supraleitende Nanodrähte detektieren einzelne Protein-Ionen
Nachweiseffizienz dank extremer Empfindlichkeit 1.000-fach höher als bei konventionellen Ionendetektoren Einem internationalen Forschungsteam rund um Quantenphysiker Markus Arndt von der Universität Wien ist eine bahnbrechende Entwicklung im Bereich der Detektion von Protein-Ionen gelungen: Supraleitende Nanodrahtdetektoren erreichen aufgrund ihrer hohen Energieempfindlichkeit eine fast 100%ige Quantenausbeute und Übertreffen Nachweiseffizienz von herkömmlichen Ionendetektoren bei kleinen Energien um das 1.000-Fache.

Chemie - Physik - 20.11.2023
Zwei Dirigenten für eine chemische Reaktion
Zwei Dirigenten für eine chemische Reaktion
Erstmals gelang es an der TU Wien, die Wirkungsweise sogenannter Promotoren einer katalytischen Reaktion in Echtzeit zu beobachten. Sie spielen in der Technik eine wichtige Rolle, galten aber bisher als wenig verstanden. Katalysatoren braucht man für unzählige chemische Technologien - von der Abgasreinigung bis zur Herstellung wertvoller Chemikalien und Energieträger.

Pharmakologie - Chemie - 14.11.2023
JKU Forscher*innen entwickeln 'Google der Zellbiologie': Zellen und Wirkstoffe 'sprechen' gemeinsame Sprache
JKU Forscher*innen entwickeln ’Google der Zellbiologie’: Zellen und Wirkstoffe ’sprechen’ gemeinsame Sprache
Forscher*innen der Johannes Kepler Universität Linz haben ein revolutionäres neuronales Netz namens "CLOOME" entwickelt. Mit einer bahnbrechenden wissenschaftlichen Errungenschaft haben Forscher*innen der Johannes Kepler Universität Linz ein neuronales Netz namens "CLOOME" entwickelt, das es Zellen und Chemikalien ermöglicht, quasi eine gemeinsame Sprache zu sprechen.

Chemie - Physik - 02.11.2023
Supramolekulare Chemie
Supramolekulare Chemie
Nach 13 prägenden Jahren am Weizmann Institute of Science in Israel wechselt Professor Rafal Klajn nun ans Institute of Science and Technology Austria (ISTA). Seine Gruppe konzentriert sich auf supramolekulare und kolloidale Chemie. Zum Start veröffentlicht die neue Forschungsgruppe sofort ein bahnbrechendes Ergebnis: Das Fachmagazin Science publizierte vor Kurzem die neuesten Erkenntnisse der Gruppe über Moleküle, die mit farbigem Licht in andere Zustände versetzt werden können.
1 2 3 4 5 ... 16 Nächste »