Achtung: diese Anzeige ist nicht mehr gültig. ()

Postdoktorand/-in zur Wirkung von Recylingdüngern

Erschienen
Arbeitsort8046 Zürich, Region Zürich, Schweiz
Kategorie
Funktion
DauerDie Stelle ist auf 2 Jahre befristet
Stellenantritt1.5.2024 oder nach Vereinbarung

Agroscope sucht:

Postdoktorand/-in zur Wirkung von Recylingdüngern

Die Forschungsgruppe Bodenqualität und Bodennutzung beschäftigt sich mit dem Einfluss der landwirtschaftlichen Bewirtschaftung auf die Bodenqualität. Ein wichtiger Fokus ist die Bodenstruktur und ihre Rolle für das Bodensystem und seine Funktionalität. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Entwicklung von Bodenqualitäts-Indikatoren und deren Anwendung in der Langzeit-Bodenbeobachtung.
Phosphorhaltiges Struvit aus der Abwasserbehandlung und Pflanzenkohle können künftig zusammen mit anderen biogenen Reststoffen kompostiert bzw. vergoren werden, um hochwertige Recyclingdünger herzustellen. Die Postdoktorandin oder der Postdoktorand wird die Düngewirkung und mögliche unerwünschte Wirkungen neuer Recyclingdünger untersuchen und mit konventionellen organischen und mineralischen Düngern vergleichen.

Über uns

Der Forschungsbereich Agrarökologie und Umwelt untersucht die Auswirkungen der Landwirtschaft auf folgende Umweltdimensionen: Klima, Luft, Boden, Biodiversität, Nährstoffkreisläufe und Wasser. Basierend auf den Prinzipien der Agrarökologie und unter Verwendung von realen Daten werden Lösungen für eine nachhaltige Landwirtschaft entwickelt. Die Vernetzung zwischen den Disziplinen ist dabei essentiell, um Synergien und Zielkonflikte zu identifizieren.

Agroscope ist das Kompetenzzentrum des Bundes für die Forschung in der Land- und Ernährungswirtschaft. Die Forschenden üben ihre Tätigkeiten an verschiedenen Standorten in der Schweiz aus. Hauptsitz ist Bern-Liebefeld (ab 2026: Posieux FR). Angesiedelt ist Agroscope beim Eidg. Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung WBF.

Beschreibung

  • Planung, Durchführung und Auswertung von Gefässversuchen mit organischen und mineralischen Düngern
  • Bewertung der Auswirkung verschiedener Dünger auf das Pflanzenwachstum, die -Nährstoffaufnahme der Pflanzen und den Boden
  • Regelmässiger wissenschaftlicher Austausch mit den Projektpartner:innen im In- und Ausland
  • Erarbeiten von wissenschaftlichen Publikationen und Konferenzbeiträgen.

Anforderungen

  • PhD in Agronomie, Umweltnaturwissenschaften oder einer verwandten Disziplin
  • Erfahrung in der Planung, Durchführung und Auswertung von Experimenten im Bereich Pflanzenernährung
  • Selbständige Arbeitsweise in einem interdisziplinären Umfeld
  • Kenntnisse zweier Amtssprachen und sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Wir bieten

Wir bieten Ihnen eine abwechslungsreiche Tätigkeit in einem interessanten Arbeitsumfeld sowie eine gründliche Einarbeitung. Eine moderne Forschungsinfrastruktur, flexible Arbeitszeiten und gute Sozialleistungen sind weitere Pluspunkte dieser Stelle.

Kontakt und Adresse

Wenn Sie diese Herausforderung anspricht und Sie das Anforderungsprofil erfüllen, freuen wir uns auf Ihre Online-Bewerbung unter www.stelle.admin.ch, Referenznummer: 9281.

Ergänzende Auskünfte erteilt Ihnen gerne Dr. Iris Wollmann per E-Mail iris.wollmannagroscope.admin.ch (Antwortzeit ca. eine Woche) oder Thomas Gross per E-Mail thomas.grossagroscope.admin.ch oder unter Tel. N° +41 58 480 16 20 (bitte keine Stellenbewerbungen an diese E-Mail-Adresse senden).

Die Bundesverwaltung achtet die unterschiedlichen Bedürfnisse und Lebenserfahrungen ihrer Mitarbeitenden und fördert deren Vielfalt. Gleichbehandlung geniesst höchste Priorität.

Onlinebewerbung unter www.stelle.admin.ch, Ref. Code JRQ$540-9281

Web

Achtung: diese Anzeige ist nicht mehr gültig. ()
Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf myScience.at und die Referenz JobID 43505.